[WBO 2018] Smalltalk

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also, ich finde meine Kommentare eigentlich alle nachvollziehbar. Ich hätte wirklich noch erwähnen können, dass Elementare mit ihrem Element wandern können und neue Verwendungszwecke spannend finden. ;) Das mit den wenig ausgearbeiteten Welten stimmt natürlich auch. Die Idee, die neuen Welten für die WBO zu nehmen, war wohl unter Siegeschancen-Gesichtspunkten nicht so optimal, aber es hat mich dazu immerhin ein bisschen weitergebracht.
      Bei Magisches und Übernatürliches lagen die ersten sechs Plätze ja extrem eng beieinander.
    • Toll, wie sich die Jurymitglieder in ihren Bewertungen gleichen...

      Alpha: "Sehr stimmiges Setting, gut strukturiert und logisch aufgebaut."
      Jerron: "Das ganze Konzept kommt mir ziemlich an den Haaren herbeigezogen vor (...) Nee, das überzeugt mich alles nicht."

      :lol:
    • Ehana schrieb:

      Yay, das Tool ist umgefluppt!
      Ja, das trifft es. Ich hab vorhin bemerkt, dass Plätze vertauscht waren.

      Magisches und Übernatürliches:
      2. Platz: Crimson Square mit 109 Punkten für "Die Kuppeln von Kupiennis"
      3. Platz: Ly mit 109 Punkten für "Die Zwillings-Weltentore"
      4. Platz: Tö. mit 107 Punkten für "Der Boden trägt uns"
      4. Platz: Riothamus mit 109 Punkten für "Tal der Sphäre"
      Weltenthreads | Weltenliteratur
      Fleischrechte für Fisch!
      WB-Chat | "Squisus vult!"
    • Alle, die irgendwo geschrieben haben, dass meine Beiträge schnell hingeschmiert waren, teils ohne jedes Korrekturlesen, hatten recht. Ich hatte leider keine Energie für mehr. Einiges bin ich wie beim Speedbasteln angegangen, einige Texte haben mich beim Schreiben richtig gequält. Da bin ich froh, dass ich recht gut abgeschnitten habe. Angemessene Aufmerksamkeit hatte eigentlich nur der letzte Beitrag, die Handelsware, auch wenn auch der in dieser Hinsicht noch Defizite hatte. Aber das olympische Motto lautet eben, wie es lautet.

      Ja, die gegensätzlichen Kommentare sind interessant. Aber aus so ziemlich allem kann ich etwas lernen. Ob nun für das Schreiben oder das Bewerten.

      Mal sehen, wie schnell ich es schaffe, Antworten zu den Fragen der Bewertungen zu schreiben.
    • Chrontheon schrieb:

      Ehana schrieb:

      Yay, das Tool ist umgefluppt!
      Ja, das trifft es. Ich hab vorhin bemerkt, dass Plätze vertauscht waren.
      Magisches und Übernatürliches:
      2. Platz: Crimson Square mit 109 Punkten für "Die Kuppeln von Kupiennis"
      3. Platz: Ly mit 109 Punkten für "Die Zwillings-Weltentore"
      4. Platz: Tö. mit 107 Punkten für "Der Boden trägt uns"
      4. Platz: Riothamus mit 109 Punkten für "Tal der Sphäre"
      Ja da isser ja wieder der Bug ... ich hab mir den Code an der Stelle schon mal angeschaut ... da brauch ich ein bisschen Ruhe im Kopf, um den zu beheben. :autsch:
      [20-02-2007] Update auf Anra'sari: die Geschichtsschreibungen der Perelemen und der Tel'sahr sind online
      [26-04-2009] Inspirationsweltchen: die Blattfeen
    • Ein Beitrag, eine Goldmedaille ;D ...perfekte Ausbeute bei einer unglaublich schlechten Abgabequote :-D Zu den Fragen muss ich mich bei Gelegenheit auch noch äußern.

      Gab ja doch einige Beiträge mit Bestwertung 40 Punkten dieses Jahr, nicht schlecht :thumbup:
      "Archäologie ist die Suche nach Fakten. Nicht nach der Wahrheit. Wenn Sie an der Wahrheit interessiert sind, Dr. Tyries Philosophiekurs ist am Ende des Ganges. Also vergessen Sie diese Geschichten von verborgenen Städten und die Welt umzugraben. Wir folgen keinen alten Karten, entdecken keine vermissten Schätze und noch nie hat ein X irgendwann irgendwo einen bedeutenden Punkt markiert."

