Startseitenartikel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Startseitenartikel

      Veria schrieb:

      Naja, ich will ganz speziell einen neuen Startseitenartikel.
      Na dann los. ;)

      ~

      Sammeln wir mal? Was soll eurer Meinung nach dort rein?

      (aktuelle Version)
      Nights are deep when days are long. / / / Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    • Als Introtext würde ich echt nur was ganz kurzes allgemeines schreiben wie:
      "Willkommen bei den Weltenbastlern, DER Anlaufstelle im deutschsprachigen Internet für Leute, die sich eigene Welten ausgedacht haben und darüber diskutieren wollen. Schau dich um, was wir hier alles tolles anzubieten haben..."

      ...oder so in der Richtung. Mehr will man sowieso erstmal nicht lesen. Alles weitere kann man ja dann in weiterführenden Artikeln, Tutorials etc. sehen.
    • "Seid gepriesen, Weltenbastler, die ihr allein erkannt habt, wie einem Leben ein Sinn gegeben werden kann. Seid gelobt, dass ihr unsere Welt bereichert und Welten schafft, auf die wir uns jederzeit zurückziehen können, um uns zu erholen. Seid auch gepriesen, dass ihr uns erlaubt an eurer Weisheit teilzuhaben. Um dies Angebot nutzen zu können, ist diesem Text zuzustimmen." ;)

      Sonst stimme ich Jerron weitgehend zu. Neben dem Willkommenstext muss da ja noch Platz für Aktuelles sein.
    • Hm, ein klein wenig mehr fände ich schon gut.^^ Aber ich hab grade mal Zeug überlegt, das stelle ich mal hier rein. Sortiert nach Bausteinen, einfach zur Übersichtlichkeit hier für eine Diskussion. Die Überschriften sollen nicht in den Text rein, hab nur schnell welche drangemacht.


      Baustein 1 (Introtext von Jerron?) "Willkommen bei ..."


      Baustein 2
      (Absatz, der einführt, was Weltenbasteln überhaupt erstmal ist)
      Fiktive Welten sind überall - Romane, Filme, Serien, Rollenspiele, PC-Spiele, und so weiter
      [...]

      Baustein 3 - Zweckunabhängig

      In unserer Community trifft ein Haufen kreativer Köpfe zusammen, um sich dem Ausdenken von Welten zu widmen. Egal für welchen Zweck - ob es am Ende der Hintergrund für ein Roman werden soll, ob die Welt in einem Rollenspiel erkundet werden soll, oder ob es einfach nur ums Basteln selbst geht, einfach weil es schön ist, Ideen im Kopf herumzuwälzen.

      Baustein 4 - Phantasie und Fachgebiete

      Manche lassen gerne ihrer Phantasie freien Lauf, ohne sich um Naturgesetze zu kümmern. Manche schätzen es gerade, beim Recherchieren für ihre Welten viel über unsere eigene zu lernen - denn eigentlich lässt sich wirklich jedes Fachgebiet irgendwie für kreative Zwecke nutzen. Manche lernen sich über das Weltenbasteln auch einfach selbst besser kennen.


      Baustein 5 - eine Liste zum auf den Geschmack bringen
      (ein Absatz darüber, was wir denn zum Beispiel so alles machen)

      Ausgetüftelte Kunstsprachen,
      aufwendig gestaltete Landkarten,
      Gesellschaftssysteme
      Meeresströmungen,
      [...]
      (Liste die nach unten immer abgefahrener wird, vllt so Teamspeakthemenlistenmäßig? Aber natürlich nicht zuuu lang.^^)


      Weiteres:
      (Absätze zum Forum als Austauschort für Fachfragen; zu Projekten wie WBO, Speedbasteln, Monatsthemen, und Forentreffen, alles mal kurz erwähnt, weiter ausgeführt wird das dann ja woanders. Kann Spuren von Links enthalten.)


      edit: Wenn das nicht ganz direkt in die Startseite soll, dann denke ich, dass es trotzdem nicht ganz verkehrt ist, das irgendwo zu haben? :) Wäre dann der Ersatz für den "Un(Sinn) des Weltenbastelns"-Artikel...
      Nights are deep when days are long. / / / Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    • Ich finde, es kommt auch ein bisschen darauf an, wie die Startseite jetzt aussieht. Wenn es wirklich nur eine große Seite ist, dann sollte der Text vielleicht auch anders aussehen als wenn sie in kleinere Kästen unterteilt ist, von denen einer dann die News anzeigt. Ich würde den Startseitentext auch eher kurz und knackig halten und ganz dringend davon abraten, das Hobby oder die Community irgendwie "schlechtzureden" - auch wenn es mit einem Augenzwinkern geschieht oder sarkastisch gemeint ist, denn beides kommt im Internet zu oft nicht richtig rüber. Was meine ich konkret? Sowas hier:

