Kleine Würfelkunde

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Vom 28.9.-1.10. findet das Weltenbastlertreffen im Feriendorf am Burgensteig in Nentershausen statt. Zur verbindlichen Anmeldung geht es hier lang.

    Neulinge sind wie immer höchst erwünscht und wir freuen uns euch kennenzulernen!

    • Re: Kleine Würfelkunde

      Wer auch immer dahinter steckt: interessante Seite mit netten Modellen! :o 8)
      " Durch die weiten, glühenden Ebenen ziehen sie dahin: gewaltige Herden, kaum weniger zahlreich als die Halme jener Gräser, die sie nähren. Zwei Dinge treiben sie voran: Trockenheit und mächtige Feinde, die nur darauf warten, ihren Hunger mit Fleisch zu tilgen. Keine Art außer einer hat hier ihre Heimat: die Morlochs, die Herrscher der Weite zwischen Erde und Himmel."
      Aus " Führer durch die Welt", von Lisari Biadaom, erschienen 1118 n.M.K.
    • Re: Kleine Würfelkunde

      Was mich interessieren wuerde:
      1. Gibt es die auch "echt", also kennt jemand ein Firma die sowas wirklichkeit machen kann?
      2. Sind die einigermaesse zuverlaessig als Wuerfel, waeren die echt? Mir scheint das die das nicht sein, weil die unregelmaessige Vielecken sind, sogar sehr unregelmaessig.
      Es ist doch Deine Schuld, dass Deine Welt ist, wie sie ist. :P
      Aquilifer: die Weltenbastler: Wir zerstören deutsches Kulturgut seit 1999
    • Re: Kleine Würfelkunde

      ich habe in rpgshops schon w30 und echte w100 gesehen. aber wozu braucht man einen w79? ;D
      Roald Dahl, Revolting Rhymes, Little Red Riding Hood and the Wolf:
      The small girl smiles. One eyelid flickers. / She whips a pistol from her knickers. / She aims it at the creature's head / And bang bang bang, she shoots him dead.
      A few weeks later, in the wood, / I came across Miss Riding Hood. / But what a change! No cloak of red, / No silly hood upon her head.
      She said, "Hello, and do please note / My lovely furry wolfskin coat."
    • Re: Kleine Würfelkunde

      Da könnte man jetzt anfangen, von Normalverteilung, Wahrscheinlichkeit, Mittelwerten, usw. zu reden.
      Aber interessant wär´s sicher - allein der W7 wär schon mal recht verführerisch ...

      W30 braucht man z.B. für "Ruf des Warlock" - hat sich aber auch nie wirklich durchgesetzt. Zu groß und unhandlich, das Teil.
      "Wenn die Zunge schneiden könnte wie das Schwert,
      wären die Toten ohne Zahl." - Filipo Vadi "De Arte gladiatoria dimicandi"
      RuneMaster-Das Dark Fantasy Rollenspiel
      Playlist
    • Re: Kleine Würfelkunde

      Ich hab auch ein W30 und lass dem auch in I&I benuetzen.
      Mit ein W100 hab ich sogar oft gespielt, ist halt wie 2W10 % wuerfeln.
      Ist eben wie man die Chancen setzen moechte.
      ("Die schaden die du dann hast, ist 1W30" ist nicht gleich "...ist 3W10")
      Es ist doch Deine Schuld, dass Deine Welt ist, wie sie ist. :P
      Aquilifer: die Weltenbastler: Wir zerstören deutsches Kulturgut seit 1999
    • Re: Kleine Würfelkunde

      @jack: ich meinte einen ECHTEN w100. so mit 100 seiten ;D
      2w10 kann ja jeder ;)
      Roald Dahl, Revolting Rhymes, Little Red Riding Hood and the Wolf:
      The small girl smiles. One eyelid flickers. / She whips a pistol from her knickers. / She aims it at the creature's head / And bang bang bang, she shoots him dead.
      A few weeks later, in the wood, / I came across Miss Riding Hood. / But what a change! No cloak of red, / No silly hood upon her head.
      She said, "Hello, and do please note / My lovely furry wolfskin coat."
    • Re: Kleine Würfelkunde

      Was Sind die einigermaesse zuverlaessig als Wuerfel, waeren die echt? Mir scheint das die das nicht sein, weil die unregelmaessige Vielecken sind, sogar sehr unregelmaessig.