      - Prof. Dr. Henry Jones Jr.
    • Salyan schrieb:

      Ein Beitrag, eine Goldmedaille ;D ...perfekte Ausbeute bei einer unglaublich schlechten Abgabequote :-D
      Dito! :klatsch: :klatsch: :klatsch: Bin grad total happy, mein allererster WBO-Beitrag überhaupt, und dann sowas! :hops:

      Salyan schrieb:

      Gab ja doch einige Beiträge mit Bestwertung 40 Punkten dieses Jahr, nicht schlecht
      Jo, danke @Jundurg, das war dann echt noch das Sahnehäubchen... <3
      Ich glaube, für eine französische Hure ist Elatan ein bisschen zu provinziell.

      Kann man eigentlich mit Fäkalien töpfern? -- Tö.


      Über meine Welt Lacerta:
      Die Welt Lacerta -- Das Reich Fálorej
    • @Trajan: Und es kommt noch besser, dein WBO-Beitrag ist auch der diesjährige mit der höchsten Gesamtpunktzahl! :klatsch:

      Meine beiden Beiträge hatte ich "blind" gebastelt (den Begriff hat Gomeck (?) heute geprägt für das Basteln von Dingen ohne Zugriff auf das bereits existierende Weltenmaterial), und eben habe ich meine Sachen aufgemacht ... und es stellte sich heraus, dass es 8 Oremh-Dynastien exklusive der Familie Dhim gibt, während ich in meinem Beitrag zu "Städtisches Wahrzeichen" 8 insgesamt erwähnt habe. Und nu? Vermutlich wird es auf Zusammenlegen zweier Epochen oder Jahreszahlen-Herumschieben hinauslaufen ... :zeter: Und den Juroren scheinen 2 Dinge entgangen zu sein: 1) Es existiert eine geschriebene Regel, nicht darüber zu sprechen (hier habe ich sehenden Auges Punkteabzug in Kauf genommen, weil die ganze Idee sonst nicht funktioniert hätte - es gab aber 3x 10 Punkte bei der Vorgabentreue :P ), 2) manche der Aufzählungspunkte sind etwas schwurbelig im Satzbau und keiner hat sich gewundert, warum. ;)

      Edit: Mein aktueller Lieblingssatz aus den Bewertungen ist übrigens "Dieser Beitrag ist auch auf der konfuseren Seite zuhause." (Veria bei "Avus - Puls der Roten Welt). ;D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ehana ()

    • Ich muss sagen, ich bin verdammt stolz auf uns. Mit einer Überziehdauer von nur 8 Tagen kommen wir der fristgerechten Bewertung schon vergleichsweise nahe. Nächstes Jahr schaffen wir es dann aber wirklich, gell?
      Don't diagnose and drive.

      Dieser Bastler hat sich freiwillig dazu verpflichtet, ab sofort je Woche einen wertvollen Bastelpost mehr zu verfassen als bisher. Er möchte damit das Forum zu mehr Aktivität anregen. Hilf ihm und mach einfach mit!
    • Ich hab zwar ziemlich oft gewonnen, aber ich hab im Moment sehr Schwierigkeiten, mich über die WBO-Ergebnisse zu freuen. Das liegt in erster Linie an den Bewertungstexten mancher Jury-Mitglieder, die oft ziemlich destruktive Kritik üben, die oft sogar in eine Richtung von "wenn du so bastelst, ist das scheiße" geht. Das gab es bestimmt immer schon manchmal, aber dieses Jahr ist es gefühlt so schlimm, dass ich mir kurz überlegt habe, ob ich nächstes Mal überhaupt teilnehmen möchte.

      Es betrifft mich zwar an manchen Stellen, ist aber ein größeres Problem; es sind viele Juror*innen - und da nehme ich mich selbst nicht aus, ich bin bestimmt auch nicht immer fair - und es betraf etliche Beiträge von verschiedenen Mitgliedern.

      Nichtsdestotrotz: Ich mache bei der WBO mit, weil sie meine Welten mit neuem Input befruchtet, nicht wegen Medaillen oder Feedback. Das hat auch dieses Jahr wieder gut funktioniert. :) Ich würde ja außer Konkurrenz mitmachen, aber das funktioniert schlecht, weil dann a) keine technisch vorgegebenen Deadlines da sind und b) es nicht in Alphas tolle Statistiken einfließen würde. ;D
      Nights are deep when days are long. / / / Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    • Jundurg schrieb:

      Es betrifft mich zwar an manchen Stellen, ist aber ein größeres Problem; es sind viele Juror*innen - und da nehme ich mich selbst nicht aus, ich bin bestimmt auch nicht immer fair - und es betraf etliche Beiträge von verschiedenen Mitgliedern.

