Khorapan (Sammelthread)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Khorapan-Timeline


      So nachdem ich euch schon einiges zu meiner Welt erzählt habe, denke ich es wird an der Zeit meine Timeline mal
      online zu stellen. Das hilft euch alles noch kommende zu verstehen und mir vielleicht dadurch das euch Logikfehler auffallen, welche sich darin selbst oder mit den bis jetzt genannt Infomationen beißen, welche ich vielleicht übersehen habe.

      In dieser Timeline wird die Abkürzerung v. d. DdK bzw n. d. DdK verwendet. Dies steht für ein Ereignis welches sich "Das Duell der drei Klingen nennt"


      13.000 v. d. DdK - Die Entstehung Khorapans durch die Götter Vijun, Neha und Hadarul.

      ca. 11.000 v. d. DdK – Die Zantoro-Zivilisation entsteht.

      ca. 10.000 v. d. DdK - Die drei Götter offenbarten sich zum ersten Mal den Sterblichen.

      ca. 5.000 v.d.DdK - Tanazora, der ewige Schleier entsteht, die Götter verlassen die Welt und hinterlassen sechs Wächterdrachen. Himaru, Alfani, Ge-Duk, Tameel, Valoria und Reza.

      4.950 v.d.DdK - Durch die magische Beschaffenheit Khorapans spaltet sich die Macht jedes Wächterdrachens in sechs Instanzen des entsprechenden Elements auf.

      4.746 v.d.DdK – Gründung des Rates des Lichts in Valoria.

      4.277 v.d.DdK – Die ersten Shifter enstanden, verbreiten sich seitdem wie eine Seuche über ganz Khorapan und löschen die Reste der Zantoro-Zivilisation aus.

      3.502 v.d.DdK - Der Waldbrandkrieg bricht aus. Himaru fällt in Ge-Duk ein.

      3.495 v.d.DdK - Die Ge-Duk schaffen es die Invasoren aus Himaru zurückzuschlagen.

      3.353 v.d.DdK - Lurin Katamicha, König der Drachlinge wird zum ersten Vertreter ganz Himarus und ernannt sich dafür selbst zum ersten Vulkankaiser.

      3.122. v.d.DdK - Der Fischmensch Aaron Diaz entwickelte das erste Schiff, die Freedom.

      2.717 v.d.DdK - Entstehung von Zarndal, der Heimat allen Geldes auf Reza. Der Kobold Quardo Merra wird zum ersten Goldkanzler der Geschichte und führt eine interkontinentale Währung ein.

      2.311 v.d.DdK - Der Gnom Friedrich Baruhn entdeckt auf einer unbekannten Insel südöstlich der Stadt Galong in einer verlassenen Tempelanlage eine seltsame Substanz die erspäter Flux nannte.

      2.276 v.d.DdK - Baruhn gelang ein großer Durchbruch wodurch sich die Technologie auf Tameel sehr schnell entwickelte. Die Phantome, die Homunkuli und die Golem entstanden.Baruhn gründete eine Stadt im Zentrum des Kontinents und das versammelte Volk von Tameel ernannte ihm zum ersten Meister der Flux.

      2.132 v.d.DdK - Ein Bürgerkrieg zwischen den Salish zerstört ganz Palati. Der Krieg endet nach dieser Katastrophe und die Salsh wandern nach Alfani aus.

      2.010 v.d.DdK - Alfani erbauten die Akademie der blauen Flamme. Der Akademieleiter Raul De'Fa wurde zum ersten Großadmiral der Geschichte.

      1.973 v.d.DdK - Die Wächterdrachen Himaru, Tameel, und Valoria vereinten ihre Schützlinge und lösten aus unbekannten Gründen die Drachenkriege aus. Seit diesen Kriegen gibt es extreme Klimaschwankungen auf Khorapan.

