Inspiration durch Musik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was hören die Bastler beim basteln?

      Ey, ich finds nicht... hätte schwören können wir haben einen Thread über die Musikvorlieben der Bastler beim basteln... oder war das nur in der Last.fm Gruppe? Naja. Wenn es einen gab, ist er schon ALT. :lol:

      Was für Musik hört ihr beim basteln? Was inspiriert euch, und warum? Was bevorzugt ihr, und was geht gar nicht? Unterscheidet sich eure Musikpräferenz beim basteln von dem was ihr sonst so hört?









      Bastel-News ab jetzt im Profil zu finden ^^
    • Was für Musik hört ihr beim basteln? Was inspiriert euch, und warum? Was bevorzugt ihr, und was geht gar nicht? Unterscheidet sich eure Musikpräferenz beim basteln von dem was ihr sonst so hört?

      Soundtracks, Soundtracks und Soundtracks... Ab und zu mal auch Metal, aber auch nicht alles. Und darin unterscheidet sich auch meine Musikpräferenz beim Basteln zu sonst so ein wenig. Also im Auto hör ich z.B. nur Metal oder ähnliches. Aber beim Basteln, Lesen oder auch Spazierengehen höre ich mehr Soundtracks als was anderes, weil ich irgendwie was brauch, was bei mir Bilder und eine gewisse Atmosphäre erzeugt.
      Bastle ich z.B. an Gaia, so höre ich bevorzugt Soundtracks von Final Fantasy, Riddick, Gears of War, Matrix, Ghost in the Shell, Akira, Star Wars, Judge Dredd, usw. Für Cimorra eher den Conan-OST, Red Sonja, God of War, Musik von Bernhard Herrmann und ähnliches. Wenn Metal, dann bevorzugt Bal-Sagoth, da ich dadurch auch eine ganz bestimmte Stimmung erhalte.
      Was immer wieder aber auch beim Basteln geht, ist z.B. The Vision Bleak.

      Was ich beim Basteln überhaupt nicht vertragen kann, ist reines Geknüppel, was bei mir keine Bilder und keine Atmosphäre erzeugt. Das geht so zum Hören oder zum Autofahren, aber zum Basteln, Zeichnen, Schreiben oder Lesen geht es nicht. Lenkt mich nur ab und stört mich mehr als wie es was bringt.
      "Barbarism is the true nature of mankind. Civilisation is unnatural!" - Conan
      "Das ist KEIN Müll! Das ist MEINE WELT!" - Rilli
      Gaia | Cimorra | Brainfarts
      Deviant Art | Logan's Fantastische Welten

    • Zum basteln mag ich keinen Gesang. Oder nur wenig.
      Während ich "normal" immer gern Gesang haben und ungern Soundtracks höre, ist es beim basteln anders. Da lenkt Gesang ab.

      Trotzdem findet sich unter meiner Bastelmusik z.B. was von Sting, also durchaus schon Gesang, aber nichts poppiges, sondern das Album "Soul Cages", das ja sehr stimmungsvoll und "weich" ist.
      Außerdem noch Enigma, Dagaard, Dead Can Dance, Faun, Mila Mar (aber weniger) und solches.

      Bei Filmsoundtracks bin ich ja sehr wählerisch und mag eigentlich nur John Williams und James Horner. Trotzdem hör ich manchmal zum basteln den HdR Soundtrack, allerdings nicht bevorzugt.

      Aus dem ganzen Stimmungsvollen fällt nur In Extremo total heraus, das zwar im Vergleich ziemlich wild ist, aber irgendwie fest zu meiner Bastelmusik gehört (obwohl ich es "normal" nicht bevorzugt höre).
      Bastel-News ab jetzt im Profil zu finden ^^
    • Leider ist dieser Thread "verschoben" worden (weil es ihn schon gab) und meine Antwort ist weg. *heul*