      Jundurg schrieb:

      Das liegt in erster Linie an den Bewertungstexten mancher Jury-Mitglieder, die oft ziemlich destruktive Kritik üben, die oft sogar in eine Richtung von "wenn du so bastelst, ist das scheiße" geht
      Ich denke, das ist aber einfach ein inhärentes Problem des Formats, das ja versucht objektiv Bastelwerke als besser und schlechter zu klassifizieren, was ja der Sinn der WBO ist. Ich fürchte, ganz vermeiden lässt sich das nicht, wenn man auf so eine Art einen Wettbewerb aus der Bastlerei machen will.
      Ich bin selber auch alle Jahre wieder unschlüssig, ob ich das möchte, dieses Jahr habe ich mich mal wieder darauf eingelassen, weil das Basteln vorgegebener Aufgaben in einem bestimmten Zeitraum durchaus die Kreativität anregt.
      Bei dem Kommentaren habe ich selber eher den Eindruck, dass sehr viel Positives geschrieben wurde, die Beiträge aber trotzdem ziemlich weit hinten gelandet sind. Da kann ich also niemandem übermäßig harsche Kritik vorwerfen. Ausnahme Kriminalität/Konflikt, aber da sehe ich das Problem des fehlenden Hintergrunds wie schon gesagt selber und kann die Einschätzung deswegen auch gut verstehen.

      Edit: Jetzt habe ich doch mal noch eine organisatorische Frage: Wo ist denn bei "Magisches und Übernatürliches" der neunte Beitrag bei der Auflösung geblieben? Da sehe ich nur acht.
      Edit 2: Es sind alle da, aber zwei vierte Plätze mit unterschiedlichen Punktzahlen. Eigentlich müssten es zwei dritte sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Amanita ()

    • Amanita schrieb:

      Ich denke, das ist aber einfach ein inhärentes Problem des Formats, das ja versucht objektiv Bastelwerke als besser und schlechter zu klassifizieren, was ja der Sinn der WBO ist. Ich fürchte, ganz vermeiden lässt sich das nicht, wenn man auf so eine Art einen Wettbewerb aus der Bastlerei machen will.
      Ganz vermeiden vllt nicht. Aber es gibt halt massive Unterschiede - ich kann schreiben "ich persönlich kann mit Elfen jetzt nicht so viel anfangen und konnte mich daher nicht so recht dafür erwärmen" oder ich kann schreiben "Elfen sind scheiße, echt jetzt, das geht ja mal gar nicht."

      Und das letztere lässt sich definitiv vermeiden. Das ist ner Community nicht zuträglich. (Das Beispiel mit den Elfen ist natürlich fiktiv und nur zur Veranschaulichung - zwischen den Extremen gibt es ne Menge Raum für Schattierungen.)
      Nights are deep when days are long. / / / Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    • Da ich selber zu den Juroren gehöre, die kein Blatt vor den Mund nehmen und zwingend kuschlige Punkte verteilen, um kein böses Blut aufkommen zu lassen, sage ich mal: solange es fair bleibt, sollte jeder Juror es sich anschließend auch gefallen lassen mit dem jeweiligen Schreiberling über die Kritik zu diskutieren ... wenn dieser das möchte.
      Also wenn sich jemand unfair kritisiert fühlt, schreibt den Juror ruhig an.

      Ich muss zugeben, dass mir der ein oder andere Text doch schon sehr „runtergerotzt“ rüberkam (von denen die ich bewertet habe). Das ist einfach nicht schön zu lesen. Olympisches Motto hin oder her, ICH würde das einfach keinem Juror zumuten. Entweder es fällt mir was stimmiges ein, was ich in der gegebenen Zeit vernünftig präsentieren kann oder ich lasse es und spar dem Juror 30 bis 45 Minuten seiner Zeit.

      Insgesamt muss ich mich aber noch ein bisschen mit anderen Beiträgen und deren Bewertung auseinandersetzen, bevor ich eure Kritik besser verstehen kann.
      [20-02-2007] Update auf Anra'sari: die Geschichtsschreibungen der Perelemen und der Tel'sahr sind online
      [26-04-2009] Inspirationsweltchen: die Blattfeen
    • @Ly

      Alles klar. Ich muss auch sagen, dass das vor allem mein erster Eindruck Montag abends war... ich werd auf jeden Fall die Sachen, die meine Beiträge betreffen, noch ansprechen im drüberen Thread. Um Punkte geht es mir überhaupt nicht, in so manchen Disziplinen hab ich sogar viel mehr Punkte gekriegt als ich nach meinem eigenen Gefühl hätte haben sollen.^^

      -

      Die Bugs im Tool hast du schon gesehen, @dat Ly ?
      Nights are deep when days are long. / / / Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    • dat Ly schrieb:

      Entweder es fällt mir was stimmiges ein, was ich in der gegebenen Zeit vernünftig präsentieren kann oder ich lasse es und spar dem Juror 30 bis 45 Minuten seiner Zeit.
      Das ist halt die Frage. Soll man die Abgabentreue anstreben, oder wirklich nur mitmachen, wenn die Aufgabe zufällig gut in die Welt passt und man deswegen auch einem richtig guten Beitrag hinkriegt? Die Meinungen dazu scheinen ja auch bei den Offiziellen ein bisschen auseinander zu gehen.
      Den von dir gewünschten Weg haben bei Kriminalität und Konflikt ja auch schon sieben der zwölf Angemeldeten gewählt, wenn ich richtig gezählt habe. Wenn nur diejenigen teilgenommen hätten, die deinen Ansprüchen halbwegs gerecht wurden, hätte es gerade mal zwei Einreichungen gegeben. Das hätte die Juroren zwar wenig Zeit gekostet, aber ist ansonsten ja auch nicht unbedingt Sinn der Sache.
      Und bei dem Beitrag von Jundurg ist auch noch so eine Sache, aber das soll er bei Bedarf diskutieren, da will ich mich jetzt nicht reindrängen.

