[2019-02] Flucht aus dem Siphon

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Vom 22.-25.11. findet das Weltenbastler-Wintertreffen in Arnolds Ferienhof in Oberlauringen (Landkreis Schweinfurt) statt. Zur verbindlichen Anmeldung geht es hier lang.

    Neulinge sind wie immer höchst erwünscht und wir freuen uns euch kennenzulernen!

    Die WBO ist beendet und die Ergebnisse stehen fest.
    Vielen Dank an alle Teilnehmer Gratulation an die Gewinner!
    Die Beiträge und Ergebnisse findet ihr im WBO-Orgatool.

    • Hey Thorstein, schön dich endlich mal persönlich zu lesen! Bisher habe ich nur auf der Meta-Ebene von dir gehört, Alpha hat gefragt ob er dich über Marian Sahtarski umleiten kann. Sei froh, dass du da so schnell wieder raus gekommen bist, manche verbringen Jahre an dieser Station! Du wirst schon wieder nach Hause finden, Alpha ist kein Unmensch :) Aber sag mal, wie fühlt es sich an zu wissen, dass dein sozusagen-Gott real ist? Und glaubst du noch an den freien Willen? Und was sind wir eigentlich für dich? Vielleicht solltze Alpha dich erst mal für eine Interview-Runde hier lassen bevor er dich nach Hause schreibt... ;D
      I would have followed you, my brother. My captain. My king.
    • Hey Thorstein, du Armer. Magst du ein Glas Orun?
      Wir konnten deine Odyssee mitlesen, um ehrlich zu sein fand ich es toll so viele Ecken von verschiedenen Welten zu sehen und habe gehofft, dass du nicht aufhörst weiterzugehen.
      Aber wo ich jetzt mit dir interagieren, kann möchte ich dir auch gerne helfen. Kannst du Links öffnen?
      Hier kommst du zu einer Pdf der Schlaufe.
      Dies ist euer Weihnachtsfest in der Schlaufe.
      Ein Bild einer Schlaufe
      Und hier ist der Thread über die Schlaufe, vielleicht kommst du da in den Text.
      Ich hoffe du schaffst über einen der Links zurück. Ich drück dir die Daumen.
      Grüß doch bitte Frynn und Quir ganz lieb von mir. Ich seh sie manchmal bei Nacht hier durch den Lumpenwald spazieren. Die beiden haben sicher alle rhinoskopischen und hyperdynamischen Metadjungel nach dir durchforstet und ich weiß nicht, ob sie dir davon erzählen werden.
      Und bestell doch dem Herrn Oberstudienrat einen Gruß. Es ist schön zu wissen, dass er ein paar literarisch gebildete Personen um sich hat. :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Tö. ()

    • Vielen Dank für das Interesse. Ich weiß nicht, ob hier der richtige Ort ist, um das zu diskutieren, aber ihr könnt die Posts ja verschieben, wenn es stört. Das kann ja Alpha machen, wenn ich wieder zuhause bin.

      In der Schlaufe war ich seltsame Metaverbindungen ja durchaus schon gewohnt. Die gingen aber vor allem nach unten. Und für mich selber hatte ich das immer so ein bisschen ausgeblendet, auch wenn ich natürlich wusste, dass ich auf einer gewissen Metaebene fiktional war. Freier Wille? Keine Ahnung, ein großer Philosoph war ich nie, ich mach halt einfach mal. Die Metaknoten, die meine und Alphas Beziehung die letzten Wochen genommen hat, können sowieso nicht logisch erklärt werden. Ihr anderen Batlerinnen und Bastler lebt zumindest in der Metaebene, wo ich grad bin, als Forenposts, aber natürlich weiß ich auch ein bisschen was über eure Welten. Rilli, weißt du dann, wer Marian Sahtarski ist?

      Orun wäre super, das hatte ich schon lange nicht mehr. Leider ist deine Ladung auf dieser Metaebene als nach Olive riechende Schnürsenkel angekommen. Ich weiß auch nicht, was da genau passiert ist...

      Ich habe mir die Links angeschaut,ich kann die Texte auch lesen. Leider komme ich noch nicht so ganz durch. Aber es hat gut getan zu lesen, dass Degor mich ein wenig vermisst hat. Und dass sie meine Harfe bekommen hat.

