[2019-10] Beyond Time - Zeitschifffahrt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Vom 22.-25.11. findet das Weltenbastler-Wintertreffen in Arnolds Ferienhof in Oberlauringen (Landkreis Schweinfurt) statt. Zur verbindlichen Anmeldung geht es hier lang.

    Neulinge sind wie immer höchst erwünscht und wir freuen uns euch kennenzulernen!

    • [2019-10] Beyond Time - Zeitschifffahrt

      Einmal rekapitulieren: "Drüben" sind eine bemannte chinesische und eine unbemannte brasilianische Zeitkapsel. In beiden zusammen sind ausreichend Vorräte, um mal eine Runde zu überlegen, was zum Henker hier los ist.

      Die Chinesen in der Zeitkapsel sind schlaue Leute, die auch die sonst hier rumgurkenden Dinge (u.a. Zeitungen) auswerten können. Sie können also rekonstruieren, was bei einer Zeitreise tatsächlich passiert. Ihnen ist bald recht klar, dass hier früher oder später noch mehr Zeug und vielleicht sogar Personen auftauchen. Ersteres: bitte gerne, da könnten Vorräte dabei sein. Letzteres ... nicht so, die wollen am Ende auch was essen.
      Dummerweise passiert das nicht schnell genug. Die Vorräte sind weg - was jetzt?
      Eine unbeantwortete Frage bleibt: Was passiert, wenn man von "drüben" aus eine Zeitreise in die Vergangenheit macht? Genau das wird wenige Stunden vor Ende des Sauerstoffs ausprobiert.
      Antwort: Man ist wieder herüben. Woran sich die Zielzeit entscheidet, ist ein Rätsel.
      Die Chinesen sind sich der Gefahren bewusst. Wenn sie aussteigen und irgendwo eine Kapsel abreist, dann sind sie, ohne ihre Kapsel, wieder drüben - und wie das ausgeht, haben sie an den Leichen gesehen. Sie lassen ihre Kapsel also nur auftanken, erstmal. Da sie die Regeln kennen, können sie sich einen sicheren Rahmen schaffen: Sie reisen zwei Jahre weiter in die Vergangenheit, wo sie dann an einem abgelegenen Ort aussteigen können, weil für die nächsten zwei Jahre keine Zeitreisen passieren werden.
      Sie verbringen die Zeit allerdings nicht mit Däumchendrehen, sondern sammeln Materialien zusammen, die sie für Reparaturen und auch ganz allgemein drüben brauchen können. Immer wieder treffen sie sich bei der Kapsel, in die sie Materialien und sich selbst reinquetschen und dann eine kleine Zeitreise fünf Minuten in die Zukunft machen. (Wiederholt, falls nicht alle Materialien Platz gehabt haben.) Die Materialien können danach gerne irgendwo rumliegen (d.h. dorthin zurückgebracht werden, wo sie gefunden wurden), sie sind als zeitreisend markiert und werden, wenn die Welt zu existieren aufhört, drüben ankommen. Das alles deshalb, weil den Zeitreisenden klar ist, dass sie herüben nicht mehr zuhause sind, hier ist es für sie auf lange Sicht zu gefährlich.
      Unter anderem werden "ausgeborgt" oder erworben: Raumanzüge, Energiespeicher, Bauteile für Zeitkapseln, haltbare Nahrungsmittel, Wasserkanister, Sauerstoffflaschen, Bücher.
      (Auf "Kann ich das bis morgen haben? Nur als Deko, ich verbrauche nix davon, versprochen!" reagieren die Leute ja eher grosszügig als auf "Brauch ich, kriegst nachher die Verpackung zurück.", gell?)
      Es dauert zwei Jahre (no na) und sie sind in der Zeit angekommen, in der sie vor ihrem Rücksprung waren. Ab jetzt ist es Glücksspiel, jederzeit könnte die Welt zu existieren aufhören.

      Stellt sich die Frage: Was nun?

      Wieder zwei Jahre plus Reserve (um sich nicht selbst zu begegnen) zurück?
      Deutlich weiter zurück und ein ruhiges Leben leben?
      Was ganz anderes?

      Wir dürfen gespannt sein.
      Wer das liest, ist auch nicht schlauer als vorher.
    • Sie machen was ganz anderes. Sie versuchen, die Regeln weiter zu ergründen, und verschaffen sich dazu Unterstützung. Sie setzen sich in ihre Zeitkapsel und reisen zwanzig Minuten in die Vergangenheit, womit sie sich und ihre Zeitkapsel dupliziert haben.
      (Ausserdem ist der ganze Krempel, den sie als zeitreisend markiert haben, jetzt drüben. Und hier auch.)

      Jetzt wird mit Menschen experimentiert: Alle Zeitreisenden setzen sich in ihre Kapseln, aber nur eine reist zuerst zwanzig Minuten in die Zukunft und dann zehn Minuten in die Vergangenheit, damit nicht noch ein Satz Zeitreisende entsteht. Der ganze Krempel ist ein zweites Mal drüben (und hier auch) und der nichtgereiste Satz Zeitreisende in ihrer Kapsel auch.

      Diese Zeitreisenden drüben haben jetzt folgende Informationen:
      ~ Zeitpunkt der Abreise der zeitreisenden Zeitkapsel, d.h. Zeitpunkt des Verschwindens der Welt
      ~ Zielzeit der zeitreisenden Zeitkapsel
      Sie warten zehn Minuten und reisen dann fünf Minuten in die Vergangenheit. Es bestätigt sich, dass "Drüben" mit einer Zeitreise in die Vergangenheit grundsätzlich verlassen wird, auch wenn man schon viel länger dort ist. Sie landen wieder herüben und bekommen bestätigt, dass seit der Ankunft der Kapsel in der Vergangenheit fünf Minuten vergangen sind. So weit, so gut, in gewisser Weise ist die Zeit herüben und drüben also synchron.

      Einer der Zeitreisenden hat mir die Zeit herüben und drüben mit einer Analogie erklärt, und zwar so:
      Die Gegenwart ist wie eine Spinne, die die Vergangenheit spinnt. Eine Zeitreise in die Vergangenheit bedeutet, die Spinne dazu zu bringen, da hoch zu klettern und den überstehenden Faden aufzufressen. Wenn auf dem Faden Zeitreisende sitzen, überleben sie und sitzen auf den Beinen der Spinne, von wo aus sie in Echtzeit zusehen können, wie die Vergangenheit gesponnen wird. Wenn sie jetzt eine Zeitreise machen, klettert die Spinne nach oben und frisst den überstehenden Faden und die Zeitreisenden können sich auf den neugesponnenen Faden setzen.

      Im Grunde existiert kontinuierliche Zeit also nur drüben und Zeitreisen sind ein Zurücksetzen des Universums auf einen früheren Speicherpunkt.


      ...


      Ein Zurücksetzen des Universums ...?
      Äh, nein.
      Das Zeitreise-Event strahlt mit Lichtgeschwindigkeit aus. Wenn man ein Jahr in die Vergangenheit reist, dann hört die Welt im Umkreis von einem Lichtjahr auf zu existieren, der Rest des Universums ist völlig unbeeindruckt. Das wissen die Zeitreisenden deswegen, weil sie sich auch im ganz Kleinen versucht haben und winzige Sekundenbruchteile in die Vergangenheit gereist sind - und nur der präparierte Gegenstand in China, nicht aber ein ebenfalls präparierter Gegenstand auf der anderen Seite der Erde, ist drüben gelandet. (Und der ganze Krempel natürlich ein drittes Mal.)
      Wer das liest, ist auch nicht schlauer als vorher.