      1.960 v.d.DdK - Die Drachenkriege endeten nachdem Himaru Tameel endgütig besiegte undanschließend gegen Valoria verlor. Doch anstatt sich als Siegerin zu feiern half Valoria samt ihrem Volk bei Wiederaufbau aller Ländereien die in Mitleidenschaft gezogen wurden.Tameel ist seit ihrer Niederlage nie wieder gesehen wurden. Seit den Drachenkriegen werden Personen mit besonderen Fähigkeiten geboren, welche nicht auf Magie basieren.

      1.958 v.d.DdK - Himaru schloss aus seiner Niederlage das er und seine Völker nicht stark genug waren. Zusammen mit dem amtierenden Vulkankaiser Shoda Edaro beschloss er die Akadamie der Rubinklinge zu bauen.

      1.939 v.d.DdK - Aufgrund den Schäden die Ge-Duk von den Drachenkriegen davontrug, beschlossen die Völker dieses Kontinents und ihr Wächterdrache einen Vertreter zu bestimmen. So wurde die Elfe Selena Seawind zur ersten Hüterin der Natur.Zudem wurde die Akademie der Monsterjagd erbaut.

      1548 v.d.DdK – Der Spaltungskrieg bricht in Himaru aus. Die Drachlinge, Zwerge und Trolle schlossen sich in den Bergen zusammen und vertrieben die Inpo, Lacerta und Orks in die Wüste.

      1.203 v.d. DdK - Ein riesiger Shifter erschien vor der Küste Olva und zerstörte den halben Kontinent. Alle Magier der der Akademie zusammen konnten nichts gegen ihn ausrichten.Erst als Alfani erschien konnte dem Monster einhalt geboten werden. Der Kampf zwischen dem Shifter und Alfani spaltete den Kontinent in drei Teile. Der Shifter ging mit dem Namen Gigantores in die Geschichte ein.

      538 v.d.DdK - Der Hybridenkrieg bricht zwischen den Rassen auf Ge-Duk aus. Während dieses Krieges wandern die Wandler aus und siedeln mit Hilfe der Meervölker in Alfani ein.

      399 v.d.DdK - Tameel beginnt nach strengen Vorschrifter des amtierenden Meisters des FluxFabian Bloch mit dem Export von Flux interkontinental weit. Zudem wird in diesen Jahr dieAkademie des freien Geistes fertiggestellt.

      54 v.d.DdK - Goldkanzler Antonio Marelli lässt die Akademie der vielen Talente erbauen.

      17 v.d.DdK - Der Rat des Lichts entschließt sich es dem Rest der Welt gleich zu tun und errichtet die Akademie des weißen Pfades. Auf das die Bewohner von Khorapan überall zu einer Akademie gehen könnten.


      Jahr 0 - Der Werwolf Greg Sterling, die Salish Vanessa Torre und der Vampir Piedro Dorn, die drei größten Helden ihrer Zeit, traten vor Tanazora zu einem Duell um das Schicksal der Shifter gegeneinander an. Sterling gewann zwar den Kampf, welcher dafür war das die Shifter zwar eine Gefahr darstellen aber inzwischen zu einem festen Bestandteil von Khorapan gewurden waren. Er entschied aber das in Zukunft bei Fragen die den ganzen Kontinent betrafen sich die Vertreter der Kontinente zu einem Gipfeltreffen zusammenkommen und abstimmen sollten.


      89 n.d.DdK - Das Phantom Toja Drescher startete die Flux-Expedition um Khorapan noch die letzten Geheimnisse zu entlocken. Die Expedition gilt bis heute als erstes und einziges Vorhaben an dem jeder Kontinent beteiligt war und Geld und Ressourcen investierte. 43 Leute brachen von Baruhn aus auf.

      95 n.d.DdK - Die Flux-Expedition erzielt große Erkenntnisse und hatte nach Jahren der Reise nur noch zwei Ziele vor sich. Die Insel Urandiel welche als noch vollkommen unerforscht galt und Tanazora. Zu diesen Zeit Punkt waren 31 Personen an der Expedition beteiligt. Doch nachdem die Gruppe auf Urandiel ankam und in das Gebirge vordrang, brach der Kontakt ab und die Reisenden wurden nie wieder gesehen.

