Verschwörungstheorien zu den Elben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Vom 22.-25.11. findet das Weltenbastler-Wintertreffen in Arnolds Ferienhof in Oberlauringen (Landkreis Schweinfurt) statt. Zur verbindlichen Anmeldung geht es hier lang.

    Neulinge sind wie immer höchst erwünscht und wir freuen uns euch kennenzulernen!

    Die WBO ist beendet und die Ergebnisse stehen fest.
    Vielen Dank an alle Teilnehmer Gratulation an die Gewinner!
    Die Beiträge und Ergebnisse findet ihr im WBO-Orgatool.

    • Verschwörungstheorien zu den Elben

      Die meisten Elben leben in magischen Wäldern, die sie durchstreifen, ohne dass sich jemals ein ast in ihrem goldenen Haar verfängt.
      Elben sind ewig jung. Im Prinzip sehen sie aus wie ein Model auf dem Catwalk.
      Elben sind ein Volk des Friedens, doch sie kämpfen besser als alle anderen und besitzen die tödlichsten Waffen.
      Die Paläste der Elben Bestehen aus purem Gold und funkeln vor Edelsteinen, ohne dass sie jemals in Bergwerken danach graben mussten.
      Ihre Speisekammern sind immer gefüllt mit den köstlichsten Speisen und den besten Weinen des Landes. Aber Elfen betreiben keinen Ackerbau.
      ....
      hmmm
      ...
      ...Moment mal
      irgendwas ist da komisch.

      Elben sind eben zu schön, um wahr zu sein
      da muss doch mehr dahinter stecken!

      Wie beschaffen sie ihr Gold, wie beschaffen sie ihr Essen ohne Berg - und Ackerbau?
      Warum ist dieses anscheinend so Pazifistische Volk dermaßen Kriegs-orientiert?
      Wieso leben Elben so lange?
      Was steckt dahinter?

      Die meisten Dinge, die auf den ersten Blick so makellos erscheinen, besitzen die dunkelsten Geheimnisse.
      Ich frage mich was unter dieser perfekten Fassade der Elfen Steckt.

      Meine Theorien:
      1)
      Elben-Ghettos! Ja genau, es gibst sie. aber die Eitelkeit und der drang zum Perfektionismus der Elben hat dazu geführt dass diese Ghettos vor aller Augen verborgen sind. Vielleicht unterirdisch, Vielleicht hinter Magischen Schutzwallen.
      Mal hoffen, dass es keine Aufstände gibt...
      2)
      die Infiltrierung anderer Völker durch Elben. schon gewusst, dass der jetzige Herrscher der Menschen, der Befehlshaber der Armee und das Oberhaupt der Mörder-Gilde gar keine Menschen sind? Hoffentlich findet das mal niemand heraus!
      3)
      Pseudo Götter. Manche Leute beten wirklich alles an, was sich bewegt und leuchtet. Kein wunder also, dass sich ein Kult um die Elben gebildet hat. Tja, die armen Gläubigen werden regelmäßig um Opfergaben aller Art erleichtert.
      4)
      Kriegsgesellschaft. woher kommt das Gold, woher kommen die ganzen Edelsteine, fragt ihr euch? Naa, die Elben sind wohl doch keine so großen Pazifisten wie wir dachten. Die Reichtümer wurden mit dem Blut iher Feinde bezahlt. Welch ein glück, dass der Gewinner am ende die Geschichte schreibt...oder? Ist zumindest ein Glück für die Elben.
      (hier musste ich an den neuen Thor denken. Wer die Marvel-Filme kennt, weiß sicher worauf ich hinaus möchte. Ich meine Die Geschichte von Asgard und die Art, wie sie damals an ihre Reichtümer gekommen sind)
      5)
      Sklaven. Nein, Elben sind zu gut um zu arbeiten, Das sollen gefälligst andere Volker für sie tun!
      Sonst bricht unseren Armen Elben noch ein Fingernagel ab oder Schmutz berührt ihre Hände...das können wir ja nicht zulassen

