Sprachenbastel-Workshop-Ankündigung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sprachenbastel-Workshop-Ankündigung

      Ich hatte im Forum und im Chat mitbekommen, dass einige Bastler gerne eine eigene Sprache hätten, aber zögern, das in Angriff zu nehmen. Daher möchte ich ein Projekt zum Erstellen einer eigenen Sprache für Anfänger in Angriff nehmen. Also nicht einfach ein Tutorium, sondern ein Projekt, bei dem hinterher jeder Teilnehmer eine eigene Sprache gebastelt hat, wenn sie oder er mitmacht.

      Es soll für Anfänger sein und wird daher nicht alles umfassen, was Prof. Dr. Dr. Sprachwissenschaftler als absolut notwendig ansieht. Eine Berücksichtigung aller Erkenntnisse der Wissenschaft ist sowieso nicht möglich und der Versuch eines solchen Anfangs wäre auch zwangsweise zum Scheitern verurteilt. Tolkien war Sprachwissenschaftler und hat dennoch einmal seine ersten, naiven Versuche einer eigenen Sprache positiv beschrieben. Und auch für den Schöpfer des Klingonischen, Marc Okrand, wird es nicht der erste Versuch gewesen sein.

      Ziel ist aber durchaus eine anwendbare Sprache. Und es sollen auch Anregungen gegeben werden, wo das Wissen um Sprachen oder das Sprachenbasteln vertieft werden kann. Ich werde auch mal versuchen, Sprachbastel-Threads des Forums zu finden und dabei zu verlinken. Denn es muss ja nicht immer das Rad neu erfunden werden. Und für Weiterführendes gibt es ja auch Spoiler.

      Ein weiteres Ziel ist es, dass Sprachenbasteln, dass sehr mühevoll und tränenreich werden kann, ohne steile Lernkurve und ohne große Fleißarbeit vorzustellen. Schon Comenius kannte diesen Grundsatz des Lernens und stellte ihn auch vor sein oben erwähntes Werk Orbis sensualium pictus: Omnia sponte fluant, absit violentia rebus. (dt. etwa: 'Alles fließe aus eigenem Antrieb, Gewalt fehle den Themen/Dingen.')


      Daher konnte ich in den Vorpost einiges kopieren, was ich als Vorarbeit geschrieben habe. Das muss natürlich nochmal überarbeitet werden. Aber ich konnte jetzt ja auch nicht damit hinter dem Berg halten.

      Da einige Interessenten beim NaNoWriMo mitmachen, wollte ich danach, also Ende November, Anfang Dezember beginnen. Doch bei dieser Gelegenheit muss ich natürlich darauf hinweisen. [Anmerkung: Der Beitrag wurde zunächst in einem anderen Thread aufgrund eines Posts von Thalak, bei dem es um einen Bastelwortschatz ging, gepostet.]

      Bisher haben Interesse bekundet:

      aeyol, Akira, Archont, Chrontheon, Elatan, Isi, Nikedah, Teja, Thalak, Veria

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Riothamus ()

    • @Riothamus
      Dieser Workshop klingt nach einem tollen Angebot! Ich hatte in letzter Zeit nicht geplant, an Sprachen zu arbeiten, aber irgendwie würde es mich schon reizen.
      Allerdings: Wäre es möglich, dass du den Workshop trotzdem so aufbereitest, dass er danach vielleicht auch als Tutorial zum Nachlesen/zum Nacharbeiten auf der WB Website bereitgestellt werden könnte, für eventuelle Nachzügler? Ich kenn sowas aus Zeichnerforen, wo ich im Nachhinein als Zaungast erst den Workshop mitverfolgen konnte. Auch wenn es viel hilfreicher ist, direkt mitdiskutieren zu können, wäre es eben schön, das auch im Nachhinein noch nutzbar zu machen.

      Aber vielleicht hattest du es eh so gedacht. :)

      Im Discord kam neulich auch das Thema "Universelle Weltensprache" auf - also eine gemeinsame Sprache, die in verschiedenen Welten bekannt ist (eine Art Welten-Esperanto für Welten-Reisende). Das war wohl mal Thema bei einem FJT (bei dem ich nicht dabei war). Vielleicht könnte man das in solch einem Workshop auch aufgreifen? Muss aber nicht. :D
      nobody.
    • @Riothamus Das Zusammen-Sprachenbasteln ist eine super coole Idee und ein tolles Angebot von dir! :D Ich würde sehr gern mitmachen, wenn das Format etwas für mich ist. Kannst du dazu schon etwas sagen? Weißt du schon, wie du das aufziehen möchtest? Im Moment habe ich so ein Uni-Konzept im Kopf, was aber sicher die eine oder den anderen abschrecken könnte. Damit meine ich: Input-Vorlesung ("Vorschreibung"? :kopfkratz: ), Zusammen-Bastel-Seminar und Eigenarbeit.
      Egal, was draus wird, ich würde es in jedem Fall gerne ausprobieren! :thumbup:
    • @Nikedah : Da es für Anfänger ist (und es schließlich in ein Tutorial umgemodelt werden soll), geht es nicht ohne einen erklärenden und anleitenden Thread, indem dann auch Fragen geklärt werden, wie die von Chrontheon nach dem Morphemen. Da es jedem offensehen soll, eine eigene Sprache zu basteln, wird es Arbeitsschritte geben, die zu bearbeiten sind, um eine Sprache zu basteln. Auch das lässt sich nicht vermeiden. Um Probleme dabei zu besprechen, bietet sich ein weiterer Thread an. Vielleicht auch mal eine Besprechung im Chat. Wenn genug Teilnehmer an der Schaffung eine WB-Lingua-Franca interessiert sind, dürfe sich dazu ein dritter Thread anbieten. Aber grundsätzlich gehe ich davon aus, dass sich das Format dabei entwickelt. Und wir haben im Forum ja noch eine ganze Reihe Experten. Nharun hat schon angekündigt, das zu unterstützen, wenn ich es denn möchte. Und solche Hilfe will ich keineswegs ausschließen, solange daraus kein wissenschaftliches Unterfangen wird, sondern die Komplexität für alle machbar bleibt. Da gäbe es auch Sachen, bei denen ich weiß, das ich für sie erst selbst noch eine Menge lernen müsste. Es muss einsteigerfreundlich und verständlich bleiben. Darum muss es auch in systematischen Arbeitsschritten vorangehen. Das wurde ja schon hier im Thread deutlich. Aber auch da bin ich flexibel, wenn sich eine andere Reihenfolge als besser herausstellt.

