Content Management Systeme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Die WBO ist beendet!
    Alle Beiträge wurden eingerecht und nun warten wir auf die Bewertungen der Juries.

    Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg!
    Das WBO-Orgatool findet ihr hier.

    • Content Management Systeme

      Ich recherchiere grad ein bisschen zum Thema Content Mangement Systeme. Mir fällt da immer als erstes die WB-Seite ein, wo mal von Typo3 und mal von Contao die Rede war.
      Warum habt ihr euch für das eine und gegen das andere entschieden?
      Lief die WB-Seite nicht früher mal über Typo3? Wurde auf Contao gewechselt? Oder ist es immer noch Typo3?

      Habt ihr noch Erfahrungen mit anderen CMS, und wenn ja, welche würdet ihr für nicht allzu große Projekte empfehlen?
      Ich bräuchte etwas, was weniger anfällig für Sicherheitslücken ist als Wordpress. Der Content sollte aber auch lokalisierbar sein, also z.B. wahlweise englisch + deutsch, vielleicht auch mehr Sprachen.
      Allerdings bräuchte ich auch eine Auswahl von responsiven (also zeitgemäßen) Templates, an denen ich bloß noch Anpassungen machen muss. Und Open Source sollte es auch sein (große Community als Vorteil). :P

      Typo3 verbraucht ja im Vergleich ziemlich viel RAM laut Anforderungen. Etwas "schlankes" wäre nicht schlecht, wenn es da was gibt. Und automatische Updates wären auch praktisch, damit man nicht jeden Monat checken muss ob man wieder das System aktualisieren muss. Kompatibilität von Erweiterungen ... ansonsten - ich scheue mich zwar nicht davor, in Code aller Art herumzuwühlen, aber ich bin eben kein Programmierer oder Scripter.

      Welche CMS habt ihr bisher ausprobiert?

      Ich bin noch über Grav und Bolt gestolpert, die keine Datenbank benötigen und trotzdem schnell sein sollen. Klingt ja irgendwie nett, aber ist das "professionell"? Ansonsten sah für mich in Gegenüberstellungen auch Craft interessant aus.
      nobody.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Yrda ()

    • Also, ich habe mich länger nicht mehr mit dem Thema befasst und kann deshalb keine konkreten Empfehlungen abgeben.
      Was ich bei der Auswahl auch noch wichtig fand, war die Art, wie der Content organisiert sein soll. Soll alles hierarchisch in eine Baumstruktur gepackt werden, sollen Inhalte in mehrere Kategorien eingeordnet werden oder soll alles frei miteinander verlinkt werden?
      Ansonsten wäre vielleicht noch wichtig, ob du noch andere Arten von Inhalten präsentieren willst als einfache Artikel, also z.B. eine Bildergalerie.
      "Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen."
      - Douglas Adams, "Das Restaurant am Ende des Universums"

    • Hm ... eine Einteilung in Kategorien klingt sinnvoll. Dito eine hierarchische Baumstruktur, aber das ist kein Muss. Freie Verlinkung untereinander ist auch nicht zwingend notwendig, denke ich.

      Es sollten auf jeden Fall verschiedene Arten von Inhalten/Features präsentiert werden können.
      - Bilder mit Beschreibungen,
      - Videos (embedded youtube oder auf dem eigenen Server), die per Play direkt gestartet werden können - ggf auch als Popup
      - direkt integrierte Videos zB als Headerinhalt (die also nicht erst per "play" gestartet werden müssen).
      - Kleine Boxen mit Bild + Text (wie eine Charaktervorstellung mit Avatar-Thumbnail)
      - Timelines mit Daten + Bildern + Texten dabei (habe sowas mal in einem Bootstrap Template gesehen)
      - Ausklappbare Listen, wo man zunächst die Überschrift sieht, und wenn man auf die Überschrift klickt, klappt sie aus und man kann sich eine Beschreibung anschauen
      - Bild links, Text rechts (responsiv)
      - Bildhintergründe (auch parallax),
      - reine Texte auch
      - Bilder in voller Seitenbreite
      - Galerien

      Ich bin mir noch nicht sicher ob es wirklich ein CMS sein muss, aber wenn ich nach etwas suche, wofür es Templates gibt, auf deren Basis man arbeiten kann, lande ich ziemlich schnell bei CMS. Wordpress, auch wenns kein "richtiges" ist, liegt natürlich am nächsten, aber wie gesagt, Sicherheit ist ein Problem.

      Ansonsten sollte Lokalisierung nicht zu aufwendig sein, und da schien mir ein CMS schon am naheliegendsten.

      Mir wurde aber auch schon sowas empfohlen: staticgen.com/

      Würde ich jetzt auch nicht ausschließen, aber das muss ich noch prüfen.
      nobody.