Das Potential der Digitalisierung im Weltenbau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Potential der Digitalisierung im Weltenbau

      Ich habe mich in letzter Zeit gefragt, was eigentlich mit den ganzen klassischen Fantasy Völkern passiert, wenn der Technische Fortschritt einer Welt rapide voranschreitet.
      Was, wenn sich diese Völker an die Modernen Techniken anpassen?

      wenn Zwerge Maschienen entwickeln Können, die sie Bis zum Erdkern graben. Oder Zwerge, die die Mineralien Anderer Planeten erforschen

      Wenn Elfen Plastische Chirurgie für sich entdecken oder ihre Rasse Mittels Genmanipulation Perfektionieren.

      Wenn Meerjungfrauen Mechanische Beinprothesen besitzen oder den U-Boot Verkehr revolutionieren

      Was wenn jemand Den ersten Drachen dank Genmanipulation erschafft?


      Naja, ich finde es schade, dass man die Typischen Fantasy Völker stets in einer Welt findet, die im Mittelalter stehen geblieben ist. Und selbst wenn sie in der Moderne angekommen sind, halten sie sich meist von Technik fern.
      Daher stelle ich hier mal die Frage in die Runde:
      Was wäre, wenn Fantasy Völker ihre eigenen Modernen Technologien entwickelt hätten und wie würden sie diese nutzen?
      If anyone needs me, i‘ll be reading.
      Please don‘t need me
    • Die Kombination von klassischen Fantasyvölkern mit moderner Technologie ist eine der Grundideen meiner Welt. Bis auf verschiedene Spielarten von Magietechnik habe ich allerdings nur relativ wenige technische Entwicklungen, die spezifisch für die einzelnen Arten sind. Stattdessen haben verschiedene Arten und Völker unterschiedliche Schwerpunkte, Ästhetiken und kulturelle Rollen von Technologie.
      Außerdem bin ich mir gerade nicht sicher, wie "klassisch" die Fantasyvölker noch sein sollen, weil ich doch mehr und mehr von der ursprünglichen Vorlage abweiche.

      Yrda schrieb:

      Öhm, kennst du Shadowrun?
      In Shadowrun tauchen Magie und die "Metamenschen" (Elfen, Zwerge, ...) plötzlich in der modernen Welt auf.
      Dafür, dass sich eine klassische Fantasywelt weiterentwickelt fällt mir aber gerade kein bekanntes Beispiel ein, außer dass im Starfinder-Rollenspiel auch die Elfen, Zwerge, etc. aus Pathfinder spielbar sind.
      "Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen."
      - Douglas Adams, "Das Restaurant am Ende des Universums"

    • Die Beschreibung der Elfen mit plastischer Chirurgie hat mich noch an den Film "Bright" erinnert; ich fand den nicht so gut und habe ihn recht schnell abgebrochen, die Elfen da aber waren eine Art Pop-Kultur Oberschicht; hier gibt's eine 71-Sekunden Szene daraus: youtube.com/watch?v=BH8siiFF-WQ
      > Möchte in Fantasy-Ausrichtung an den Erfolg von Scientology anknüpfen.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher