Angepinnt [Weltennetz] Netzplan + Wünsche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Die WBO ist beendet!
    Alle Beiträge wurden eingerecht und nun warten wir auf die Bewertungen der Juries.

    Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg!
    Das WBO-Orgatool findet ihr hier.

    • Vielen Dank Thalak, für die Auflistung dieser Wunschliste und deinen Bemühungen diese in einen Netzplan zu verarbeiten. Wirklich riesigen Dank. :kuschel:
      Ich habe mich gerade mit Logan abgesprochen, dass die U13 und 23 keine gemeinsame Station haben werden. Das heißt, aktuell habe ich keine gemeinsamen Stationen. Ich will einfach sehen, dass ich irgendwann eine kleine Linie habe, die zwei andere Linien verbindet, welche dies sein werden kann ich jetzt noch nicht sagen. :)
    • Vielen Dank, Thalak! Das sieht ziemlich cool aus, finde ich!

      Einen Verbesserungswunsch hätte ich: Du hast die Kreuzungen der U4 mit den Linien U3 und U13 miteinander vertauscht. Die Endstation soll also der Umsteigepunkt zur U3 sein. :)
      Ich glaube, für eine französische Hure ist Elatan ein bisschen zu provinziell.

      Kann man eigentlich mit Fäkalien töpfern? -- Tö.
    • Trajan schrieb:

      Einen Verbesserungswunsch hätte ich: Du hast die Kreuzungen der U4 mit den Linien U3 und U13 miteinander vertauscht. Die Endstation soll also der Umsteigepunkt zur U3 sein.
      Also die Strecke, die in meinem Entwurf im Moment bis runter zur U13 läuft, soll wieder nach oben und der letzte Punkt dort soll mit der U3 kreuzen? Welche Strecke soll dann runter zur U13 gehen? Der von Gorath würde ja dann quasi doch zur Vektor-Station führen. Oder wie meinst du das?
      :alt: :arbeit:

      Erst wenn wir die Vergangenheit gelesen haben, können wir die Zukunft schreiben.
    • Und da ist dann so eines der Probleme, die ich meinte. U13 liegt in der Mitte. Von der Mitte aus soll die U3 von der U13 nach Nordosten zur U4 gehen, aber an einen südlicheren Punkt als die U4 die U13 kreuzt. :D

      Aber wir gucken erstmal was Veria bis morgen so zaubert bevor ich mich an eine mögliche Bearbeitung mache.
      :alt: :arbeit:

      Erst wenn wir die Vergangenheit gelesen haben, können wir die Zukunft schreiben.
    • Trajan schrieb:

      ber der einzige Grund, weshalb die U3 nach Nordosten hin führt, ist doch, um die U4 zu erreichen. Jetzt, wo die U4 ihr entgegenkommt, kann die U3 doch genauso gut in eine andere Richtung führen, oder?

      Also fest eingeplant hab ich bis jetzt nur Vektor und die Kreuzung mit deiner Linie. Die Linie führt also mehr oder weniger durch die Mitte des Netzplans, am liebsten irgendwie von Norden nach Süden. Mehr Vorgaben hab ich nicht. Ob die Wolkenlinie jetzt nach Nordosten oder Nordwesten führt ist nicht so wichtig. Die Linie kann im Norden (also ab Vektor) ruhig auch recht kurz sein, im Süden sollte sie aber schon bis zur Peripherie ragen.
      Der Schöpfer goss die Welt aus seinen Gedanken
      formte sie nach seinem Willen
      zierte sie nach seinem Wesen
      und sponn sich selbst ein in das Gewebe der Wirklichkeit
      um zu betrachten und zu gedenken
      und in Zeiten größter Not
      sein Kind zu erretten aus den Fängen des Zerfalls

      - Inschrift im Himmelsschrein von Akathi -
    • @Lizhard
      Ich fände eine Kreuzung von 52c mit der Wolkenlinie schön. Einige Teilstrecken der Linie 52c führen sowieso durch grauen/weißen Nebel, da ist etwas wolkiges nicht so fern. :)

      Eine Umsteigemöglichkeit zu @aeyols Zeitlinie fände ich auch cool; mit Zeitparadoxa kommen die Betreiber bei mir klar.^^ Ebenso zu Rillis Linie, @Lyrillies. Irgendeine abgelegene Station?

      Meine Linie ist sonst - @ Planzeichner - einfach irgendwo eher am Rand unterzubringen, und hat eben zwei Enden, die beide aus dem Rest des Netzes hinausführen.

      Ich nehme an, dass es irgendwie auch eine Überschneidung mit @Chrontheons Spiralenlinie gibt - halt weiter draußen. Meinetwegen auch zwei Überschneidungen, wenn es grad passt. Was meint Chrontheon? :)


      edit: Will jemand eine Umsteigestation, in der sich Bahnen so kreuzen, dass die eine aus der Sicht der anderen vertikal nach oben ragt? ;D
      Nights are deep when days are long. / / / Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
      »Aus den Nacken waren Kehlköpfe geworden.« (2019)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jundurg ()

    • @Jundurg
      Oh ja, gerne. :)
      Würde sich da Les-Mespay anbieten?