      Dann muss nicht jeder gleich weit gehen, etwa bei der Größe der Wortliste. An einigen Stellen kann auch zwischen unterschiedlichen einfacheren und komplizierteren Vorgehensweisen gewählt werden, weil doch beides erklärt werden muss.

      Mit anderen Worten: Die Teilnehmer gestalten das Format zu einem guten Teil mit. Einfach, weil ich nicht ausschließen kann, dass es nicht doch einfacher geht. Also 'melde' dich ruhig 'an'. Aufwand und Vorgehensweise bleibt zu einem guten Teil dem Teilnehmer überlassen. Im Zweifel kann es ja auch nur als Tutorial genutzt werden.

      @aeyol : Du kriegst das schon hin. Das Netz ist ja nicht ortsgebunden und wie weit du mitmachst liegt bei dir. Und ja, es wird noch einen eigenen Thread geben. Wegen Thalaks Frage, lag es nur nahe, hier darauf hinzuweisen.

      @Archont : Da jetzt die Gelegenheit bestehen wird, gleichzeitig zu basteln und Fragen zu stellen, liegt es nahe, dass du dir überlegst trotzdem mitzumachen. Zumindest soweit, dass du einen Eindruck hast. Es gibt ja auch Sprachen mit kleinem Umfang. Aber eine Anmeldung ist zwar für die eigene Motivation gut, aber nicht notwendig. Nur, wenn dann gar keine Rückmeldung kommt und keiner mitmacht, werde ich natürlich nicht weitermachen.

      Ich notiere euch schon mal, um das selbst abschätzen zu können. Mehr Teilnehmer bedeuten ja auch mehr Aufwand:

      aeyol, Archont, Chrontheon, Nikedah, Teja, Veria

      (Ich hoffe, ich vergesse keine, Anmeldung aus dem Chat.)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Riothamus ()

    • Ich hab mal die Posts hier in einen eigenen Thread geschoben. Mein Vorschlag ist, dass der eigentlich Workshop dann in einen eigenen Thread kommt. (Und hier räum ich später noch ein paar obsolete Posts auf.)

      PS: Der erste Post hier ist von Riothamus, also müsste Rio glaub ich auch in der Lage sein, die Betreffzeile zu ändern, falls gewünscht.

      edit: Dieser Thread hier passt vllt auch in die Bastlerbörse? :kopfkratz:
      Nights are deep when days are long. / / / Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    • es geht um eine Aktion zum Sprachenbasteln, das ist doch eindeutig was für "Projekte und Aktionen".

      Aller Theorie zum Trotz ist es zum Mitmachen gedacht. In die Bastlerbörse gehörte es, wenn Rio anbietet zum Kaffee vorbeizukommen und dabei das Sprachenbasteln zu erklären, oder wenn er nach erfolgreichem Abschluss hier nen VHS-kurs daraus macht und sagt wo und wann man daran teilnehmen kann ;)
    • Vielen Dank für die Arbeit, die du dir mit dem Verschieben gemacht hast, Jundurg!

      Ich denke auch, dass es hier am rechten Platz ist. Wenn kein Widerspruch kommt, ändere ich die Überschrift noch in "Sprachenbastel-Workshop-Ankündigung".

      Die Nicks derer, die Interesse bekundet haben, setze ich noch in den ersten Thread.

      Edit: Ich habe den Namen jetzt doch schon geändert. Sonst kommt es nur zu Verwirrungen. Wenn ihr findet, dass es so nicht geht, kann ich es ja immer noch ändern. 'Sprachkurs' fand ich nicht so passend. Das wäre eher was, wenn ich einen Lateinkurs anböte, falls jemand Zaubersprüche in korrektem Latein basteln will.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Riothamus ()

    • Ich bin definitiv kein Sprachenbastelanfänger (meine erste - natürlich nicht perfekte - Sprache hab ich mit 14/15 gebastelt), aber ich würde mich euch dennoch gerne anschließen, um gezielt eine Sprache für Arca zu basteln, vermutlich Sandrivonisch. Ich freu mich schon sehr und biete mich auch gern als Ansprechpartner bei etwaigen Rückfragen an, wenn Rio mal nicht da ist... auch wenn ich im Gegensatz zu z.B. @Trajan kein studierter Linguist bin. :)
      MfG :)
      ~Mitglied des queerfeministischen Spieledesignerkollektivs SPIELRAUM 13~