      Musik ist ein Fundament für mich. Zwar muss ich nicht Musik hören, um zu Weltenbasteln (Wanderungen, Kunstwerke, andere Welten und Geschichten tun es auch), aber wichtig ist mir das trotzdem. Ein Blick auf Mtalis Influence Map zeigt schon ein paar Alben.
      Da ist "Best of Sting" dabei, was neben "Soul Cages" definitiv einen Einfluss auf mich hatte -- in die Einflusskarten-Diskussion hatte ich schon geschrieben, dass diese Alben (neben "Graceland" von Paul Simon) meine ständigen Begleiter im australischen Busch waren. Die Dürre vieler Landschaften passte zu Liedern wie "mad about you" oder "all this time". Mir gefällt auch, wie Sting religiöse Themen angeht, da das alte Testament, die erfolgreichste Buchreihe aller Zeiten, definitiv ein Vorbild ist.
      Die Stimme von Beatrice Beliffassi, der Frontsängerin von Beast, einer Band aus Montreal, hat diese Art Trockenheit verinnerlicht. Ich denke es liegt am Krächzen, etwas das ich auch bei Jan Delays Soul interessant finde.
      Dann höre ich K-Pop von der berühmtesten ausländischen Band Japans, die witzigerweise auch Beast heißt. Beast, die sich oft auch B2ST schreiben, sind eine Boygroup aus Seoul. Sowohl die Musik, als auch die Videos sind nach meinem Geschmack, aber das ist wirklich nichts, wofür ich Empfehlungen aussprechen würde. Aber hier findet eine Synthese aus den Bildern (die oft kitschig oder popig sind) und der Musik statt, was mir beim Bebasteln von Tanzstilen hilft (auch wenn ich z.B. den Foxtrott ebenso gerne zur Vorlage nehme). Und ja die sind sehr weiblich.
      Anime-Bilder aus Ghost in the Shell und Wolfs Rain (in der Influence Map) stehen auch ein bisschen für Kanno Youko, das Wunderkind des Jazz und überhaupt habe ich viele Jazz-Interpretationen in den Ohren, wenn ich bastele. Yamanaka Chihiro zum Beispiel, eine andere Japanerin, die sehr beeindruckende Klavierstücke macht (die ich aber nicht jeden Tag hören könnte, dazu ist "abyss" zu abgründig ;) ).
      Keb' Mo's Bluesmusik begleitet den Entstehungsprozess der Welt schon länger, als es die Welt gibt.
      Klesmermusik und gregorianische Gesänge haben auch ihre Nische in meinen Trommelfellen. :)
      Ansonsten höre ich noch Nina Simone, Camille, Al Green, Pink Martini, Geoffrey Oryema, Johnny Clegg, Mǎ Yǒuyǒu, Edvard Grieg, Johannes Brahms, Carl Orff und unzählige andere Musiktalente. ;) Ich hatte eine schöne Liste, aber der Beitrag ist nun im Limbus verschollen.
    • Irgendwie scheint die Musik von Sting generell weltenbastelfördernd zu sein, wenn ich eure Beiträge so lese. Die Anfänge meiner Welt und des dazugehörigen Geschreibsels sind bei mir nämlich auch zur Musik von Sting entstanden (vor allem zu der Best-Of, "Brand New Day" und dem damals neuen Live-Album "All This Time") sowie zum Soundtrack zu "Spirit" von Bryan Adams und Hans Zimmer. Ich brauche diese Musik nur zu hören, schon will ich basteln. Kürzlich habe ich mir dann "Symphonicities" und "Live In Berlin" von Sting geholt, und wieder derselbe Sofort-Bastel-Drang. Wenn der Mann nicht so "groß" wäre, würd ich sagen, wir schreiben ihm ne kollektive Dankesmail. :lol:
    • Videospielsoundtracks bringens voll :3
      Ich hab die meisten Soundtracks von Final Fantasy und eine ganze Menge mehr, die finde ich alle sehr inspirierend. Überhaupt höre ich beim Bastelieren lieber Musik in denen nicht gesungen wird, Filmsoundtracks sind auch cool dafür, vor allem Sherlock Holmes. Die Stimmung die die Musik erzeugt fließt dann irgendwie ganz von allein in mein Schreiben rein.
      Beim Zeichnen hingegen höre ich dann lieber Metal, da muss ordentlich was los sein :lol:
      ~ Legend speaks of a beast ~
      ~ Three hundred miles from it’s tip to it’s tail ~
      ~ None have seen it, yet all know it’s name ~
      ~ Like the ark of the convenant, or the holy grail ~
    • N'Abend!

      Dieser Thread kommt mir gerade gelegen, denn wir suchen für unser RM-Spiel neue Musik. Immer nur LOTR ist ja auch langweilig.