      So, was wars jetzt mal mit meinen Theorien zu den Elben.
      Was fällt euch noch so ein?
      If anyone needs me, i‘ll be reading.
      Please don‘t need me
    • Natürlich gibt es häßliche Elfen und Slums - das sind die Orks, is doch klar!
      Und dat Gold? Einfach:
      Immer mal wieder werden die Orks im Slum aufgescheucht und dann randalieren sie bei den Menschen rum. Wenn dann alles so richtig Meese aussieht, tänzelt ein wackeres Trüpplein Elite-Elfen-Rambos mit Spielzeug-LARP-Waffen an schickt die achso bösen Örks wieder zurück ins Bett (ohne Abendessen). Anschließend läßt man sich bescheiden von den übrig gebliebenen Menschengrüppchen ein wenig beschenken und auf dem Rückweg sammelt man dann das üppige Loot, das die Orkse vorher geghorsam zurückgelassen haben, aus den Trümmern der zerdepperten Herrscherhäusern.
      Da man den ganzen Orkpöbel als NPC-Horde hat durchfüttern müssen, wär es ja kontraproduktiv, mit echten Waffen zum Showdown aufzulaufen. Gut gedrillt und mit viel Schauspielerischen Talent ausgestattet begründen die Orks so gleich den Mythos der überlegene Elfenwaffen - oder hat sich noch niemand gefragt, warum Elfen auch so auf darstellende Künste abfahren und so viel über Vortragskunst etc pp wissen, ohne daß man je ein Elfenschauspielhaus gesehen hätte - oder 'ne Spitzohren-Wanderbühne.
      Was es mit der elfischen Zauberkunst so auf sich hat, erklärt sich so auch. Mit genug Statisten kann auch der größte Depp mit Pappelast die Horde rumschubsen wie Gandalf auf Crack.
      www.das-drachenland.de
      www.hotel-apocalypse.net
      me on Facebook

      - "To make an apple pie from scratch you must first invent the universe." Carl Sagan
    • Lord Finster schrieb:

      Natürlich gibt es häßliche Elfen und Slums - das sind die Orks, is doch klar!


      Ui das Gefällt mir <3
      Solche hinterlistigen Elben!
      Was halten die Orks davon, immer die bösen zu spielen? Werden die Orks noch künstlich Hässlich gemacht um den Effekt zu verstärken?
      Wie Stark ausgeprägt ist hier das Klassendenken?
      Entstanden dadurch zwei unterschiedliche Kulturen?
      If anyone needs me, i‘ll be reading.
      Please don‘t need me
    • Für mich sind die Orks da so wie die typischen Fußballprol ... äh ... -fans. "Hoi Team Rüsselfresse, heute Hauptspiel in Angmar! BYS (bring your spear)!"
      Alles, was dumm und häßlich ist (ohja, schon wieder Cliché) landet im Slum. Klar, daß die richtig einen drauf machen, wenn die mal rauskommen. Vielleicht sind aber alle Elfen im Grunde Orks, nur haben die einen Make-Up und Faceliftings, die restlichen sind á naturelle. Den Rest erledigt die passende Kriegsbemalung mit Dreck und Ruß.
      Man stelle sich jetzt kurz mal die Slums von Rio vor. Am morgen fährt n Jeep durch und macht die Durchsage "Jeder, der morgen Nachmittag mitkommt und in Tijuana die blöden Mittelständler und Bonzen aufmischt, bekommt hinterher noch mal so richtig was zum Sattessen und 'ne Tüte Pot"
      Ich denke, das ist wohl Motivation genug :lol: Den Klassenfeind klatschen und dafür noch 'ne Party geschoben bekommen ...
      www.das-drachenland.de
      www.hotel-apocalypse.net
      me on Facebook

