Gesetze, die Minderheiten benachteiligen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Die diesjährige Olympiade beginnt am 19 .7.
    Das WBO-Orgatool ist hiermit initialisiert. Es mögen sich vor allem für die ersten Kategorien schnell findige Jury-Mitglieder finden.
    Wir wünschen allen viel kreativen Spaß!

    • Gesetze, die Minderheiten benachteiligen

      Hallo liebe Bastler, ich habe mal wieder was Diskussionswürdiges gefunden. Ich habe nämlich gelesen, dass in Queensland die Gay Panic Defense abgeschafft worden ist, worauf ich mich fragte: Gibt es sowas in meinen Welten (Antwort: Ja) und was gibt es in der Art auf anderen Welten so?
      Ich meine hier jetzt explizit nicht ungerechte Gesetze wie "Mitglieder der Gruppe XY dürfen nicht Auto fahren" oder so, sondern Dinge, die erst relevant werden, wenn ein Mitglied der Gruppe XY Opfer einer Straftat wurde und das Strafmass von diesem Gesetz abhängt.

      Wie sieht es auf euren Welten aus?
      Wer das liest, ist auch nicht schlauer als vorher.
    • Ich hab das in der und der gegenteiligen Form

      Meine Nayu haben als fahrendes Volk durchaus etwas den Ruf den Zigeuner hier früher hatten und sind deshalb besonders gerne Opfer von Racial Screening. Die Strafen für Nayu sind gesetzlich aber in vielen Regionen anders gestrickt. Gefängnisstrafen sind für Nayu ziemlich eine Todesstrafe weil sie unter Gefangenschaft sehr leiden und schnell eingehen, oft innerhalb einer Woche. Im Gegenzug sind materielle Strafen deshalb für sie höher und für mehr Taten ausgeschrieben.
      Selbst wenn man sagt dass man außerhalb von Schubladen denkt, bestimmen immer noch die Schubladen das Denken. Erst wenn man sich bewusst ist dass die Schublade selbst nicht existiert kann man wirklich Neues erfinden

      INDEX DER THREADS ZU LHANND
    • Hm, das bezieht sich jetzt nicht auf die Diskriminierung einer Bevoelkerungsgruppe als Opfer, aber es gibt auf meiner Welt Laender, wo einem diese "Ich war ausnahmsweise in einem ungewoehlichen Bewusstseinszustand"-Verteidigung als negativ statt als positiv angelastet wird.
      Sprich: "Ich hab mich betrunken und dann hab ich X erschlagen" wird ausgelegt als "Du kannst nicht verantwortungsvoll mit Alkohol umgehen und bist deshalb eine Gefahr fuer die Gesellschaft und musst deshalb weggesperrt werden". Oder "Ich bekomme Gay Panic (wtf?! :gaga: ), deshalb hab ich den umgebracht" wird zu "Du hast eine gefaehrliche psychische Stoerung und dich selbst nicht im Griff und musst deshalb weggesperrt werden".
      Es wird also eine gewisse Anforderung an die Selbstregulierung des eigenen Bewusstseins gestellt.
      Roald Dahl, Revolting Rhymes, Little Red Riding Hood and the Wolf:
      The small girl smiles. One eyelid flickers. / She whips a pistol from her knickers. / She aims it at the creature's head / And bang bang bang, she shoots him dead.
      A few weeks later, in the wood, / I came across Miss Riding Hood. / But what a change! No cloak of red, / No silly hood upon her head.
      She said, "Hello, and do please note / My lovely furry wolfskin coat."
    • Also in dem bisher von mir ausgearbeiteten Land Oldanien gibt es kein festgelegtes Strafrecht für irgendwas.
      Es gibt lediglich einen Katalog mit Empfehlungen, Entscheidungshilfen und welche Aspekte wie gewichtet werden sollten.
      Ansonsten sind Strafrechtsverfahren immer indivduell und die Bestrafung ist mehr vom Zeitgeist als von politischen Festlegungen abhängig.
      Die einzigen Grenzen, die gesetzt werden, sind internationale Konventionen, die z.B. Folter, Todesstrafe, Isolation, schwere Zwangsarbeit usw. verbieten.
      Deutsch-oldanisches Institut Leipzig
    • KeyKeeper schrieb:

      Hm, das bezieht sich jetzt nicht auf die Diskriminierung einer Bevoelkerungsgruppe als Opfer, aber es gibt auf meiner Welt Laender, wo einem diese "Ich war ausnahmsweise in einem ungewoehlichen Bewusstseinszustand"-Verteidigung als negativ statt als positiv angelastet wird.
      Sprich: "Ich hab mich betrunken und dann hab ich X erschlagen" wird ausgelegt als "Du kannst nicht verantwortungsvoll mit Alkohol umgehen und bist deshalb eine Gefahr fuer die Gesellschaft und musst deshalb weggesperrt werden". Oder "Ich bekomme Gay Panic (wtf?! :gaga: ), deshalb hab ich den umgebracht" wird zu "Du hast eine gefaehrliche psychische Stoerung und dich selbst nicht im Griff und musst deshalb weggesperrt werden".
      Es wird also eine gewisse Anforderung an die Selbstregulierung des eigenen Bewusstseins gestellt.


      Würde ich auch in unserer Welt gut finden!
      Dieser Account existiert nur noch, weil die Administration nicht auf die Bitte nach Löschung reagiert.
    • In 2a gibt es den Inselstaat Afrikarand (der gar nicht in der Nähe von Afrika liegt, es gibt verschiedene Theorien, warum der so heißt). Dort haben grundsätzlich alle Wirbeltiere außer Knochenfischen die Rechte, die wir als Menschenrechte bezeichnen würden. Später wurde das erweitert auf alle Lebewesen von anderen Planeten.
      Niemand hat aber daran gedacht, dass es durchaus auch einige sapiente Tintenfische, Insekten und, ja, Knochenfische auf der Erde von 2a gibt. Die werden zwar deshalb für gewöhnlich nicht anders behandelt, Straftaten gegen sie können aber nicht verfolgt werden, weil es genaugenommen keine Straftaten sind.
      Wie man sich denken kann, meiden sie den Afrikarand eher.