      Sagt mal, könnte man bei den Musik-Vorschlägen danach nicht auch hinschreiben, wozu es passt?
      Viele Bands oder Filme kenn ich nicht, und ich weiss dann bei euren Tipps nicht, ob das jetzt Inspirations-Sound sein soll für eine Fantasy-Welt oder eher für eine Sci-Fi-Welt.

      Meine Vorschläge:
      - Soundtrack von Transformers (passt auch gut zu Fantasy, auch wenn der Film ziemlich doof ist, wie ich finde)
      - Soundtrack von Gladiator (klassisch und "neutral" in Stil und Zeit, weil's irgendwie zu allem passt)
      - Loreena McKennit (ziemlich esoterisch irgendwie, gut fürs Elbenvölker kreiieren und Zauberfeen heraufbeschwören ;D )
      - Soundtrack von Robin Hood / neuer Film mit Russel Crowe (Mittelalter meets Klassik und nordische Folkmusik)
      und mein most Favourite:
      - Soundtrack von Braveheart (der natürlich auch mein Lieblingsfilm ist *love-it* - Freeeeeeeedoooooooom!)

      Guts Nächtle,
      Goldie
    • Musik ist mir ebenfalls sehr wichtig. Ich höre sehr viel Trance, am liebsten ohne Gesang und genau so gerne Meditations-/New Age- Musik oder Ambient. Das passt auch zu meinen Welten und gibt mir neue Ideen, wenn mir sonst nichts mehr einfällt. Indianische Musik find ich auch toll! Rock passt nicht zu meinen Welten, auch wenn ich es abseits des Weltengeschehens gerne höre. Ansonsten mag ich sehr gerne die Musik von Akira Yamaoka (Silent Hill), Final Fantasy und Zelda als Quelle der Inspiration.
    • Also ich höre allgemein bevorzugt Spielesoundtracks und -remixes, besonders von alten PC- und Nintendo-Spielen. Von klassischen Adventures und Rollenspielen bis hin zu Plattformern und Beat-em-ups sind so ziemlich alle Genres vertreten. Am meisten sagen mir hierbei und auch bei "normaler" Musik Stücke zu, die in die Richtungen Klassik, Rock und teils auch Jazz gehen, aber vieles kann ich auch nicht zuordnen und es gibt auch einige Beispiele aus anderen Genres die mir gefallen.
      Beim Weltenbasteln suche ich mir dann eben etwas aus, was gerade vom Thema oder der Stimmung her passt. Auch wenn ich nur sehr selten direkt von einem Musikstück allein inspiriert werde, hilft mir die Musik, mich in die richtige Stimmung hinein zu versetzen oder sie erinnert mich an bestimmte Szenen, die mich inspirieren.
      "Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen."
      - Douglas Adams, "Das Restaurant am Ende des Universums"

    • Mich inspiriert eigentlich sämtliche Musik, die ich zu Hause zur Verfügung habe; woran ich grad bastel, hängt manchmal auch davon ab, was die Zufallswiedergabefunktion mir auf die Ohren gibt: Bei HdR-Soundtrack eher Geschichtliches, ein paar nette Schlachten :diablo: ... Hm, das kann nicht stimmen, denn dann würde ich ja immer nur Schlachten ausarbeiten :lol: Ne, aber bei Nightwish kann ich zum Beispiel an der Götterwelt arbeiten, bei Metallica an irgendwelchen hochtödlichen Tieren ...

      Aber das Beste um die Kreativität zu fördern ist eh noch immer mein Klavier neben meinem PC.
    • Musik hilft mir meistens nicht direkt beim Basteln, sondern eher dabei ein bestimmtes Gefühl oder eine Art Grundstimmung für verschiedene Dinge in meiner Welt zu bekommen. Meistens sind das die Soundtracks der Animes, die ich gerade gucke. Die meisten haben einen unglaublich guten ( Der Madoka Magika OST z.B). ES sind eher die Animes selbst die mich für meine Welt inspirieren.
      "Wenn man im Supermarkt 'ne Melone zurückgeben will, ist der ganze Tag vorbei. "
      -Marge Simpson
    • Also beim schreiben selber kann ich keine Musik hören, das regt mich nur auf. Allerdings find ichs oft ganz gut sich vorher Musik anzuhören, die entweder musikalisch oder textlich irgendwie zum Thema passt, einfach, um etwas in Stimmung zu kommen und ein Gefühl für die Sache zu kriegen. Meine Orte und Charaktere haben deswegen wohl auch immer inoffizielle Theme Songs. Ansonsten kommt es auch ziemlich oft vor, dass ich einfach irgendwas höre und dann genau dadurch plötzlich ne Idee kriege.