      140 n.d.DdK – Tameel erlebt erneut einen enormen wirtschaftlichen Auftrieb. Die Flux-Förderung stieg um ein vielfaches an.

      322 n.d. DdK – Die Dunkelelfe Constanine el Amso ermordete den Engel Salumus, ein Mitglied des Rates des Lichtes. Der Akt zerbrach den ohnehin schon zerbrechlichen Friedender beiden Länder in zwei.

      450 n. d. DdK – Auf allen Kontinenten werden immer wieder magische Anomalien beobachtet. Auch der Strudel um Tanazora herrum scheint immer instabil zu werden
      Jede Welt fängt mal klein an. Auch Khorapan
      "Das ist meine Welt, es gibt viele aber diese ist meine"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wanjalinke ()

    • Die Wächterdrachen, ihre "Stimmen" und ihre Rollen


      Die Bindung zwischen Stimme und Drache ist ein undurchtrennbares magisches Band, welches selbst der Drache nicht zerstören kann wenn er so wollte. Die Stimmen der Wächterdrachen sind die einzigen Nicht-drachen welche diese verstehen können.
      Es unterscheidet sich nicht nur von Kontinent zu Kontinent sondern auch von Person zu Person welches Verhältnis sie mit ihren Drachen pflegen. Von treuem Herold, über Erzfeind alles ist schon vorgekommen. Es gab sogar schon immer welche ihr ganzes Sein nie mit ihrem Drachen gesprochen haben.
      Eine Stimme zu erkennen ist kein Hexenwerk da ihre Haare die Farbe der Schuppen des Wächterdrachen annehmen, nachdem dieser sie erwählt hat. An sich ist die "Wahl" ein komplett instinktiver Vorgang welche die Drachen nicht steuern. Sobald eine Stimme stirbt, wird eine Neue geschaffen. Der Drache kannte die Person möglicherweise gar nicht aber nun weiß er alles über sie und kann mit ihr telepathisch in Kontakt treten.

      Feuer:
      Himaru, das Brennendes Unheil, der Bringer von Asche und Blut und letzte Prüfer lebt in seinem Hort westlich von Tanzak. Er lässt sich verehren und Opfergaben bringen. So manche Räuberbande ist nur auf Beutezug gegangen um ihm Tribut zollen zu können.
      Sein Zorn kennt keine Grenzen genauso so wenig wie seine Gier und sein Hochmut.
      Die mutigsten Kämpfer Himaru treten vor ihn um Ehre für sich und Familie zu bringen indem sie dieses Monster im Kampf schlagen. Eine Aufgabe welchen noch keinen Sterblichen gelang, doch wurde vor seinem Hort eine Gedenktafel errichtet auf dem ein jeder verewigt wird der es versuchte.

      Himaru selbst kümmert sich nur wenig seine Stimme, aber die Bevölkerung tut es sehr. Sobald eine neue Stimme erwählt wird, wird von ihm oder ihr erwartet ein mächtiger Krieger zu werden und Ehre für seinen Clan zu bringen. Ein Mitspracherecht gibt es nicht, notfall werden die Leute dazu gezwungen. Viele werden mit diesen Druck nicht fertig, aber um keine Schade über die Familie oder den Clan zu bringen fordern sie Himaru heraus. Eine Wendung welchen die Echse höchst belustigend findet.

      Sturm:
      Alfani, Tanazoras Wächterin, Gigantores Verhängnis und Wetterherrscherin ist der Wächterdrache mit dem größtem Lebenraum. Da sie sich frei durch das Wasser bewegt und da unten das größte Lebewesen ist hat sie keine Angst vor Jägern oder ähnlichen. Sie ist sehr launlich und hat eine Macht über das Wetter welche ihres gleichen sucht. Alfani verlangt keine Opfer oder Verehrung, aber sie findet die Lieder und Gedichte welche Seemänner, Sirenen und Salish über sie singen sehr schmeichelnd. Ein Umstand der dafür gesorgt, dass es Tradition ist vor jeder Schiffsfahrt ein solches Stück Kunst in ihrem Namen von sich zu geben um eine ruhige Fahrt zu sichern.

