[2020] Fragen zu den Fragen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Die diesjährige Olympiade beginnt am 19 .7.
    Das WBO-Orgatool ist hiermit initialisiert. Es mögen sich vor allem für die ersten Kategorien schnell findige Jury-Mitglieder finden.
    Wir wünschen allen viel kreativen Spaß!

    • [2020] Fragen zu den Fragen

      Yay, es geht los! :klatsch:

      Wie jedes Jahr hier der obligatorische Thread, der euch die Gelegenheit gibt, bei Unklarheiten in den Aufgabestellungen bei der Jury nachzufragen.


      Landschaftlich markanter Punkt schrieb:

      An diesem Ort findet man weithin sichtbare Spuren eines großen, längst vergessenen Konflikts. Was ist da so landschaftlich markant? (4) Was war der Konflikt (3) und wie erklären sich die heutigen Weltenbewohner seine Spuren? (3)

      Brauch / Sitte schrieb:

      Bei diesem Brauch stellen Angehörige einer gesellschaftlichen Gruppe [2] in der Öffentlichleit etwas mit Angehörigen einer anderen gesellschaftlichen Gruppe [2] an, das weder gültiges Recht noch Moralvorstellungen bricht [1]. Dennoch wird seit kurzem heftig darüber diskutiert, diesen Brauch verbieten zu lassen. Worin besteht der Brauch [3], woher kommt er und wieso soll er nun verboten werden? [2]
    • Wir haben uns eigentlich Sorgen gemacht, dass sich da alle auf die Gender-Thematik stürzen und es langweilig wird.

      Nun, es soll nichts ausgeschlossen werden, was passt. Aber natürlich sind aktuelle Themen der realen Welt und weithin bekannte Motive aus erfundenen Welten nicht unbedingt Garanten für Originalität oder ein Alleinstellungsmerkmal. Auf der anderen Seite gibt es mehrere passende aktuelle Themen und mehrere bekannte Phänomene, die passen und manche der teilnehmenden Autoren haben ja auch eigene Themen im Fokus, die passen. Da ist es natürlich verlockend, hinsichtlich der Originalität oder was sonst betroffen ist, ein Risiko einzugehen, weil es sich einfach zu schön einfügt.

      Ich kann nicht für die anderen beiden Juroren sprechen, aber mir wird es da auf die jeweilige Umsetzung ankommen. Es kann ja auch Originalität jenseits des offensichtlich Übernommenen geben, auch wenn Beiträge mit komplett Einzigartigem oder neue Motive im Vorteil sind, so es denn so etwas überhaupt noch gibt.

      Da niemand alles kennt, kommt es ja auch jedes Jahr zu Hinweisen: "Den Punkt, der da als besonders kreativ bewertet wurde, hatte ich allerdings übernommen." oder "Das was da als absolut unrealistisch eingestuft wird, war aber in der XY-Periode des Reich von Z völlig normal."

      Aber, da vieles nur im Vergleich wertbar ist, kommt es hier auch auf die abgegebenen Beiträge an.

      Aber ich denke bei meinen Teilnahmen auch eher an "Dabei sein ist alles." und entwerfe lieber weniger Originelles, als weniger Spaß dabei zu haben. Denn ein gequält geschriebener Text ist normalerweise auch eine Strafe zu lesen und gibt sicher Abzüge bei anderen Punkten.

      Nun, so schnell bin ich bei Selbstverständlichkeiten gelandet.
    • Können das auch mehrere Gruppe sein, die untereinander Dinge tun? Oder ist das nur "Gruppe A tut Gruppe B dieses und jenes an."?
      Bzw ist dieses "etwas anstellen" aktiv oder könnte es auch beispielsweise duch Unterlassung geschehen?
      "Archäologie ist die Suche nach Fakten. Nicht nach der Wahrheit. Wenn Sie an der Wahrheit interessiert sind, Dr. Tyries Philosophiekurs ist am Ende des Ganges. Also vergessen Sie diese Geschichten von verborgenen Städten und die Welt umzugraben. Wir folgen keinen alten Karten, entdecken keine vermissten Schätze und noch nie hat ein X irgendwann irgendwo einen bedeutenden Punkt markiert."