      Die Grüße werd ich ausrichten.
      Zwei gesichtslose Tintenfische tanzen in den Tod

      Fragen stellen ist wichtiger als Antworten geben. Meistens...
    • Thorstein, ich bin gekommen um zu verhandeln.
      Alpha, ernsthaft? "Die Sache ist doch ganz einfach für dich. Du bist der Autor, du hast die volle Macht. Ich weiß wirklich nicht, warum wir da jetzt noch so lang rum tun."
      So einfach ist das alles nicht. Selbst wenn ich theoretisch am längeren Hebel sitze, befinden wir uns immer noch in einem Narrativ. Und die Stimme, die du hier liest, ist auch metamäßig schon woanders als der freie Wille von Alpha.
      "Ich verstehe es immer noch nicht. Und glaub mir, ich kann noch ganz andere Sachen machen als dein Profilbild ändern. Denk dran, du hast Moderatorenrechte."
      Und die gedenke ich auch zu nutzen, wenn das Ganze hier ausgestanden ist, um die Unordnung aufzuräumen, die du in den Nörgelthread gebracht hat.
      Ich starrte feindselig in die beige Forenlandschaft, wo ich Alphas körperlose Stimme vermutete.
      Hör zu Thorstein, das ganze ist komplizierter, als es aussieht. Meta-Ebenen nach unten zu springen ist viel schwieriger als nach oben, gerade auf diesem hohen Level. Ich habe mich da irgendwie in eine Ecke gschrieben, aus der ich nicht mehr so richtig rauskomme. Ich will doch auch, dass du wieder wohlbehalten ankommst und ich wieder Zeit für meine anderen Welten habe.
      Ich war immer noch unsicher. Ich marschierte wieder ein wenig den Thread auf und ab, machte an einer Ecke kehrt und starrte wieder trübsinnig ins Nichts.
      Es ist wirklich ein vertracktes Problem. In der ganzen Geschichte, da ist irgendwo der Wurm drin
      "Nein, ich bin hier!"
      Ach Verzeihung, Fähnrich Wurm!

      Moment mal?

      Ich drehte mich erschrocken um. Ich hatte nicht gesprochen, hatte aber ganz deutlich eine Stimme gehört. Mehr noch eine quäkige Stimme, die sehr nach Zentralenkommandant Fähnrich Yugurt Wurm klang. Und tatsächlich, an der vierten Wand des Thread kroch er, quietschfidel und jetzt bemerkte er auch mich.
      "Thorstein?!? Wo sind wir denn hier?", quäkte er und wich zurück.
      Metaphern. Na, das hätte ich jetzt am allerwenigsten erwartet. Dann können wir ja wohl doch einiges in Bewegung bringen.

      Prompt begann der Threadboden zu beben, die vierte Wand stürzte ein, ich begann zu rennen und schnappte mir im Gehen noch Fähnrich Wurm vom Boden.
      "Wo gehts zur Zentrale?", rief ich atemlos, der Wurm schnappte nach Luft und erst nach einigen Sekunden brachte er zusammenängende Worte heraus:
      "Meine Markierungen! Dunkelgrün!" Und da waren sie tatsächlich. Die unscheinbaren Farbmarkierungen, die mir in meinem Leben in der Schlaufe so oft den Weg gewiesen hatten. Wir rannten die Rampe eines entenförmigen Raumschiffes hinunter und über ein karges Trümmerfeld. Die Markierungen wurden deutlicher Ich begann übers ganze Gesicht zu grinsen und setzte zu einem Sprint an.
      Ihr braucht mich jetzt nicht mehr, oder?

      Am Ende war es doch ein ganzes Stück weiter, als ich gedacht hatte. Ich kam aus der Puste, aber irgendwann waren wir dann doch da. Ich knallte die Tür zur Zentrale auf und setzte Fähnrich Wurm sanft ab auf dem Boden. Degor war auch da. Das Grinsen in meinem Gesicht wurde breiter, ich ließ mich der Länge nach auf den Boden fallen und streckte nur meine Hand aus. Zum Erzählen würde sicherlich noch genug Zeit bleiben.

      The End

      Es war mir eine große Ehre :prost:
      Zwei gesichtslose Tintenfische tanzen in den Tod

      Fragen stellen ist wichtiger als Antworten geben. Meistens...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Alpha Centauri ()