      Was ist das? Weltenbasteln ... schrieb:

      Willkommen in der ersten deutschen Web-Community, die sich vor mehr als zehn Jahren zum Ziel gesetzt hat, etwas salonfähig zu machen, das damals nur Nerds für einen Zeitvertrieb hielten. Unsere Community hat dabei leider nicht wirklich viel mitgeholfen ... dass wir heute unser Hobby nennen können, ohne gleich wie etwas angeschaut zu werden, was man auf dem Teller zurücklässt (frei nach T. Pratchett), verdanken wir eherAutoren wie J.R.R. Tolkien, Isaac Asimov oder George R.R. Martin.
      Der Text sollte schon positiver formuliert sein. Die Leute, die uns finden, sollten den Eindruck bekommen, dass wir DIE Community fürs Weltenbasteln sind und man hier daher den Platz gefunden hat, um den man als Weltenbastler nicht drumherum kommt.
      Außer Betrieb.
    • Ich habe mal einen Introtext zusammengeschrieben, in der Richtung, die ich mir vorstelle und wünsche.

      Willkommen bei den Weltenbastlern!

      Wir sind die größte deutschsprachige Community für alle, die aus Zeitvertreib oder professionellen Gründen eigene Welten "basteln".
      Seit mehr als 15 Jahren treffen sich in unserem Forum oder den regelmäßigen Reallife-Treffen Bastler aus dem ganzen deutschen Sprachraum, um über unsere Schöpfungen zu sprechen, Probleme zu diskutieren, die beim Bau einer Welt auftauchen, uns gegenseitig zu motivieren oder auch über die Welten, die aus Büchern, Film und Fernsehen bekannt sind zu palavern.

      Du bastelst selbst gerne imaginäre Welten in Wort, Bild, Pappmaché oder Strickwolle? Dann werde Teil unserer Gemeinschaft, bereichere uns durch das was du gut kannst und profitiere von der Hilfe anderer Bastler in Bereichen, die du schon immer mal machen wolltest, aber bislang keinen Plan hattest, wie du das anstellen kannst!
    • Es soll ja, wenn ich das richtig verstanden habe, mehr auf der Startseite geben und der Willkommenstext nur ein Baustein sein. Die Punkte die du ansprichst würde ich eher in anderen Bausteinen unterbringen: Ein extra Baustein für das Communitygefühl, ein/zwei Bausteine die Beispielbereiche des Weltenbastelns kurz darstellen, sowas in der Art.

      Bei meinem Entwurf habe ich übrigens den Wortbereich "Phantasie" absichtlich umgangen, da der schnell mit dem Fantastik-Genre verknüpft wird und wir als Community ja nicht darauf beschränkt sind.

      Persönlichkeit sollten die Teile der Community haben, nicht der Willkommenstext, und "das Verrückte" wäre bestimmt für genau so viele Leute anziehend wie abschreckend. Außerdem finde ich es schwierig das Verrückte positiv oder zumindest neutral hervorzuheben, ohne dass es missverständlich wird. Ich wollte mit meinem Vorschlag einen Text präsentieren, der unser Hobby positiv darstellt, einladend ist und nicht schon mit den ersten Worten versucht sich für ein vermeintliches Nerd-Hobby zu rechtfertigen. Wir müssen uns für unser Hobby nicht schämen, nicht rechtfertigen und dürfen uns selbstbewusst in einem Willkommenstext darstellen!
    • (Formal: Wenn ihr Textvorschläge in eigenen Kasten postet, kann ich die automatische Zitierfunktion dafür nicht verwenden.)

      "Du bastelst selbst gerne imaginäre Welten in Wort, Bild, Pappmaché oder Strickwolle?" - würde ich weglassen. So ziemlich alle, die "Weltenbasteln" hören, denken sowieso erst einmal an Basteln mit Textilien o.ä. Ebenso finde ich das Wort "Bastler" meist viel zu häufig verwendet, das ist in-Community-Slang.^^

      Wenngleich der Starttext kurz sein sollte, finde ich, dass eine kurze Erklärung, was das Weltenbasteln ist, da unbedingt hinmuss.

      Je länger ich darüber nachdenke, desto besser finde ich da Jerrons Vorschlag:

      Jerron schrieb:

      "Willkommen bei den Weltenbastlern, DER Anlaufstelle im deutschsprachigen Internet für Leute, die sich eigene Welten ausgedacht haben und darüber diskutieren wollen. Schau dich um, was wir hier alles tolles anzubieten haben..."
      Je nachdem wie die Formatierung darunter dann aussieht. Also, ob es einen logischen Punkt gibt, wo weitergelesen wird (direkt darunter) - wären dort die News angedacht? Oder noch ein Baustein der quasi eine Verzweigung zu verschiedenen "Angeboten" bietet, also das, worauf "schau dich um" schon hindeutet?

