Ropidts Welt - Bastel & Würfelthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Die diesjährige Olympiade beginnt am 19 .7.
    Das WBO-Orgatool ist hiermit initialisiert. Es mögen sich vor allem für die ersten Kategorien schnell findige Jury-Mitglieder finden.
    Wir wünschen allen viel kreativen Spaß!

    • Ich schau mir die unter Menschen dominierende Religion Üükána nochmal genauer an.

      Spoiler anzeigen

      14 anthropomorphe Gottheiten, verschiedenen Aspekten des Lebens gewidmet. Welche sind das?

      (ich nutze als Hilfestellung für die Fragen die Random-Funktion der englischen Wikipedia)

      #1 - Zzaa-Jajsoi
      - gibt es eine Gottheit des Fischens (Jagen von Wassertieren)? - eher nein
      - eine Gottheit des Wassers? - nein
      - eine Gottheit des Jagens? nein
      - eine Gottheit, die mit Knochen assoziiert wird? ja
      - wird diese auch mit dem Tod assoziiert? - nein.
      - mit Gesundheit? - nein
      - mit Gerüsten? - eher ja
      - mit Stabilität? - es ist kompliziert
      - mit Zusammenhalt einer Gruppe? - ja genau.

      #2 - Uufei
      - gibt es eine Gottheit, die mit Finanzen zu tun hat? - eher nein
      - mit Besitz? - nein
      - mit Handel? - ja
      ok aber nicht für Geld
      - mit Warentransport? - eher nein
      - mit Tauschhandel? - ja
      - mit Nehmen? - aber sowas von!
      - mit Geben? - ja

      #3 - Llhu
      - gibt es eine Gottheit, die mit Denken assoziiert wird? - ja
      - im Sinne von praktischem Forschen? - ja
      - auch theoretisch, abstrakt? - eher nein
      - "Wissenschaft"? - es ist kompliziert
      - quasi Ingeneur, Basteln? - eher ja
      - Technik? - eher ja
      - Bauen? - nein.

      #4 - Isaaß
      - gibt es eine Gottheit, die mit Bildern assoziiert wird? - eher ja
      - mit Formen? - eher nein
      - mit Färben? - es ist kompliziert
      - mit Farben? - nein!
      - mit visuellem Gestalten? - jein, vllt
      - mit Klangfarben? - ja
      - mit Geräuschen? - ja!
      - mit Sprache? - ja
      - mit Gesang? - nein.

      #5 - Ij-j-j-gm
      - gibt es eine Gottheit, die mit Unfreundlichkeit assoziiert wird? - ja
      - mit Konflikt? - es ist kompliziert
      - mit Passiv-Aggressivität? - eher nein
      - mit Beleidigung? - nein
      - mit Ablehnung? - nein
      - mit Förmlichkeit? - nein
      - mit Rücksichtslosigkeit? - ja
      - mit Chaos? - ja!
      - mit Lärm? - nein
      - mit Ausbrechen aus der Norm? - ja

      #6 - Nuiww
      - gibt es eine Gottheit, die mit Medien assoziiert wird? - definitiv nicht.
      - gibt es eine Gottheit, die mit Gesang assoziiert wird? - ja
      - mit Erzählen? - ja, aber sowas von!
      - mit Theater? - ein bisschen
      - mit aufgeschriebenen Geschichten? - ja
      - mit Geschichte? - ja, definitiv!

      #7 - Ugotööluf
      - gibt es eine Gottheit, die mit Lehren assoziiert wird? - nein
      - gibt es eine Gottheit, die mit Bergsteigen assoziiert wird? - eher ja
      - mit Reisen? - aber sowas von!
      - mit Schifffahrt? - ja
      - mit Fußwandern? - ein bisschen
      - mit Klettern? - nein
      - mit Fliegen? - ein bisschen
      - mit dem Meer? - es ist kompliziert
      - als Gegenpol (im Konlikt stehend) zum Meer? - ja

      #8 - Väsgg
      - gibt es eine Gottheit, die mit Waffen assoziiert wird? - eher nein
      - mit Schneiden? - nein
      - mit Wachen? - ja, genau!
      - mit Spionage? - ja, genau!
      - mit Geheimnissen? - aber sowas von!
      - mit Grenzposten? - es ist kompliziert
      - mit Überwinden von Grenzen? - ja
      - mit Diebstahl? - aber sowas von!
      - mit Vertrauensbruch? - ja

      #9 - Bonnoggita
      - gibt es eine Gottheit, die mit kleinen Tieren assoziiert wird? - jein, vllt
      - mit Kleinheit? nein
      - mit Krabbeln? - ja
      - mit Kindern? - eher nein
      - mit Böden? - jein, vllt
      - mit Demut? - nein
      - mit Höhlen? - nein
      - mit Klettern? - ja genau
      - mit Bäumen? - nein
      - mit Gebäuden? - aber sowas von gar nicht!
      - mit Seilen? - nein
      - mit Tieren? - es ist kompliziert
      - mit Tierhaftigkeit? - nein
      - mit Fleisch? - eher nicht
      - mit Körperteilen? - ja
      - mit Händen/Füßen? - nein
      - mit den Beinen/Armen? - ja
      - mit Sexualität? - ja genau
      - mit Fortpflanzung? - ja