      - Prof. Dr. Henry Jones Jr.
    • Es gibt regeltechnisch weder eine Mindest- noch eine Maximallänge für die Beiträge.
      Ich persönlich fand als Jurorin so irgendwas zwischen 3 und 6 Seiten immer ganz angenehm. Kommt natürlich auch immer auf die Formatierung an.
      "Die Leichen der Euren werden genügen diese Ebene in Calislad, die Knochenebene, zu verwandeln. Ich sage euch noch einmal: geht!, hier und zwischen diesen Bäumen wartet nur der Tod auf euch.“
    • Salyan schrieb:

      Können das auch mehrere Gruppe sein, die untereinander Dinge tun? Oder ist das nur "Gruppe A tut Gruppe B dieses und jenes an."?
      Bzw ist dieses "etwas anstellen" aktiv oder könnte es auch beispielsweise duch Unterlassung geschehen?
      Jurormeinung 1: Es sind zwei Gruppen und es ist etwas Aktives.
      Wer das liest, ist auch nicht schlauer als vorher.
    • Hmm, okay. Ich denke ich hab einen anderen Weg gefunden, um die Vorgaben zu dehnen ;)
      "Archäologie ist die Suche nach Fakten. Nicht nach der Wahrheit. Wenn Sie an der Wahrheit interessiert sind, Dr. Tyries Philosophiekurs ist am Ende des Ganges. Also vergessen Sie diese Geschichten von verborgenen Städten und die Welt umzugraben. Wir folgen keinen alten Karten, entdecken keine vermissten Schätze und noch nie hat ein X irgendwann irgendwo einen bedeutenden Punkt markiert."

      - Prof. Dr. Henry Jones Jr.
    • Skelch I. schrieb:

      Ich hab ja eher Fragen zu den Formalien. Etwa, wie lang das maximal werden darf. Das steht sicher auch irgendwo, ich kann es aber nicht finden.

      Thalak schrieb:

      Meiner Meinung nach kommt es sehr stark drauf an. Umso länger der Text ist, desto angenehmer muss er zu lesen sein, da stimme ich zu. Aber manche Sachen können nicht zufriedenstellend in 2 Seiten dargestellt werden.
      :alt: :arbeit:

      Erst wenn wir die Vergangenheit gelesen haben, können wir die Zukunft schreiben.
    • Skelch I. schrieb:

      Und natürlich denke ich beim zweiten Thema sofort "Zwergenwerfen". Aber das ist so banal, das nimmt sicher keiner.
      Ich bin mir nicht sicher, ob das Zwergenwerfen die Moralvorstellungen von Zwergen entspricht ... ;)
      Aber weil ich ähnliche Gedanken hatte: Das mit den Moralvorstellungen bzw. gültiges Recht bezieht sich auf alle Personengruppen, nehme ich schwer an? Sprich, der Brauch bricht nirgends Recht/Moral, nicht nur nicht bei Teilen der beteiligten Personen? (owei, ich schreib immer verschwurbelter)
      Æýansmottír-Blog - Mysterion-Blog - Deviant - Mysterion - Æýansmottír (provisorisch) - Bloubbuji

      Jedes Tier sollte stolz sein, wie Grillgut auszusehen. Besser als wenn man hinschaut und sagt: "Nette Suppeneinlage." (Mara)
      The limit of the Willing Suspension Of Disbelief for a given element is directly proportional to its degree of coolness.
    • Ich habe noch eine technische Frage. Die gehört eigentlich nicht hierher, aber ich weiß nicht, wohin sonst damit. Die Vorlage ist in odf. Das ist aber in der Anleitung nicht als eins der Formate gelistet, die angenommen werden. Mein Versuch, txt daraus zu machen, hat aber die Formatierung komplett ruiniert. Geht es doch mit odf oder was sollte ich da machen?
    • Da hat sich wohl jemand verrechnet. Oder es war ein Missverständnis. Und das habe dann ich heute mit Fieber und copy and paste unbemerkt mitübertragen. Glück im Unglück: Hätte ich das bemerkt, wäre die Disziplin von vornherein geplatzt, weil ich das nicht hätte allein entscheiden können.

      Der Punkt war ursprünglich bei der allgemeinen Beschreibung der Handelsware verortet, bevor noch 2 Pünktchen von den großen Zählern woanders hin verschoben wurden. Und auch, wenn ich ihn da gerne wieder hinsetzen möchte, kann ich das nicht allein entscheiden. Bei der Fragestellung ging das, weil 2 damit einverstanden waren, aber auch offen für einen anderen Vorschlag, der dann aber nicht ausgearbeitet wurde.

      Nun, geändert werden kann es ja sowieso nur, wenn jemand das in der Ausschreibung noch schnell ändern kann. Vormittags geht es mir erfahrungsgemäß besser, wenn ich krank bin. Vielleicht bin ich dann nicht mehr so negativ.

      Momentan habe ich echt keine Ahnung.