      Das würd ich auch sagen. Wenn nicht alle Flächen gleich geformt und gleich groß sind, ist es kein Würfel in dem Sinne, dass alle Ergebnisse gleich wahrscheinlich sind (so wie´s sich gehört ;D ). Möglicherweise müssen dafür sogar die Winkel, die die Flächen bilden, punktsymmetrisch um den Würfelmittelpunkt angeordnet sein, aber da bin ich jetzt nicht so sicher.

      Jedenfalls fallen von daher schon viele dieser Würfel raus, wollte man sie im Rollenspiel benutzen. (Und einige andere wären dafür einfach unpraktisch, weil sie z.B. mit Kanten nach oben zum Liegen kämen statt mit einer Fläche.)

      Die Dinger herzustellen sollte doch eigentlich möglich sein. Nur ist der Bedarf für die meisten Modelle wohl einfach zu klein dass es sich lohnt.
      Je größer der Begriff, desto kleiner bekanntlich sein Inhalt – und er hantierte mit Riesenbegriffen.
      - Kurt Tucholsky über Rudolf Steiner
    • Re: Kleine Würfelkunde

      @jack: ich meinte einen ECHTEN w100. so mit 100 seiten ;D

      Ja, der hab ich auch gemeint, damit hab ich oft gespielt. Ist wahnsinnig spannend, weil die Zahlen darauf so klein sind, das man da ganz genau gucken muss (und das in dunkle atmosphaerische studentenheimzimmern) und das nach, wie schon erwaehnt, langen rollen.

      Ich hatte einen Prof, der hat gemeint, nur regelmaessige vielflaeche sind gute wuerfel, und ein W20 ist das hoechste, dass man dann erreichen kann.
      Dabei ist der W100 so rund, dass die kleinen zwischenflaeche keine bedeutung (und keine Zahlen haben).
      Es ist doch Deine Schuld, dass Deine Welt ist, wie sie ist. :P
      Aquilifer: die Weltenbastler: Wir zerstören deutsches Kulturgut seit 1999
    • Re: Kleine Würfelkunde

      Die gaengigen "Juwelen"wuerfel mit den abgerundeten Ecken sind wahrscheinlichkeitstechnisch unfair. Fakto.

      Na dann ist an dem traditionellen "Testwürfeln" vor dem Kauf ja doch was dran! ;D
      Je größer der Begriff, desto kleiner bekanntlich sein Inhalt – und er hantierte mit Riesenbegriffen.
      - Kurt Tucholsky über Rudolf Steiner
    • Re: Kleine Würfelkunde

      Ist es. Die Dinger haben deutliche Tendenzen.
      So haben wir einen Spieler in der Runde, der die 2W10 von Rolemaster-Sessions hat - und würfelt unwahrscheinlich oft über 96 - das ist aber in RuneMaster genau schlecht, weil Patzer. Hingegen wurden die Würfel der anderen getestet, und würfeln prinzipiell tendenziell niedrig.
      Bei abgerundeten Kanten also immer testwürfeln!
      Und die Diamantwürfel mag eigentlich keiner (wahrscheinlich weil sie keine Tendenzen haben ;D ).
      "Wenn die Zunge schneiden könnte wie das Schwert,
      wären die Toten ohne Zahl." - Filipo Vadi "De Arte gladiatoria dimicandi"
      RuneMaster-Das Dark Fantasy Rollenspiel
      Playlist
    • Re: Kleine Würfelkunde

      Das Probelm an den auf der Site vorgestellten Würfeln ist allerdings, dass sie nicht gleichverteilt sind und somit in sich eventuell schon eine angenäherte Normalverteilung besitzen: Ein Körper, der aus X Rechtecken und Y (X<> Y) Dreiecken besteht, wird wohl kaum mit der gleichen Chance auf einem Rechteck wie auf einem Dreieck landen.

      Wobei: Was ist eigentlich ausschlaggebend dafür? Meine innere Logik sagt mir zwar, dass es so sein sollte, aber wovon hängt das ab? Fläche? Winkel der Kanten?