      #10 - Mseie
      - gibt es eine Gottheit, die mit Sport assoziiert wird? - ja
      - mit Werfen? - nein
      - mit Ringen? - aber sowas von!
      - mit Kampf außerhalb von Sport? - nein
      - mit Kampfsport mehr generell? - nein
      - mit Muskelkraft? - ein bisschen

      #11 - W-Pirill
      - gibt es eine Gottheit, die mit Apokalypse assoziiert wird? - nein
      - mit bösartigen Wesen? - nein
      - mit Ödland? - ja
      - mit Trostlosigkeit? - nein
      - mit Schönheit? - nein
      - mit Verfall? - ein bisschen
      - mit Zerstörung? - eher nicht
      - mit Wüsten? - nein, definitiv nicht
      - mit Ruinen? - nein
      - mit Ungenutztheit? - ja
      - mit Anfängen? - ja genau
      - mit Bauen? - nein
      - mit Stille? - aber sowas von gar nicht!
      (okay, also mit Lärm)
      - mit der Schöpfung? - nein
      (Lärm ungenutzt -> so ne Art weißes Rauschen)
      - mit Undefiniertheit? - ein bisschen
      - mit Rauschen? - ja

      #12 - Raarü
      - gibt es eine Gottheit, die mit Boxen assoziiert wird? - ja genau
      - mit Krieg? - aber sowas von gar nicht!
      - mit Sport? - ja
      - mit anderem Kampfsport? - ja
      - mit Nahkampf? - nein
      - mit Wetten? - nein
      - mit Werfen? - eher nicht
      - mit Schießen? - nein
      - mit Fernkampf? - nein
      - mit "geistigen Kampf"? - nein
      - mit Rhetorik? - jein, vllt
      - mit verbalen Schlägen? - nein
      - mit Schauspiel? - nein
      - mit Schnelligkeit? - nein
      - mit Drücken/Schieben? - eher ja
      - mit Seilziehen? - nein
      - mit Gewichten? - nein
      - mit einem Sport, der darin besteht, sich wegzuschieben? - aber sowas von!
      (wohlgemerkt NICHT mit Ringkampf, denn das wäre ja ein anderer Nahkampf o_0)

      #13 - Teeugu
      - gibt es eine Gottheit, die mit Schnitzen assoziiert wird? - ja
      - mit Schreiben? - nein
      - mit abstrakter Kunst? - ja
      - mit Häuser-Verzierungen? - ja
      - mit Verzierungen mehr generell? - ja
      - mit Schönheit? - ja
      - mit Schmuck? - eher nicht so
      - mit Landschaftsgestaltung? - eher nicht so
      - mit Formen? - nein
      - mit Malen? - nein!
      - mit Texturen? - nein (also nicht allgemein)

      #14 - Dmmnu
      - gibt es eine Gottheit, die mit Flugtieren assoziiert wird? - eher nicht so
      - mit Haaren? - nein
      - mit Abwasser? - nein
      - mit Luft? - nein
      - mit Oben? - ja
      - mit dem Himmel? - ja
      - mit Wetter? - nein!
      - mit Streben? - eher nicht
      - mit Stehen? - ja
      - mit Zukunft? - ja
      - mit Weitblick? - eher nicht so
      - mit Orakeln? - ja, etwas
      - ist die Zukunft oben? - aber sowas von!
      ^^

      - haben Gottheiten einander ähnliche Namen? - nein
      - haben Gottheiten definierte Geschlechter? - ja, definitiv
      - kommen alle 3 Geschlechter vor? - nein
      - Wobba und Frauen, wie in Sag das!? - nein
      - nur Wobba? - nein
      - nur Frauen? - ja


      Üükána hat 14 Göttinnen (alles Frauen):

      #1 - Zzaa-Jajsoi
      Göttin der Knochen, die den Zusammenhalt einer Gruppe symbolisieren, auch deren Gerüst, aber nur metaphorisch.

      #2 - Uufei
      Göttin des Tauschhandels (ohne Geld), bzw. Austauschs, und zwar besonders des Nehmens, und erst sekundär des Gebens.

      #3 - Llhu
      Göttin des praktischen Denkens, des Forschens, Erfindens - aber eher im Sinne der Technik, nicht der Wissenschaft oder abstrakter Theorien. Nicht des Bauens, eher des Bastelns.