      Aber um mal ein Beispiel zu geben, die ganze letzte Beschreibung eines Krieges hat zum Beispiel quasi Sabaton für mich geschrieben. Ok, eigentlich war es im Grunde nur eine Zeile: "We ride on the wind we ride through the sky, like unholy birds of war we fly." :D

      Was ich dagegen gar nicht haben kann ist, wenn im Hintergrund irgendwelche Instrumentalstücke laufen. Das nervt und ist so ein langweiliges Gedudel, das einen ja völlig verrückt macht. Und je angeblich entspannender es ist, desto schlimmer wird es. Gut, wenns dann thematisch wieder passt ist es ok, aber meistens brauch ich einfach auch etwas Text.
    • Welches Lied von Sabaton ist das denn?
      Ich habe auch einiges von denen als Hintergrund für die kriegerischen Episoden meiner Weltgeschichte. ;)
      Besonders das Lied "Let's defend our glorious land" gibt die Mentalität mehrerer meiner Völker wieder.

      Auch sonst gibt es bei mir sehr viel Inspiration durch Musik und zwar quer durch alle Richtungen. Manchmal passt es einfach, und dann hilft mir das schon sehr dabei, irgendwas zu entwickeln.
    • Amanita schrieb:

      Welches Lied von Sabaton ist das denn?
      Vermutlich schlägst du nun deinen Kopf auf die Tischplatte, aber es ist "Birds of war." ;)

      Auch schön für das generische Luftkampf-Geschreibsel ist da natürlich "Aces in Exile", das hat einfach diesen tollen Bordgeschütz-Rythmus.

      Aber ja, ich stimme dir zu. Kommt natürlich drauf an, was man machen will, welche Musikrichtung grad passt.
    • Was ich dagegen gar nicht haben kann ist, wenn im Hintergrund irgendwelche Instrumentalstücke laufen. Das nervt und ist so ein langweiliges Gedudel, das einen ja völlig verrückt macht. Und je angeblich entspannender es ist, desto schlimmer wird es.


      Naja, es gibt ja auch Instrumentalmusik, die nicht langweilig ist. ;)

      Ansonsten kann ich das grade gut nachvollziehen, ich reagiere nämlich total allergisch auf "Entspannungsmusik". Damit kann man mich zur Weißglut treiben. ;D Ich brauch düstere Klänge und Gewalt, sonst gehts mir (musikalisch) nicht gut. :)
      Nights are deep when days are long. / / / Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    • Goldie schrieb:

      Dieser Thread kommt mir gerade gelegen, denn wir suchen für unser RM-Spiel neue Musik. Immer nur LOTR ist ja auch langweilig.

      Zum Thema "Hintergrundmusik fürs Rollenspiel" haben wir sogar einen ganz eigenen (und geradezu altehrwürdigen) Thread, guckstu hier. :)
      Je größer der Begriff, desto kleiner bekanntlich sein Inhalt – und er hantierte mit Riesenbegriffen.
      - Kurt Tucholsky über Rudolf Steiner
    • Für meine Bastelphasen und auch für meine sonstige Zeit am Pc hab ich mir eine 10 Stunden lange Youtube Playlist zusammengestellt, welche beim basteln auf Zufallsmodus läuft. Darin finden sich viele Stücke von Two Steps From Hell, Audiomachine und ES Posthumus, welche hauptsächlich Trailermusik komponieren. Dazu kommen Unmengen von Filmsoundtracks wie zB Herr der Ringe, Shrelock Holmes, Inception, Matrix, Fluch der Karibik, usw. Die meisten Soundtracks stammen dabei von Hans Zimmer, dassen Name hier bekannt sein sollte (Wenn nicht, nachhohlen!). Einige Soundtracks von Spielen, Serien und Animes runden das ganze dann zu einer wunderbaren Bastelliste ab :)
      Wer mal reinhören will, hier ist der Link: youtube.com/playlist?list=PL96DABEB46A517882
      Viel spass beim durchhören :)
      Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist. Es wär nur deine Schuld wenn sie so bleibt (Die Ärzte)