      Vertikale Kreuzung wäre etwas, was bei mir auf jeden Fall funktionieren würde mit all den Treppengeschichten und so ... :D


      Ich hab noch kaum Stationsnamen (insb. noch keine für "Zwischenstationen") vergeben, weil ich mir da noch Gedanken mache, wie das System da funktionieren soll. Hängt von der Entwicklung ab. Das entscheide ich möglicherweise erst, wenn der grundsätzliche Netzplan steht.
      nobody.
    • @aeyol
      Hmm, wie würde es denn eine bestehende Station (Les Mespay ist ja nen Raumhafen) beeinflussen, wenn dort deine Linie durchfährt? Futuristische Rolltreppen sind auf jeden Fall möglich.
      Nights are deep when days are long. / / / Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
      »Aus den Nacken waren Kehlköpfe geworden.« (2019)
    • Oh, ich hoffe das wird hier jetzt nicht zu OT-kleinteilig.
      Wenn der Ursprung meiner Linie dort läge, wo auch Les Mespay momentan liegt (oder in der Nähe davon), wäre es für meine Linie der Anfang allen Seins, d.h. futuristische Rolltreppen gäbe es von meiner Linie dort vermutlich gar nicht - sondern eher "Ursprüngliches" - vielleicht beginnt (oder kreuzt) sie dort als eine Lichtlinie ähnlich eines Polarlichts/Nordlichts, welches vertikal den Raumhafen kreuzt und als Verkehrsmittel genutzt werden kann - vorausgesetzt, man weiß, wie. Eine Art pulsierender "Lichtfahrstuhl/Lichtsturm", der nicht konstant sichtbar ist, sondern sich zu bestimmten Zeiten aktiviert. In dessen direkter Umgebung wäre nichts veränderlich, d.h. wenn jemand da etwas umbaut, wäre es beim nächsten Puls wieder wie vorher.
      nobody.
    • Thalak schrieb:

      Verzeihung, habe ich vergessen zu ändern, das war ganz am Anfang für mich in meinem Kopf der Weg deine und Rillis U5 zu trennen. Das S war für mich "Spirale". Hat da aber natürlich nichts zu suchen, kommt mit der nächsten Version weg.
      Ok, das erklärt einiges. Ist nicht so schlimm, solange es dir bei der Orientierung hilft und nicht im Endplan drin ist..

      Thalak schrieb:

      Chrontheron wünscht sich eine in der Vektor-Station startende, gegen den Uhrzeiger laufende Spirallinie, welche den gesamten Netzplan abdecken soll. Die U3 soll weit draußen gekreuzt werden. Es gibt zumindest eine Station.
      Das ist soweit schon richtig. Geplant sind um die 20 Stationen, davon 4 benannt (inkl. Vektor/Hauptbahnhof).

      Jundurg schrieb:

      Ich nehme an, dass es irgendwie auch eine Überschneidung mit @Chrontheons Spiralenlinie gibt - halt weiter draußen. Meinetwegen auch zwei Überschneidungen, wenn es grad passt. Was meint Chrontheon?
      Dass es Überschneidungen gibt, kann keiner bezweifeln. Grundsätzlich passt es, bei der Stationsplanung muss halt bedacht werden, dass die U5 in der Peripherie schon oberirdisch verläuft und immer weiter nach oben steigt. Daher hab ich mir gedacht, @Lizhard, dass die U5 deine U3 weit außen trifft, um die Umsteigewege nicht zu lang zu halten.
      Weltenthreads | Weltenliteratur
      Fleischrechte für Fisch!
      WB-Chat | "Squisus vult!"
    • Korrektur für U42/U*:

      U42 hat ihren Ursprung "unten" und führt in die Zukunft nach oben, U* auf der gleichen Linie hat ihren Ursprung "oben" und führt in die Zukunft nach unten. D.h. die U42 fährt nicht ab Jetzt als U* weiter.

      Die Stationen sind derart verwinkelt, dass sie zweizeitig sind, ohne dass jemand der in seinem bekannten Teil der Station aussteigt, das unbedingt mitbekommt, wenn er sich nicht in der Station verirrt.
      nobody.
    • Ich frag mal allgemein in die Runde, wem es wirklich etwas ausmacht, wenn ich die Linie drehe oder spiegle? 9iiiiiiiiiiii8777777777777u (Nachricht von Baghira)
      Meine Linie hab ich schon gespiegelt, aber ohne Linien zu drehen komme ich jetzt nicht weiter. Am einfachsten wäre es, würde deine Linie, aeyol, von links nach rechts, statt von unten nach oben, verlaufen.
      Wer das liest, ist auch nicht schlauer als vorher.
    • Okay. Es konzentriert sich derzeit alles irgendwie rechts oben. ^^

      Jetzt muss ich noch einbauen, was auf Thalaks Übersichtsliste nicht drin ist. Mal gucken. Derzeitiger Stand (sehr grob):
      (Edit: Falls sich wer fragt, wo die Spirale ist ... die ist überall ... muss ich bei Kreuzungen nicht berücksichtigen.)



      Ich habe ausser diesem Plan noch einen weiteren konzipiert, bei dem die U4 nicht so klein oben ist, sondern die Basis des Plans ausmacht. Es gibt einfach sehr viele Kreuzungen zur U4, deswegen ist dort dann auch so ein Gewurl.
      Wer das liest, ist auch nicht schlauer als vorher.