      #4 - Isaaß
      Göttin der Geräusche, Klangfarben und der Sprache. (Nicht jedoch des Gesangs)

      #5 - Ij-j-j-gm
      Göttin des Chaos, der Unfreundlichkeit und Rücksichtslosigkeit, Ausbrechen aus einer gesellschaftlichen Norm.

      #6 - Nuiww
      Göttin des Erzählens, der Geschichte und des Gesangs. Inkludiert auch schriftliche Erzählung. Selten auch mit Theater assoziiert.

      #7 - Ugotööluf
      Göttin des Reisens, insbesondere mit Schiffen oder Booten; selten auch des Fußwandern, Bergwanderns oder Fliegens. Sie wird als im Konflikt mit dem Meer gedacht.

      #8 - Väsgg
      Göttin der Spionage, des Diebstahls, der Geheimnisse, der Wachen, des Vertrauensbruchs und dem Überwinden von Grenzen.

      #9 - Bonnoggita
      Göttin der Sexualität, der Arme und Beine, der Fortpflanzung und des Krabbelns (als Bewegung mit Armen und Beinen statt auf Füßen). Auch mit Klettern assoziert, allerdings nicht so sehr auf etwas.

      #10 - Mseie
      Göttin des sportlichen Ringkampfs. Und zwar ausschließlich dieser einen Sportart. Vage assoziiert noch mit Muskeln.

      #11 - W-Pirill
      Göttin der Anfänge, des unbenutzten Ödlands, der Undefiniertheit. Nicht jedoch der Wüste oder der Leere, vielmehr wird aus dem Rauschen begonnen.

      #12 - Raarü
      Göttin des sportlichen Boxkampfs und des sportlichen Einander-Wegschiebens, einem Sport, der nicht als Nahkampf betrachtet wird. Wie Mseie auch außschließlich als Sport, auf keinen Fall mit Krieg zu verbinden.

      #13 - Teeugu
      Göttin der Schönheit, der Verzierung, abstrakter Kunst und des Schnitzens. Nicht jedoch des Malens oder Schreibens, oder der Formen!

      #14 - Dmmnu
      Göttin der Zukunft, des Obens, und des Himmels. Die Zukunft wird als etwas betrachtet, das oben liegt. Lose noch assoziiert mit Orakeln. Gar nicht jedoch mit Luft oder Wetter!
      Nights are deep when days are long. / / / Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
      »Aus den Nacken waren Kehlköpfe geworden.« (2019)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jundurg ()

    • Aber was machen die Üükána-Gläubigen denn eigentlich mit ihren Göttinnen?

      Spoiler anzeigen

      - haben einzelne Menschen zu bestimmten Göttinnen eine nähere Beziehung? - eher nicht
      - steht zu einem bestimmten Zeitpunkt eine oder mehrere Göttinnen im Vordergrund? - ja
      - ist so ein Zeitpunkt an eine Gruppe gebunden? - nein
      - an einen Lebensabschnitt? - ja
      - werden in einem typischen Leben quasi alle 14 einmal durchlaufen? - ja
      - ist die bisherige Reihenfolge dabei schon zu berücksichtigen? - nein
      - ist die Reihenfolge für alle Menschen gleich? - aber sowas von!
      - wird jede nur einmal durchlaufen? - ja

      Okay, ich fürchte, ich werde Chaos anrichten. W-Pirill helfe mir!

      Statt die Reihenfolge komplett random zu machen, werd ich doch Fragen stellen in Richtung von etwas, das mir sinnvoll erscheint. (The point of RW is not randomness, but challenging your own assumptions?)

      1. Ij-j-j-gm, die Göttin der Unfreundlichkeit macht den Anfang
      Eh klar, Babies sind halt erstmal rücksichtslos.^^

      2. Isaaß, die Göttin der Geräusche
      - Zeit, in der Kinder sprechen lernen? - ja

      3. Zzaa-Jajsoi, die Göttin der Knochen und des gemeinschaftlichen Zusammenhalts
      - Zeit, sich in die Familie einzufügen? - ja

      4. Uufei, die Göttin des Nehmens und Tauschens
      - Zeit, in der Kinder die ersten Dinge besitzen? - nein
      - Zeit, in der Kinder mit anderen Kindern austauschen? - nein
      - Zeit des Lernens? - ja

      5. Teeugu, die Göttin der Verzierung
      - Zeit des Spielens? - nein
      - Zeit des Schmückens? - ja
      - Zeit, Kunst zu machen? - ja genau!

