[die rote Wüste] Magie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [die rote Wüste] Magie

      Ich hab mal diese Karte gemalt und wollte etwas kleines dazu basteln weil sie mir so gut gefallen hat^^
      Dabei ist ein interessantes Konzept für Magie entstanden



      Also zur Welt:
      Die Form der Welt gleicht einer Scheibe, auf dem die einzelnen Kontinente liegen. Einen Ozean zwischen den Kontinenten gibt es jedoch nicht. Stattdessen wartet hier ein bodenloser Abrund, der in unbekannte Tiefen führt. Es gab bereits versuche diesen Abgrund mittels Windschiffen zu erkunden, jedoch mussten alle bisherig unternommenen Expeditionen abgebrochen werden und blieben erfolglos.
      Die Landschaft wird von von Sand - und SteinWüsten dominiert. die Rotfärbung dieser entstand durch Ablagerungen von Resten verbrauchter Magie.
      Entlang der Berge im Osten sowie Den Beiden hauptflüssen sind Wälder entstanden.

      Schon hier schafft die Welt sehr viel Potential für Geschichten:
      - Kämpte um die wasservorräte
      - Rohstoffkriege um die Magiemienen
      - Expeditionen in den Abgrund
      - Geheimnisse der Roten Wüste


      jetzt zur Magie:
      Die Magie existiert hier als Rohsoff, der in Mienen Abgebaut werden kann. Es handelt sich hierbei um eine Dunkelrote Flüssigkeit, de Ständig den Aggregatszustand wechselt.
      Viele Pflanzen und Wesen der Welt haben die Magie als Ökologische niesche für sich entdeckt. Auch Menschen haben schnell dessen Nutzen entdeckt.
      Natürlich ist der Abbau sehr gefährlich da die Magie in ihrem Rohen zustand unberechenbar ist und alle möglichen formen annehmen kann.

      Ich habe vor, zwei haupt Strömungen zu basteln.
      Die erste Strömung bedient sich dem Magiestaub, der die ganze Wüste bedeckt und für deren Rotfärbung verantwortlich ist. Da es sich hier nur um weit verstreute Reste handelt, ist diese Magie natürlich nicht besonderst stark.
      Die zweite Strömung benutzt die rohe Magie, die unter der Erde Abgebaut werden kann. Magier dieser Ausrichtung sind deutlich machtvoller, geben sich jedoch auch sehr viel größeren gefahren aus.

      Aber ich bin mir noch nicht genau sicher, wie sich diese Magie anwenden lässt.
      Ich habe versucht, mal ein paar Möglichkeiten zu sammeln, mit denen man diesen Rohstoff anwenden kann:

      - Runen: dann würde der Stoff als Farbe benutzt, um die Runen zu zeichnen.
      - Tatoos: Ähnlich wie bein den Runen
      - Rohstoff als Energiequelle: die Magier entziehen dem Rohstoff die Energie und übertragen sie auf andere Gegenstände.
      - Tränke

      Mehr fällt mir nicht ein irgendiwe stecke ich hier ein bisschen fest und bin einfach nicht zufrieden mit den bisherigen Ergebnissen....
      Wie würdet ihr das lösen? Irgendwelche Ideen?
      If anyone needs me, i‘ll be reading.
      Please don‘t need me
    • Wie wäre es mit Haarfarbe? (muss immer wieder erneuert werden, um die Magie zu erhalten - je länger die Haare, desto mächtiger, oder desto mehr Zauber können gewirkt werden oder so) oder Artefaktmagie? (zum Beispiel Magierstäbe, die ähnlich Wasserwaagen mit flüssiger Magie gefüllt sind).
      Oder Kleidung (Hüte, Umhänge, Handschuhe, Stiefel, whatever :) ), die - wie bei den Haaren - mit Magie gefärbt wird (bleicht auch aus und muss regelmäßig neu getränkt werden).
      nobody.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Yrda ()

    • @Yrda das mit der Artefaktmagie gefällt mir besonders gut ^^
      Das könnten Anhänger, Magierstäbe, Ringe oder Amulette Sein.
      Aber auch andere Dinge wie Kompasse und Uhren könnten durch Magie angetrieben werden.
      Oder ganze Maschinen...
      Ich muss gerade irgendwie an eine mechanische Armprothese denken, die mittels Magie angetrieben wird... wäre vielleicht auch interessant.