      - "To make an apple pie from scratch you must first invent the universe." Carl Sagan
    • Ich musste bei Verschwörungstheorien zu Elben gleich an The Last Ringbearer denken, eine Fanfiction (russisch, 1999), die den Ringkrieg aus Sicht der Verlierer darstellt. Da erfahren wir, dass alles nur Propaganda war, der Ring überhaupt nicht bedeutsam, und Gondors Könige nur Puppenherrscher, kontrolliert von der eigentlichen Macht, den Elben. (In dem Fall natürlich Arwen.)
      :)
      Nights are deep when days are long. / / / Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
      »Aus den Nacken waren Kehlköpfe geworden.« (2019)
    • Jundurg schrieb:

      Ich musste bei Verschwörungstheorien zu Elben gleich an The Last Ringbearer denken
      ich kannte die Fanfiktion noch nicht, aber musste sie nach deiner Beschreibung unbedingt mal Googlen! Das klingt fantastisch! Jetzt bin ich echt neugierig


      Lord Finster schrieb:

      Natürlich gibt es häßliche Elfen und Slums - das sind die Orks, is doch klar!
      Und dat Gold? Einfach:
      Lord Finster, ich konnte nicht anders und wollte unbedingt an deinem tollen Einfall weiterbasteln:
      Pass auf:

      Idee Nummer 1 (obwohl ich nicht sicher bin ob diese Idee mir wirklich gefällt)
      Die typisch perfekten Elben leben in ihren goldenen Palästen an der Oberfläche. jaja, Snobs...
      Unter diesen Palästen sind Höhlensysteme, in denen man die Elben-Ghettos findet. Da gehts richtig ab! Nicht viele Menschen hatten das Glück, solche Ghetto-Elben in ihrem natürlichen Umfeld entdecken zu können. Und wenn es einem Mensch doch gelungen ist, dann wäre er niemals auf die Idee gekommen, dass ein Elb vor ihm steht. Diese ahnungslosen Menschen haben unsere Ghetto-Elben "Zwerge" getauft.
      Es entstanden Geschichten über zurückgezogene Höhlenbewohner, falsche Mythen über Bergarbeiter...aber wenigstens lagen die Menschen richtig, was die Vorliebe für Bier angeht.

      Wenn nun ein Menschendorf angegriffen werden soll, dann bemalen und kostümieren sich die Elben in den Slums vor jedem Angriff. Es gibt Fake-Hörner, Masken, grüne Farbe für die Haut etc...
      Die armen kleinen Menschlein, die angegriffen werden, glauben auch hier eine eigene Rasse vor sich zu haben. Sie nennen die "Orks".
      Elfen, Zwerge und Orks sind also im Grunde genommen die gleiche Rasse.
      Obwohl das mit den Orks von den Elben gepant war, war die Entstehung des Zwergenmythos ein reines Versehen.

      Idee Nummer 2
      Elfen sind größere Schwindler als angenommen.
      Sie können nämlich auch weder Zaubern, noch sind sie langlebig.
      Ich erkläre das mal:
      Durch gut einstudierte Showeinlagen, Schauspielerei, sowie Licht- und Soundeffekte haben die Elben es geschafft, den Menschen vorzugaukeln, dass sie als einziges Volk magische Kräfte besitzen.
      ein Lichtblitz hier, ein Funke dort....und Puff: Die leichtgläubigen Menschen halten dich für einen Magier.
      Alles Humbug.
      Elben leben auch nicht für immer. Sie sehen einfach alle nahezu gleich aus. Zumindest die scheinperfekten Snobs. Das kann den Anschein erwecken, dass ein- und derselbe Elb schon seit Jahunderten über die Erde wandelt, obwohl es sich um mehrere verschiedene Elben handelt. (verstanden? ich hab das Gefühl ich konnte diesen Punkt nicht besonderst gut erklären)