      6. Mseie, Göttin des Ringkampfs
      - Zeit des Wettkampfs mit den Altersgenossen? - nein
      - Zeit, sich von den Eltern loszuringen? - ja genau

      7. Llhu, Göttin des praktischen Denkens
      - Zeit, einen Beruf zu lernen? - eher nicht
      - wird das davor gemacht? - nein
      - Zeit, das Leben zu planen? - nein
      - Zeit, Maschinen zu bauen? - ja
      - Zeit, zu arbeiten? - nein

      8. Bonnoggita, Göttin der Sexualität und des Krabbelns
      - markiert diese Phase das Erwachsenwerden? - ja
      - ist auch die Phase, in der die eigenen Kinder geboren werden? - eher nicht

      9. Nuiww, Göttin des Erzählens
      - Zeit, Kinder zu erziehen? - nein
      - Zeit, einen Beruf zu lernen? - nein
      - Zeit, das eigene Leben in ein Narrativ zu stecken? - nein
      - Zeit für Abenteuer? - ja

      10. Väsgg, Göttin der Spionage
      - Zeit, einen Beruf auszuüben? - aber sowas von gar nicht!
      - Zeit, Kinder zu erziehen? - ja

      11. Raarü, Göttin des Boxkampfs und Wegschiebens
      - markiert das die Zeit, in der eigene Kinder unabhängiger werden? - nein
      - bezieht es sich irgendwie auf Familie? - ja
      - die Zeit, sich von den Eltern loszureißen? - ein bisschen
      - die Zeit, unabhängig von anderen zu sein? - ein bisschen
      - die Zeit, für die eigene Familie zu kämpfen? - nein!

      12. Ugotööluf, die Göttin des Reisens
      - die Kinder sind hier schon erwachsen? - aber sowas von!
      - werden die vllt bei 10 schon erwachsen? - nein

      13. Dmmnu, die Göttin der Zukunft
      - Zeit, etwas für die Nachwelt zu tun? - nein
      - Zeit, sich auf den Tod vorzubereiten? - ja
      - Zeit, sich mit Religion auseinanderzusetzen? - eher nicht

      14. W-Pirill, die Göttin des Anfangs aus dem Rauschen
      - Zeit, etwas für die Nachwelt zu tun? - eher nicht
      - Zeit, Wissen weiterzugeben? - nein
      - Zeit, zu sterben? - aber sowas von!



      In Üükána wird das Leben eines Menschen in 14 Abschnitte eingeteilt, die je einer Göttin zugeordnet sind. Dabei liegen die ersten 7 in der Kindheit, die achte Göttin markiert das Erwachsenwerden, die 14. Göttin ist überhaupt nur noch für den Tod selbst zuständig.

      Lebensabschnitte:

      1. Ij-j-j-gm, die Göttin der Unfreundlichkeit und des Chaos
      Babies kommen rücksichtslos zur Welt. ;)

      2. Isaaß, die Göttin der Geräusche und des Sprechens
      Das ist die Zeit, in der Kinder sprechen lernen.

      3. Zzaa-Jajsoi, die Göttin der Knochen und des gemeinschaftlichen Zusammenhalts
      Das ist die Zeit, in der sich Kinder in die Familie sozial einfügen sollen.

      4. Uufei, die Göttin des Nehmens und Tauschens
      Das ist der Abschnitt, in dem Kinder lernen. (Wissen nehmen?)

      5. Teeugu, die Göttin der Verzierung
      In diesem Abschnitt wird Kunst gemacht und dabei sowohl anderes schön, als auch sich selbst geschmückt.

      6. Mseie, Göttin des Ringkampfs
      In diesem Lebensabschnitt geht es darum, sich von den Eltern loszuringen.

      7. Llhu, Göttin des praktischen Denkens
      Hat nichts mit Arbeit, Lebensplanung oder Beruf zu tun. Hier werden einfach Maschinen gebaut. ???

      8. Bonnoggita, Göttin der Sexualität und des Krabbelns
      Beginn des Erwachsenenlebens.

      9. Nuiww, Göttin des Erzählens
      Zeit für Abenteuer!

      10. Väsgg, Göttin der Spionage
      Nicht arbeiten, sondern Kinder erziehen ist hier angesagt.

      11. Raarü, Göttin des Boxkampfs und Wegschiebens
      In diesem Abschnitt soll noch mehr Unabhängigkeit erreicht werden von der eigenen Familie (nicht von den Kindern).

      12. Ugotööluf, die Göttin des Reisens
      Nachdem die Kinder erwachsen sind.

      13. Dmmnu, die Göttin der Zukunft
      Zeit, sich auf den Tod vorzubereiten.

      14. W-Pirill, die Göttin des Anfangs aus dem Rauschen
      Zeit zu sterben.^^
      Nights are deep when days are long. / / / Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
      »Aus den Nacken waren Kehlköpfe geworden.« (2019)
    • In Üükána gibt es ja heilige Orte, Sandstellen. Von denen wissen wir bislang nur, dass es eine begrenzte Zahl gibt, die gelegentlich mal vergrößert werden, wenn sie von eine_r Üükána-Gläubigen durch Inspiration gefunden werden. Gebetet wird in Üükána aber nicht,

      Also was wird dort eigentlich gemacht? Vllt ist es möglich, den Würfel danach zu befragen, was denn heilig überhaupt bedeutet?