      In diesem Zusammenhang würde ich aber mal wieder den schon früher diskutierten Vorschlaug wiederaufwärmen, dass man sich noch für eine Disziplin anmelden kann, wenn die Aufgabenstellung schon gestartet ist. Dann würde sich dieses Problem automatisch lösen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Amanita ()

    • Amanita schrieb:


      Das ist halt die Frage. Soll man die Abgabentreue anstreben, oder wirklich nur mitmachen, wenn die Aufgabe zufällig gut in die Welt passt und man deswegen auch einem richtig guten Beitrag hinkriegt?
      Als ich mit der WBO angefangen habe, habe ich genau das gemacht - Hauptsache etwas abgegeben.
      Das war extrem unbefriedigend und letzten Endes sind all diese Beiträge nachträglich in den Müll gewandert und haben meine Welt nicht ergänzt.
      Wozu also meine und die Zeit der Juroren verschwenden?
      Das heißt aber nun mal nicht, dass man sich keine Mühe geben soll, mal ein bisschen um die Ecke zu denken. ;)

      Amanita schrieb:

      Den von dir gewünschten Weg haben bei Kriminalität und Konflikt ja auch schon sieben der zwölf Angemeldeten gewählt, wenn ich richtig gezählt habe. Wenn nur diejenigen teilgenommen hätten, die deinen Ansprüchen halbwegs gerecht wurden, hätte es gerade mal zwei Einreichungen gegeben.

      Jetzt aber mal langsam - bloß weil ich Ideen auf den Grund gehe und sie hinterfrage, um die grundlegende Idee vielleicht noch besser zu machen, heißt das nicht, dass ich die Beiträge "abgrundtief schlecht" fand ... den Eindruck könnte man bekommen, wenn man deine Worte liest.
      Ja meine Ansprüche sind hoch und ich will es oft genauer wissen ... bisher dachte ich immer, dass eine Bewertung auch genau für so was da ist - ansonsten könnte ich mir den Text ja auch sparen und nur Punkte vergeben.
      (Und wenn mir jemand sagt: das ist halt so in meiner Welt, habe ich damit auch kein Problem (hab ja auch viel ISSO, auf meiner Welt).)
      Wenn ich dir persönlich auf den Fuß getreten sein sollte, können wir das gerne via PN ausdiskutieren.

      Amanita schrieb:


      In diesem Zusammenhang würde ich aber mal wieder den schon früher diskutierten Vorschlaug wiederaufwärmen, dass man sich noch für eine Disziplin anmelden kann, wenn die Aufgabenstellung schon gestartet ist. Dann würde sich dieses Problem automatisch lösen.
      Nö! Das widerspräche dem Gedanken der WBO.
      Das kannst du/ihr noch so oft aufwärmen wie ihr wollt. Das ergibt einfach keinen Sinn und ist nicht im Sinne des Erfinders (an Heinrich verweis).
      [20-02-2007] Update auf Anra'sari: die Geschichtsschreibungen der Perelemen und der Tel'sahr sind online
      [26-04-2009] Inspirationsweltchen: die Blattfeen
    • dat Ly schrieb:

      Wenn ich dir persönlich auf den Fuß getreten sein sollte, können wir das gerne via PN ausdiskutieren.
      Mit der Bewertung nicht, da fand ich alles zu meinen Beiträgen völlig okay, wie ich ja auch schon in der ersten Reaktion geschrieben habe.

      Mit der Art und Weise wie du dich hier im Thread über die Beiträge äußerst, einschließlich entsprechender Unterstellungen zu unserer Motivation und dem Fehlen von selbiger aber schon etwas, das gebe ich auch offen zu. Vielleicht reagiere ich da aber auch aus Gründen, die nichts mit dem Forum zu tun haben, besonders allergisch.
      "Abgrundtief schlecht" habe ich glaube ich nicht geschrieben, wenn war das auf deine Reaktionen hier im Thread bezogen und nicht auf den Kommentar zu meinem Beitrag direkt. Die habe ich zumindest so verstanden, dass sie auf die beiden, vielleicht auch die drei letztplatzierten Beiträge bezogen waren.