      Yrda schrieb:

      Oder Kleidung, die - wie bei den Haaren - mit Magie gefärbt wird (bleicht auch aus und muss regelmäßig neu getränkt werden).
      hierzu sind mir auch spontan Schiffssegel eingefallen.
      Mit eingefärbten Segeln können die Schiffe dann Fliegen....

      Ich hatte noch die Idee, dass sich die Magier die Magie mit Spritzen in ihre Blutbahn einflößen um dadurch für eine Gewisse Zeit magische Kräfte zu besitzen.
      If anyone needs me, i‘ll be reading.
      Please don‘t need me
    • Ein Magiethema? Ich bin zur Stelle!

      Wäre ich Magier auf dieser Welt, würde ich erforschen, ob folgendes möglich wäre:

      • Den Magiestaub in den Mund nehmen und dann kontinuierlich in Form farbigen Windes pusten, wobei dieser Magiewind eine beliebige, vorher beabsichtigte Wirkung entfaltet (z.B. Regen machen, den Feind erlahmen lassen, sich zu einem Objekt manifestieren, das ich brauche usw.).
      • Den Magiestaub in einer Flüssigkeit lösen (ähnlich Verias Vorschlag) und dann gründlich alchemistisch untersuchen. Ich würde die Lösung Tierbabies zu trinken geben und sie damit aufziehen und schauen, ob ich ihnen dadurch arkane Eigenschaften anzüchten kann (Teleport, Telepathie, whatever). Ich würde sehen, ob sich klassische Magietränke brauen ließen (Heilung, Stärkung von Kraft/Geschwindigkeit etc.). Ich würde probieren, die Lösung in Brunnen zu geben, um das Verhalten von Menschen zu meinem Gunsten zu beeinflussen oder ich würde die Lösung in Quellen von Flüssen geben, um ganze Landstriche damit zu verzaubern. Ich würde Tinte daraus brauen, die den Leser einen Buches irre macht, unsichtbar ist, den Leser den Inhalt des Buches direkt in den Geist projiziert usw. Es gibt zahllose Möglichkeiten, flüssige Magie zu verwenden.
      • Mit dem Magieerz Metallplatten legieren oder Keramiken glasieren (Dicke hängt von der Menge verfügbaren Erzes ab) und mit diesen Böden fliesen, Wände bauen/tafeln, Stelen draußen errichten... Diese Magiebauten sollten dann eine dauerhafte Passivwirkung entfalten, ähnlich einer Bestrahlung. z.B. Dämonen verwirren, Krankheiten heilen, Wetterextreme abmildern, Alterung aufhalten usw.
      • Das Netz aus einander berührenden Magiestaubteilchen oder Magieerzadern nutzen, um mich entlang dessen zu teleportieren, gedankliche Übertragung mit entfernten Magiern üben oder Gedanken anderer belauschen, ob ich in die Ferne sehen kann, ob ich erspüren kann, wo jemand in der Wüste sich aufhält usw. Oder ob ich darüber ergründen kann, wie tief die Erzadern hinabreichen und ob ich so etwas über den Abgrund herausbekomme. Ich würde zudem versuchen, ob ich (im Magiestaub der Wüste stehend) den um mich befindlichen Staub kontrollieren kann ("Erdbändigen").
      Gruß Marcel
    • Das Stichwort "Pusten" lässt mich dann noch an magische Musikinstrumente (Blasinstrumente) denken. Klarinetten, mit denen man einen Zauber wirkt mit Komponente Magie-Lackierung (?) (oder ein angebrachter Tank), mittels Knöpfchen wird dann entsprechend Magie zugegeben je nach Bedarf. Oder eine Art Dudelsack, der mit Magie gefüllt ist.^^

      Oder magische Blasrohre. ;D


      Die Idee mit den magischen Segeln mag ich auch. :)
      nobody.
    • Saavedro schrieb:

      Den Magiestaub in den Mund nehmen

      Saavedro schrieb:

      Ich würde die Lösung Tierbabies zu trinken geben
      Ist das Zeug überhaupt gesund?

      Saavedro schrieb:

      Ich würde probieren, die Lösung in Brunnen zu geben
      Falls das Zeug eh nicht schon im Grundwasser ist [wenn es durch die Minen fließt, könnte es ja was rauslösen].

      Saavedro schrieb:

      Diese Magiebauten sollten dann eine dauerhafte Passivwirkung entfalten, ähnlich einer Bestrahlung. z.B. Dämonen verwirren, Krankheiten heilen, Wetterextreme abmildern, Alterung aufhalten usw.
      ... oder auch negative Auswirkungen ...
      Weltenthreads | Weltenliteratur
      Fleischrechte für Fisch!
      WB-Chat | "Squisus vult!"
    • Chrontheon schrieb:

      ... oder auch negative Auswirkungen ...
      ich denke mal ein verrückter Wissenschaftler wie @Saavedro hat das durchaus in seine Forschungen mit eingeplant. ;)
      Hier stellt sich natürlich die Frage, wie weit wissenschaft denn überhaupt gehen darf, vor allem wenn es um einen so gefährlichen Stoff wie Magie geht. Aber wenn wir uns anschauen, was Forscher in unserer Welt früher so alles schon getrieben haben... Puh, dass ist das trotzdem glaubwürdig. Schon mal gelesen, wie das Impfen entdeck wurde?....gruselig!

      Ich finde diesen Ansatz, dass Magie noch erforscht werden muss wirklich toll.
      Hier haben wir auch diese ganz besondere Verbindung zwischen Magie und Wissenschaft
      If anyone needs me, i‘ll be reading.
      Please don‘t need me
    • Mir gefällt deine Karte und mir gefallen deine Ansätze.

      Was mir zuerst in den Sinn kam:

      Rote, flüssige Magie... - kann man sich das wohl intravenös verabreichen, sodass die Magie im Organismus zirkuliert? Vielleicht mal Dialyse ganz anders, Bluttuning, Doping und Co. :pfeif: Aber vielleicht gibt es Nebenwirkungen, Mutationen, Einbußen - wer Macht erstrebt, nimmt das vielleicht in Kauf?
    • Mir gefällt die Karte unglaublich gut. Die Farbkombination und die Tiefensicht finde ich irgendwie faszinierend und hebt sie schon mal sehr von den Karten, die ich kenne, hervor. :)
      Kennst du zufällig den Anime Made in Abyss? Das Erforschen des Abgrunds erinnert mich sehr daran, also aus positiver Sicht.

      Magie als Rohstoff, der abgebaut wird, das finde ich sehr interessant und schafft viel Raum für einen potentiellen Plot, wenn du Maschinen ebenfalls damit antreibst. Das wäre ebenfalls mein erster Gedanke gewesen: Als Treibstoff einer Maschine benutzen.

      Ieylani schrieb:

      die Rotfärbung dieser entstand durch Ablagerungen von Resten verbrauchter Magie.
      Das finde ich interessant.

      Auch die Wasserkriege hören sich hier logisch an und versprechen ein großes Konfliktpotential für eine tolle Story.

      PS: Gehört der Titel nicht anders herum? Also "[Die rote Wüste] Magie"?
    • Bastet schrieb:

      Mir gefällt die Karte unglaublich gut. Die Farbkombination und die Tiefensicht finde ich irgendwie faszinierend und hebt sie schon mal sehr von den Karten, die ich kenne, hervor. :)
      Kennst du zufällig den Anime Made in Abyss? Das Erforschen des Abgrunds erinnert mich sehr daran, also aus positiver Sicht.
      Danke so ein Kompliment verschönert einem echt den Tag ^^
      Dabei ist die Karte nur durch einen eigentlichen Fehler meinerseits beim zeichnen entstanden... aber irgendwie hat mir der Stil so gut gefallen, dass ich daran weitergearbeitet habe :)
      Bei vielen Flächen Welten fließt der Ozean an den Rändern der Kontinente ins nichts. Bei meiner Karte soll diese Tiefenwahrnemung den Sand darstellen, der ähnlich nach diesem Konzept von den Rändern der Welt rieselt.

      Den Anime kenne ich nicht. Worum geht es denn da?

      Haha und mit dem Titel hast du recht^^ das wird sofort geändert!
      If anyone needs me, i‘ll be reading.
      Please don‘t need me