      Spoiler anzeigen

      Gibt es bestimmte Handlungen, die an solchen Sandstellen ausgeführt werden? - jein, eher ja
      Geht es dabei nur darum, die Orte zu finden? - jein, eher ja
      Wird beim Finden der Orte etwas weiteres gemacht? - ja
      Werden die Orte irgendwie markiert? - ja
      Ist das besagte Handlung? - nein
      Wird etwas mit dem Sand angestellt? - nein, gar nicht
      Gilt der Sand als heilig? - jein, eher ja (jo eh, es ist halt der Sand einer heiligen Stätte...)
      Wird die Handlung von der Person ausgeführt, die den Ort gefunden hat? - jein, eher ja
      Von mehreren Personen? - aber sowas von! (Von ganz vielen!)
      Nehmen an der Handlung (fast) alle Leute teil, die in der Gegend leben? - ja
      Gibt es derzeit mehr als 10 heilige Orte? - aber sowas von gar nicht!! (1)
      Gibt es weniger als 5? - aber sowas von weniger! (20)
      Gibt es ... nur einen? - ja, genau so ist es! (19)
      Gab es früher mehr? - aber sowas von gar nicht!! (1)
      (Ausgehend davon, dass aber durchaus schon von mehreren Orten die Rede war, schließe ich daraus, dass es immer nur einen gab, aber nicht immer den selben.)

      Okay, nun ist es natürlich interessant, wo der sich derzeit befindet. Es ist ja schonmal davon auszugehen, dass es in einer Ortschaft ist. (Mach ich jedenfalls. Sue me.^^)

      Die derzeitige heilige Stätte des Üükána befindet sich in Mu. (Das ist die am weitesten flussabwärts gelegene Siedlung der Welt)
      Befindet sie sich inmitten des Ortes? - eher nicht, jein -> am Ortsrand
      Befindet sie sich am Fluss? - eher schon -> in der Nähe
      Flussabwärts von Mu? - ja, aber sowas von!
      Lebt die Person, die die Stelle gefunden hat, noch? - nein
      Gibt es eine Person, die eine Art Priesterrolle einnimmt? - nein
      (Gut, gibt ja auch nichts zu tun dort)
      Pilgern Gläubige an diesen Ort? - nein
      Ist es verboten, hinzugehen? - aber sowas von gar nicht! (erwünscht also...)
      Ist es schwierig, hinzugehen? - jein, ein bisschen (okay äh... naja, Mu ist ein klein wenig abgelegen, zumindest von den Siedlungen am Hochmeer aus betrachtet.)
      Spielt der Ort für die Bewohner:innen von Mu eine wirtschaftliche Rolle? - ja
      Wird der Sand verkauft? - ja genau
      Wird dem Sand eine Wirkung auf die Gesundheit zugeschrieben? - nein!
      Gilt es als richtig, den Sand über die Welt zu verbreiten? - ja, definitiv!
      Gibt es anderswo für den Sand Behältnisse? - ja, definitiv
      Wird der Sand auch bewusst verstreut? - es ist kompliziert
      Wird der Sand gestohlen? - aber sowas von!
      Wird dann der gestohlene Sand bewusst verstreut? - eher nicht
      (Okay, Deutung: Beim Stehlen wird Sand verstreut, und das Stehlen ist ja ein bewusster Akt. Aber es geht nicht darum, Sand zu verstreuen.)
      Gilt es als frevelhaft, Sand zu stehlen? - jein, ein bisschen, aber nicht sehr
      (Deutung: Schon, aber durch das Stehlen wird er ja auch verbreitet...)
      Gilt es als tugenhaft, Sand zu besitzen? - aber sowas von!

      Wird die heilige Stätte bewacht? - nein, gar nicht
      Es ist erwünscht, hinzugehen, aber es pilgert niemand hin. Hmmm... also vielleicht nur für die Leute vor Ort erwünscht? - ja genau
      Ist Üükána in Mu selbst eine dominante Religion? - es ist kompliziert
      Glaubt dort eher niemand an den Sand? - eher nicht (also schon)
      Gibt es in Mu eine eigene deutlich andere Variante von Üükána? - neinnein!
      Ist Üükána unter den Menschen in Mu dominant, die aber eine Minderheit sind? - jein, ein bisschen
      Sind Menschen in Mu eine Minderheit? - nein
      Stellen sie den Großteil der Bevölkerung? - nein
      Ist mehr als eine andere Spezies dort wichtig? - ja, definitiv
      Mehr als ... 4? - aber sowas von gar nicht!
      Drei? - jein, eher ja
      Vier-ish? - ja
      Okay, also neben Menschen drei andere, eine Vierte noch ein bisschen.
      Ochus? - nein
      Tutrussu? - nein
      Kebitarzen? - ja
      Asekukuut? - nein, eher nicht
      Sind Asekukuut die besagte vierte Gruppe? - ja
      Wesam? - ja
      A'ausuchhag? - nein

      Fehlt also noch eine. Ssuunicha? - eher nicht
      Ich glaube damit bin ich alle durch, außer den Inseen vllt... die fallen unter "technically", also...
      Inseen? - nein
      Okay, damit ist es definitiv eine noch unbekannte Spezies.^^ Ich gebe denen mal einen Namen, ohne sie weiter zu bestimmten, for now.
      Die Nösiz.