      Idee Nummer 3)
      Das ist weniger eine Idee, als eine Karte.
      Tja, Ich hab mir mal die Freiheit genommen, eine extra kleine Kate für diesen Thread zu zeichnen.
      Der Sitz der Snob-Elben ist im Kronengebirge in der Mitte des Landes. Von dort aus ziehen sich mehrere unterirdische Gänge zu den geheimen Haupt-Stützpunkten der Orks/Slum-Elben.
      Genug Möglichkeiten, um nahezu jede Stadt von jeder Richtung unbemerkt anzugreifen und genauso unbemerkt danach wieder in den Höhlen zu verschwinden....
      muhahaha

      sorry für die schlechte Grafik...ich hab alles versucht



      If anyone needs me, i‘ll be reading.
      Please don‘t need me
    • Okay, noch schnell der letzte komplett Bescheutere Geistesblitz für heute, bevor ich ihn vergesse:

      Was wird aus einem Elb, wenn er sich nicht regelmäßig rasiert?
      - Ja genau: ein Yeti!

      Denkt mal nach:
      - großgewachsen
      - weißes Haar
      - naturverbunden
      - kann Menschen nicht ausstehen
      ....

      Also ich seh da eine klare Verbindung :alt:
      If anyone needs me, i‘ll be reading.
      Please don‘t need me
    • Eine herrliche Diskussion mit vielen interessanten Ideen! Es trifft die Problematik dieses Fantasy-Klischees ins Herz: die Elben, so wie sie üblicherweise dargestellt werden, sind im Prinzip ein Adel ohne Volk, und das funktioniert eben nicht.

      Das betrifft natürlich auch mich, dessen Haupt-Bastelvolk unter dem Namen "Elben" läuft. Aber wie ihr alle schon längst wisst, sind diese "Elben" auch nur Menschen, es gibt also faule, dumme, hässliche und sogar böse Elben, es gibt elbische Bauern und Bergleute und überhaupt alle Berufe, die es in einer antiken Zivilisation so gibt (na gut, Sklaven und damit auch Sklaventreiber und Sklavenhändler gibt es nicht, aber irgendjemand macht halt auch die Arbeiten, die anderswo Sklaven verrichten), sie sind auch nicht unsterblich oder überhaupt in ihrer Lebensspanne von anderen Menschen verschieden, kurzum: sie sind ganz normal ;) "Elben" heißen sie auch nur, weil sie der Ursprung der germanischen und keltischen Überlieferungen von Elben sind, und sie in ihrer eigenen Sprache so ähnlich heißen, nämlich Elbi, Singular Alba.

      Aber um diese Elben ranken sich in meiner Bastelwelt auch Verschwörungstheorien. Manche meinen, die Elben seien die Nachkommen Kains, und so was ähnliches wie Vampire. Viele vermuten, dass die Elben hinter diversen Organisationen die Fäden ziehen. Tatsächlich sind seit dem Untergang der alten elbischen Zivilisation viele Elben in diversen progressiven Bewegungen aktiv gewesen (aber ohne sie wirklich zu kontrollieren, aber einige Ideen kamen durchaus von ihnen), weil sie versuchen, die Welt so zu verändern, dass sie (und alle anderen Menschen) endlich (wieder) nach ihren Idealen leben können, das heißt in Frieden (mit ihren Mitmenschen und der Natur), Freiheit und Wohlstand, so dass sie ihre (wie sie glauben) heilige Bestimmung erfüllen können, weshalb Gott einst die Menschen schuf, nämlich die Welt zu behüten und durch die Erschaffung schöner Dinge zu bereichern. Denn dazu ist nach dem Glauben der Elben erforderlich, dass Menschen den freien Willen und das heilige Feuer in sich tragen, und beides lässt sich eben nur in Freiheit ausleben.

      NACHTRAG: Hierzu fällt mir noch ein, dass es bei Tolkien durchaus werktätige Elben gibt, zumindest erinnere ich mich an elbische Flößer im Hobbit. Das mit den Elben/Elfen als "Adel ohne Volk" ist also eine nach-Tolkiensche Entwicklung.
      ... brought to you by the Weeping Elf

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von WeepingElf ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher