"Romeo und Juliet" auf euren Welten...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • "Romeo und Juliet" auf euren Welten...

      Joa, da mir nunmal die Idee nicht aus dem Kopf geht: Wie könnte man den Plot von Romeo und Julia am besten für eure Welten adaptieren?

      - Wer sind die verfeindeten Familien? (Sind es überhaupt Familien?)
      - Wie sieht die Feindschaft aus?
      - Womit wird gekämpft?
      - Wo trifft sich das Liebespaar?
      - Wo findet die "Balkonszene" statt?

      Usw. ;D
      Nights are deep when days are long. / / / Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    • In enger Auslegung habe ich keine Romeo und Julia-Geschichten in meiner Welt.

      In einem weiteren Sinne, bei stärkerer Abänderung des Plots habe ich einige Geschichten unglücklicher Liebespärchen.

      #1 Eld und Corviéna
      Zwei Magierdynastien, die sich nicht weiter kennen und nicht verfeindet sind. Sie stammt aus einer alteingesessenen Dynastie mit hohem Status, er aus einer jungaufstrebenden Industriellenfamilie und ist neu auf der Magierakademie (war vorher an einer anderen Schule). Sie und ihr Bruder bilden eine politische Gruppe an der Schule mit unerwünschten Ideen, er gerät dazu, es funkt zwischen beiden, schließlich wird die Gruppe als politische verboten und man macht im Untergrund weiter, bis es zum Konflikt mit der staatlichen Obrigkeit kommt. Die Gruppe wird hochgenommen, es gibt Verhandlungen und Urteile, der Bruder wird hingerichtet, sie und er werden in verschiedene Richtungen in die Verbannung geschickt bzw. sollen vorher ihrer Magie beraubt werden. Er flieht zuvor, kann sie nicht retten, sie wird entmagifiziert, mit negativen Folgen für ihre Gesundheit, da sie zu dem Zeitpunkt schwanger war. Alles sehr tragisch, sehr politisch, sehr herzschmerzig.

      #2 Braidon
      Er ein Vagabund, ein Outlaw, Fährtenleser, Jäger, Waldläufer. Sie eine unglückliche Tochter adliger Abstammung, mit einem empathielosen, alkoholabhängigen Schnösel zwangsverheiratet. Sie wehrt sich, schlägt ihn, flieht. Braidon soll sie in der Wildnis finden, wird angeheuert. Er findet sie, lernt sie kennen, verliebt sich. Sie nutzt ihn, will mit ihrer Familie über die Auflösung der Ehe verhandeln, dies scheitert, sie fliehen vor den Häschern in die Wildnis und tauchen unter, ihre Familie und die des Ehemannes zerstreiten sich bis aufs Blut. Die beiden leben in wilder Ehe beisammen, heiraten in einer anderen Kultur und siedeln sich schließlich unweit ihrer Heimat an, sie hat Hoffnung auf eine Versöhnung, sie gründen eine Familie, bauen ein Zuhause auf. Doch dann kommt der Krieg und alles kommt anders als geplant und am Ende bleibt nur einer übrig...weiteres wird es hoffentlich irgendwann in einem Buch zu lesen geben. :P ;)
      Gib jedem Tag die Chance, der beste deines Lebens zu werden. - Mark Twain
    • Ro'n'cho und Cho'r'cho - ein Drama aus Chton's'chr:

      Jundurg schrieb:

      - Wer sind die verfeindeten Familien? (Sind es überhaupt Familien?)

      Das dürften zwei verschiedene Kasten sein. Vielleicht Philosopen und Bootsbauer? Oder Verwalter und Händler?

      Jundurg schrieb:

      - Wie sieht die Feindschaft aus?

      Unterschiedliche Vorstellungen davon, was für die Stadt am Besten ist.

      Jundurg schrieb:

      - Womit wird gekämpft?

      Mit Worten. Stundenlange Ratsdiskussionen, bürokratische Gemeineiten

      Jundurg schrieb:

      - Wo trifft sich das Liebespaar?

      Sie kennen sich vermutlich aus der Kindheit und haben sich wohl irgendwann für unterschiedliche Kasten entschieden. Aber als es Philosoph Ro'n'cho zufällig zum Hafen Thon'ch'thon's verschlägt, trifft es Bootsbauer Cho'r'cho wieder - unsterbliche Liebe.

      Jundurg schrieb:

      - Wo findet die "Balkonszene" statt?

      Vielleicht an der Oberfläche des Felsens, in dem Chton's'chr liegt...
      Genrekonstruktivist, Weltformeltheoretiker und professioneller Es-sich-selbst-kompliziert-Macher

      Fragen stellen ist wichtiger als Antworten geben. Meistens...
    • Benutzer online 1

      1 Besucher