      Bevölkerung von Mu also: Menschen (größte Gruppe, aber nicht deutlich), Wesam, Kebitarzen und Nösiz; außerdem noch ein paar Asekukuut.

      Wird der Sand nur von den Menschen gesammelt? - ja
      Sind die anderen Spezies am Handel beteiligt? - eher nicht so (ein bisschen nur)

      Ich sollte ins Bett.


      Die heilige Sand-Stätte von Mu und der Handel mit heiligem Sand

      In Mu, der am weitesten flussabwärts gelegenen Siedlung der Welt (Link zu den Karten), befindet sich die einzige heilige Stätte des Üükána. Es gibt nämlich immer nur eine gleichzeitig, auch wenn sie früher mal woanders war. Die Person, die diese Stätte gefunden hat, lebt nicht mehr. Wann immer eine heilige Stätte gefunden wird, kommen alle Einwohner:innen aus der Gegend zusammen. Der Ort wird als solcher markiert.

      Die Stätte liegt am Ortsrand von Mu, ein bisschen flussabwärts, aber nicht direkt am Unus.

      Es gibt keine Pilgerfahrten zu dieser Stätte - es ist sehr erwünscht, sie aufzusuchen, aber das gilt nur für die ortsansässigen Menschen. Die sammeln dort den Sand und verkaufen ihn an Üükána-Gläubige in den Rest der Welt. Der Handel mit diesem Sand spielt zumindest für die menschliche Bevölkerung von Mu eine wichtige wirtschaftliche Rolle. In Üükána gilt es nämlich als tugendhaft, den Sand der heiligen Stätte möglichst weit in der Welt zu verteilen - aber nicht einfach zu verstreuen, sondern ihn behutsam in Gefäßen aufzubewahren. Manchmal kommt es auch dazu, dass Sand gestohlen wird, was als nicht besonders verwerflich gilt, da der Sand dadurch ja auch weiter verteilt werden kann.

      In Mu leben knapp mehrheitlich Menschen (viele davon Üükána-Gläubige), aber auch große Gruppen von Kebitarzen, Wesam und Nösiz (eine Spezies, die wir noch nicht kennen), sowie eine kleine Gruppe Asekukuut.
      Nights are deep when days are long. / / / Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
      »Aus den Nacken waren Kehlköpfe geworden.« (2019)
    • Na dann lernen wir die neue sapiente Spezies mal kennen. ;)

      Spoiler anzeigen

      Sind Nösiz humanoid? - nein
      Sind sie säugetierhaft? - ja
      (ich nehm mir jetzt mal eine Taxonomie her zum würfeln)
      Sie sind am ähnlichsten den Macroscelidea - den Rüsselspringern...
      Macroscelidea

      Sind sie größer als irdische Rüsselspringer? - ja
      Länger als 1 m ? - ja klar
      Länger als Menschen groß sind? - ja
      Zwischen 2-3 Metern? - eher ja
      Auch bis zu 4 Meter? - ja
      Sagen wir mal 3-4 m lang.

      Haben sie sehr lange Schnauzen/Rüssel? - ja
      Haben sie Fell? - nein
      Schuppenpanzer? - jein, eher nicht
      Haben sie ein Schild? - ja, definitiv!

      Leben Nösiz in Gebäuden? - nein
      Leben sie in unterirdischen Kammern? - nein
      Leben sie nomadisch? - ja

      Leben Nösiz an vielen Orten mit Menschen zusammen? - ja, definitiv!
      Können Nösiz gut schwimmen? - ja
      Können Nösiz gut tauchen? - nein

      Können Nösiz menschliche Sprache hervorbringen? - ja, bis zu einem gewissen Grad
      Kommunizieren Nösiz untereinander mit Lauten? - nein
      mit taktilen Reizen? - eher nicht
      mit visuellen Reizen? - ja
      eine Art Gebärdensprache? - eher nicht
      Bewegungen? - es ist kompliziert
      Spielen Farben eine Rolle? - ja
      Können sie ihre Schilde verfärben? - ja
      Yess!^^

      Gibt es auf der Scheibe ein Hauptverbreitungsgebiet der Nösiz? - nein
      Sind sie überall im Kerngebiet verbreitet? - nein
      In den meisten Gegenden, die gut erreichbar sind? - ja

      Haben Nösiz wichtige Religionen? - ja
      Ist eine der 5 großen Weltreligionen unter den Nösiz verbreitet? - nein

      Bleiben Nösiz in der Regel in einer Gegend, in der sie zuhause sind? - jein, eher nicht so
      Können Nösiz sich mit Menschen fortpflanzen? - nein

      Leben Nösiz üblicherweise in großen Gruppen? - nein, definitiv nicht
      Leben Nösiz in der Regel einzelgängerisch? - nein
      -> kleine Gruppen

      Bereiten Nösiz ihr Essen normalerweise zu? - es ist kompliziert
      Wird es zubereitet? - ja
      Wird es von anderen Leuten, die nicht Nösiz sind, zubereitet? - aber sowas von gar nicht!
      Wird es von natürlichen Phänomenen zubereitet? - nein
      wtf
      Bereitet es sich selbst zu? - nein, definitiv nicht
      Wird es von Tieren zubereitet? - ja
      Sind Nösiz von diesen Tieren abhängig? - nein
      Scheiden diese Tiere Nösiz-Essen aus? - ja
      Fressen besagte Tiere etwas, das Nösiz auch so verdauen könnten? - nein
      Handelt es sich um Milch? - nein
      Ist es flüssig? - ja
      Wird es ausgespuckt? - aber sowas von gar nicht!
      Geschwitzt? - eher ja
      Durch spezielle Hautdrüsen ausgegeben? - es ist kompliziert
      An der Haut zubereitet? - nein
      Sitzen die Drüsen tiefer? - nein
      Okay, also keine Drüsen, einfach durch die Haut...

      Betreiben Nösiz häufig Handel? - eher nicht so
      Sind sie häufig handwerklich aktiv? - ja, definitiv!
      Sind sie oft am Bau von Gebäuden beteiligt? - nein
      Sind sie eher auf feinmotorische Arbeit spezialisiert? - ja, definitiv!
      Arbeiten sie dann mit ihren Rüsseln? - nein
      Mit ihren Vorderhänden? - nein
      Mit ihrem Schwanz? - ja, definitiv!
      Hat ihr Schwanz einen Daumen/Greifer? - nein
      Haben sie mehr als einen Schwanz? - ja
      Mehr als 2? - ja
      Mehr als 3? - aber sowas von!
      Mehr als 12? - ja
      Mehr als 16? - ja, definitiv
      Eine nicht genau definierte unzählbare Menge? - ja
      Mehr als 50? - nein
      Zwischen 20 und 40? - nein
      Zwischen 30 und 50? - ja, definitiv.
      -> ich sag mal, zwischen 40 und 50, das passt besser zu den Würfelergebnissen

      Können sie ihre Schwänze unter dem Schild verbergen? - ja, definitiv

      Sind Nösiz-Namen Farbmuster? - ja


      Die Nösiz

      Nösiz ähneln etwas den Rüsselspringern, haben auch eine lange Rüsselschnauze, allerdings kein Fell, sondern ein Schild, das groß genug ist, dass sie darunter ihre ca. 40-50 Schwänze verbergen können. Sie sind recht groß; werden zwischen 3 und 4 Meter lang. Sie kommunizieren primär über Farbmuster, die sie auf ihren Schilden erscheinen lassen können. Sie sind aber auch in der Lage, menschliche Sprache von sich zu geben, aber nicht besonders gut darin. Nösiz können gut schwimmen, aber nicht tauchen, sind also eher Landbewohner:innen. Sie leben oft unter Menschen, aber nicht in Häusern oder Höhlen. Meist ziehen sie in recht kleinen Gruppen umher; in den meisten (zugänglichen Regionen) der Scheibe sind sie anzutreffen. Manche bleiben in einer Gegend, viele nicht. Mit Menschen können sie sich nicht fortpflanzen.

      Nösiz können mit ihren vielen Schwänzen extrem gut feinmotorische Handwerksaufgaben erledigen. Handel betreiben sie trotz ihrer nomadischen Lebensweise eher weniger. Grobe Arbeiten wie Häuserbau machen sie nicht. Sie haben durchaus einiges an Religion, allerdings keine der großen 5 Weltreligionen.

      Eine Besonderheit gibt es bei ihrer Ernährung: Zwar sind sie keineswegs davon abhängig, aber zu ihren bevorzugten Lebensmitteln gehört eine Flüssigkeit, die von bestimmten Tieren ausgeschwitzt wird.

      Ich mag die Nösiz so weit. :)
      Nights are deep when days are long. / / / Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
      »Aus den Nacken waren Kehlköpfe geworden.« (2019)
    • Wenn wir schon in Mu sind, können wir ja noch ein Stück den Fluss abwärts schauen, was denn eigentlich bei der Giftgrenze so los ist. Das ist die Stelle, ab der das Wasser des Flusses giftig wird, und der Fluss sich zu einer riesigen Fläche auszuweiten beginnt, an deren Ende das Wasser komplett vereist...