      Wären aufklappbare Boxen möglich/sinnvoll? :kopfkratz: Also dass der Baustein "Was ist Weltenbasteln?" erstmal nur aufgedeckt wird, wenn angeklickt, wie ein Spoiler... dann wären die News zwar technically darunter, aber in der Praxis gleich zu sehen.

      (Naja okay, macht jetzt auch nicht so viel Sinn. ... Einzelne Worte verlinken? "Weltenbasteln" z.B. ?)


      Nharun schrieb:

      Wir müssen uns für unser Hobby nicht schämen, nicht rechtfertigen und dürfen uns selbstbewusst in einem Willkommenstext darstellen!
      @Nharun, @Elatan, etc. - da sind wir uns eh alle einig, da brauchen wir glaub ich nicht weiter drüber reden hier. ;)
      Nights are deep when days are long. / / / Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    • Jundurg schrieb:

      Wenngleich der Starttext kurz sein sollte, finde ich, dass eine kurze Erklärung, was das Weltenbasteln ist, da unbedingt hinmuss.
      Meiner Meinung nach eben genau nicht in den eigentlichen Willkommenstext. Die überragende Mehrheit der Leute, die uns findet, findet uns weil sie sich schon für das generelle Thema interessiert. Für die wenigen, die durch reines Internet-Lotto zu uns kommen, reicht ein gesonderter Kasten mit einer Erklärung.
    • Jundurg schrieb:

      Ebenso finde ich das Wort "Bastler" meist viel zu häufig verwendet, das ist in-Community-Slang.^^
      Was wäre eine Alternative, die kurz und knackig und eingermaßen okay als Bezeichnung für Betreiber dieses Hobby dienen kann? Es mag wohl "Slang" sein, aber ich denke, es ist einfach verdammt treffend und würde von Außenstehenden auch verstanden werden.

      Jundurg schrieb:

      Wären aufklappbare Boxen möglich/sinnvoll?
      Ich bin gegen solche aufklappbaren Boxen auf der Homepage (an dieser Stelle). Das ist allerdings eher eine Frage des Geschmacks, finde ich. Dann lieber einen Link zu einer Seite, die erklärt, was Weltenbasteln überhaupt ist.


      Jundurg schrieb:

      "Du bastelst selbst gerne imaginäre Welten in Wort, Bild, Pappmaché oder Strickwolle?" - würde ich weglassen. So ziemlich alle, die "Weltenbasteln" hören, denken sowieso erst einmal an Basteln mit Textilien o.ä.
      Und hier muss ich auch widersprechen. Nharun nennt ja schon mal Wort und Bild als erstes. Dadurch sollte keiner mehr denken, wir seien hier ein Verein, der hauptsächlich Welten klöppelt. Für mich drückt dieser Satz daher eigentlich ziemlich gut das aus, was ich auch deutlich machen wollen würde: Es gibt etliche Arten, eine Welt zu basteln.
      Außer Betrieb.
    • @Nharun
      Okay ich verstehe die Argumente.
      Für mich klingt dein Text zu sehr nach hipper Rekrutierung "Du bastelst selbst gerne [...]. Dann werde Teil [...]"
      Ich find das Konzept mit den Textbausteinen gut, dann würde ich aber den Introtext kürzer machen. Ich habe jetzt mal Nharuns Text als Grundlage verwendet.

      "
      Willkommen bei den Weltenbastlern!
      Wir sind die größte deutschsprachige Community für alle, die fiktive Welten "basteln".
      Seit fast zwei Jahrzehnten treffen sich in unserem Forum oder auf den regelmäßigen Reallife-Treffen Bastler aus dem ganzen deutschen Sprachraum, um sich über ihre Schöpfungen und alles was zu deren Entstehungsprozessen dazugehört, auszutauschen.
      Wenn das nach etwas klingt, das dir Spaß machen würde, komm vorbei! Wir freuen uns auf dich.
      "

      Ich habe bewusst viel weggenommen, das mir nicht essenziell vorkam. Ich wollte ja kürzen. Leider klingt "ihre Schöpfungen und alles was zu deren Entstehungsprozessen dazugehört" sehr nüchtern und macht nicht so viel Laune auf mehr.
    • "Basteln" erweckt Assoziationen mit Papier, Klebstoff, Wolle, Lötkolben, Drähte, etc. - für uns alle natürlich längst nicht mehr, aber für Leute außerhalb der Community. ;)

      Elatan schrieb:

      Was wäre eine Alternative, die kurz und knackig und eingermaßen okay als Bezeichnung für Betreiber dieses Hobby dienen kann?
      Ich find das Wort schon halbwegs okay, aber es sollte nicht in jedem zweiten Satz vorkommen. (Mich störts, weils ein generisches Maskulinum ist, aber dieses Fass wollte ich hier nicht aufmachen, da sehe ich mich sowieso auf verlorenen Posten.)