      Spoiler anzeigen

      Kommt das Gift aus einer dort natürlich vorkommenden Substanz? - nein
      Kommt es als Abfallprodukt eines Lebewesens? - nein, gar nicht
      Wird das Wasser von Sapienten bewusst vergiftet? - nein, gar nicht
      Ist das Wasser giftig, weil etwas dazugemischt wird? - ja, definitiv schon
      Wird das Gift über eine weite Strecke dazugeleitet? - ja, definitiv
      (Okay, also eine anderswo vorkommende Substanz)
      Sorgt das Gift dafür, dass das Wasser schneller vereist? - ja
      Ist das Gift für alle Lebewesen giftig? - es ist kompliziert
      Ist es für alle, aber nur unter bestimmten Voraussetzungen, giftig? - nein
      Können einzelne Personen eine Immunität entwickeln? - jein, eher nicht so
      Gibt es ein Gegengift? - nein
      Ist es für manche Wesen wenig gefährlich? - ja
      Ist es für Pflanzen wenig gefährlich? - ja
      Ist es für alle Tiere gefährlich? - jein eher nicht
      Muss es getrunken werden, um gefährlich zu sein? - jein, eher schon
      Ist es meist tödlich? - ja
      (ich sag mal, es ist für die meisten Lebeweisen tödlich, aber für Pflanzen nur wenig gefährlich)
      Ist es möglich, den Giftstoff in Reinform zu erlangen? - nein
      Können Tutrussu sich in den giftigen Bereich vorwagen? - ja
      Werden sie durch ihren Schiffsrumpf geschützt? - eher nicht so
      Schützen sie sich auf andere Weise? - eher nicht
      (okay, ich sag mal, es ist für sie nicht ganz so giftig)
      Kommt das Gift aus einer unterirdischen Strömung? - eher nicht so
      Kommt es aus einer oberirdischen Strömung? - eher nicht
      Kommt es von einem Loch der Scheibe? - ja, definitiv!
      Rinnt durch dieses Loch auch Wasser nach unten? - nein, definitiv nicht!
      (okay, da bin ich froh drüber, das fände ich unästhetisch.)
      Ist das Gift zunächst gasförmig? - nein
      Ist es flüssig? - jein, ein bisschen
      Ist es eine Art Sand? - ja
      Fließt dieser Sand an der Unterseite der Scheibe zur Giftgrenze? - eher nicht
      Weht dieser Sand unter der Scheibe? - ja
      Hat dieser Giftsand irgendwo auf/an der Scheibe seinen Ursprung? - ja, definitiv
      Schießt er aus einem umgedrehten Vulkan? - nein
      Wird er durch Erosion von einem Gestein abgesondet? - aber sowas von!
      Befindet sich dieses Gestein an vielen Stellen der Scheibe? - nein
      Ist dieses Gestein ein einziges Gebirge? - ja
      Ist an der Stelle auch an der Oberseite ein Gebirge? - ja
      (Position erfragen)
      Es liegt unter dem Mii, also dem rechtigen Ausläufer des Oräbas-Gebirge, ganz in der Nähe von Lahablo und Päzfooq. :)
      Wird dieser Giftsand überallhin auf der Unterseite der Scheibe getragen? - aber sowas von gar nicht!
      Quasi nur zur Giftgrenze? - nein
      Gibt es eine Linkswindströmung dorthin und daran vorbei? - ja
      Sind generell dort, wo auf der Oberseite Gebirge sind, auch auf der Unterseite Berge? - nein


      Das Giftgebirge auf der Unterseite der Scheibe

      Auf der Unterseite der Scheibe befindet sich dort, wo oben Mii liegt (also ganz in der Nähe von Lahablo und Päzfooq) ein mächtiges Gebirge, dessen Gestein einen Giftstoff enthält. (Es ist das einzige dieser Art) Dieses wird von einem starken unterscheibischen Linkswind abgetragen und als Sand unter anderem an einem Loch vorbei geführt, durch welches es auf die Oberseite gelangt, nämlich zu der "Giftgrenze", also der Stelle des Unus, wo dieser giftig wird - und auch zunehmend vereist und sich stetig verbreiternd, das ist auch eine Nebenwirkung davon. Das Loch in der Scheibe hält allerdings dicht, es gelangt lediglich der Sand hinauf, aber kein Wasser hinunter.

      Das vergiftete Wasser ist für Pflanzen relativ ungefährlich; Tutrussu sind in der Lage, einigermaßen damit zurechtzukommen (sie können sich ein Stück auf den Unus unterhalb der Grenze bewegen), für die meisten anderen Lebewesen ist es jedoch ziemlich tödlich, v.a. wenn es geschluckt wird.
      Nights are deep when days are long. / / / Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
      »Aus den Nacken waren Kehlköpfe geworden.« (2019)