      "Die Community", "wir", "kreative Köpfe", "alle, die Welten basteln" - mir geht's nicht darum, ein Wort durch ein anderes zu ersetzen, einfach um ein bisschen Vielfalt in der Formulierung.

      Was haltet ihr eigentlich von diesem Baustein hier:

      Jundurg schrieb:

      In unserer Community trifft ein Haufen kreativer Köpfe zusammen, um sich dem Ausdenken von Welten zu widmen. Egal für welchen Zweck - ob es am Ende der Hintergrund für ein Roman werden soll, ob die Welt in einem Rollenspiel erkundet werden soll, oder ob es einfach nur ums Basteln selbst geht, einfach weil es schön ist, Ideen im Kopf herumzuwälzen.
      Nights are deep when days are long. / / / Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    • Tö. schrieb:

      Für mich klingt dein Text zu sehr nach hipper Rekrutierung "Du bastelst selbst gerne [...]. Dann werde Teil [...]"
      Natürlich will ich mit meinem Text rekrutieren: Neulinge bringen neue Ideen, neue Möglichkeiten. Warum sollte der Willkommenstext nicht dazu auffordern, Teil der Gemeinschaft zu werden, die sich in jedem bislang vorgeschlagenen Text rühmt "die größte" zu sein? Die Wahrheit, dass unsere größte Community aus ~20 mehr oder weniger aktiven* Forennutzern und zig Splittergruppen, die über diverse Kommunikationsplattformen verstreut sind, möchte doch keiner lesen. Denn nur für uns Aktive brauchen wir die Arbeit doch gar nicht erst angehen, da können wir die Website abschalten und weiter im Kämmerchen basteln.


      *mehr oder weniger aktiv: Beteiligt sich durch Postings in anderen Bereichen als dem Off-Topic

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nharun ()

    • Jundurg schrieb:



      Was haltet ihr eigentlich von diesem Baustein hier:

      Jundurg schrieb:

      In unserer Community trifft ein Haufen kreativer Köpfe zusammen, um sich dem Ausdenken von Welten zu widmen. Egal für welchen Zweck - ob es am Ende der Hintergrund für ein Roman werden soll, ob die Welt in einem Rollenspiel erkundet werden soll, oder ob es einfach nur ums Basteln selbst geht, einfach weil es schön ist, Ideen im Kopf herumzuwälzen.

      Ich finde die Formulierung "Haufen kreativer Köpfe" unpassend. "Haufen" ist mir da viel zu flapsig. Das muss seriös und erwachsen klingen, um ernst genommen zu werden, so denkt man, dass hätte ein Vierzehnjähriger verfasst. "In unserer Community trifft eine Gruppe kreativer Menschen zusammen..." wäre da besser.
      Braiiiins.

      "Aber die Leiche ist noch sehr informativ!" ~ Nharun ~
    • Teja schrieb:

      "Haufen" ist mir da viel zu flapsig. Das muss seriös und erwachsen klingen, um ernst genommen zu werden, so denkt man, dass hätte ein Vierzehnjähriger verfasst. "In unserer Community trifft eine Gruppe kreativer Menschen zusammen..." wäre da besser.
      Interessante Rückmeldung, hätte ich so nie wahrgenommen. :thumbup: Für mich drückt die flapsige Formulierung halt auch ein bisschen den informellen Charakter dieser Community (die ja durchaus auch kindische Mitglieder beinhaltet ... ähem ... :pfeif: ) aus.^^
      Nights are deep when days are long. / / / Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    • Jundurg schrieb:

      Interessante Rückmeldung, hätte ich so nie wahrgenommen. Für mich drückt die flapsige Formulierung halt auch ein bisschen den informellen Charakter dieser Community (die ja durchaus auch kindische Mitglieder beinhaltet ... ähem ... ) aus.^^
      Ich denke dabei natürlich an mich selbst als Rezipienten. Aber gerade wenn du ihm folgenden Satz auf Hintergründe für Romane und Rollenspiele eingehst: Das ist eben deutlich ernsthafter, als das, was ein kindischer Vierzehnjähriger machen würde. Muss man dann halt überlegen, was man will.
      Braiiiins.

      "Aber die Leiche ist noch sehr informativ!" ~ Nharun ~