      Alfani hat gelegentlich Kontakt zu ihrer Stimme. Vorallem wenn es sich um Meervölker, Fischmenschen oder Sirenen handelt. Sie liebt es mit ihnen stundenlang zu schwimmen und zu spielen. Aufgaben hat sie aber keine für sie außer Alfani möchte dem Großadmiral eine Nachricht zu kommen lassen.

      Unter dem Volk ist die Stimme sehr beliebt, da ihre Anwesenheit einem Segen gleich kommt und man wohl sicher vor den Launen der Wetterherrscherin ist. Es kommt nicht selten vor, dass das Gedicht der Stimme vorgetragen wird um die Gunst des Drachen zu gewinnen.

      Natur :
      Ge-Duk, Quelle des Lebens, Liebende Mutter und große Jägerin ist eine seltsame Kreatur. Auf der einen Seite kümmert sie sich um die Natur und vorallem um junge Drachen sehr fürsöglich. Auf der anderen Seite weiß sie aber auch um das "Überleben des Stärkeren". Es ist schon vorgekommen das sie Elfen vor großen Monstern rettet, aber eben diese Elfen ein anderes Monster jagen lassen. Ge-Duks Präsenz wirkt heilend auf alles um sie herrum, aber trotzdem gibt es Stämme welche sie zur Strecke bringen wollen um selbst an der Spitze der Nahrungskette zu stehen.

      Ge-Duk und ihre Stimme leben in einer Art Symbiose. Ge-Duk ist wie eine Mutter für ihre Stimme. Sie beschützt sie, jagt für sie und bietet ihr ein zuhause. Im Gegenzug pflegt die Stimme den Drachen, befreit ihn von Parasiten, befreit sie von Laub um ein paar Beispiele zu nennen. Außerdem übernimmt die Stimme die meisten der helfenden Aufgaben für Ge-Duk, da sie von vielen gefürchtet wird.

      Sobald die neue Stimme gewählt wird, wird diese von ihrem Stamm gnadenlos verstoßen, da man fürchtet das sie den Drachen zum Lager führt und sie gefressen werden könnten. Im ersten Moment sind die Leute unheimlich dankbar über die Hilfe bis sie realisieren wer genau vor ihnen steht und schnell das weite suchen. Daher lernt die Stimme Ge-Duks schnell ein dickes Fell zu haben was Undankbarkeit angeht.

      Stahl:
      Tameel, die tödlichste Waffe, Schöpfer neuer Rassen und Metalriese lebt meistens unter Tage leckt seine Wunden nach seinem Kampf mit Himaru während der Drachenkriege. Er ist neben Varloria der einzige Wächterdrache welcher sehr engen Kontakt zu seinen Volk hat. Sie fragen ihn nach Rat oder Besuch ihn im neue Inspirationen zu finden. Tameel hat seinen Hort beim ersten Tropfen und ernährt sich dort von dem natürlichen Fluxvorkommen. Manche Philosophen glauben dass das Element Tameels nicht Stahl sondern Flux ist und sich das Volk deswegen so entwickelt hat wie es heute ist.

      Der Stahldrache hat unterschiedliche Bindungen zu seiner Stimme. Es kommt auf die Person an, mit der er verbunden ist.
      Wenn die Stimme sich in seine Dienste stellen möchte dann soll es so sein.
      Wenn diese ein Künstler oder Erfinder ist, wird Tameel zu seiner Muse welche ihn inspiriert und ihm mit Rat beisteht.
      Worauf er besteht ist die Beseitigung von Shifterleichen in seinem Hort, welche sich aufgrund des Fluxvorkommens gerne zu ihm verirren.

      Die Stimme Tameel wird gerne belagert von der Bevölkerung und wird als eine Verlängerung Tameels gesehen. Fragen über Fragen brechen über sie herein, weswegen sich viel Stimmen zuhause einsperren um den Trubel zu umgehen. Oft wird ihr der Posten als Meister des Flux angeboten.


      Licht:
      Valoria, die Friedensbringerin, das Licht welches den Tag bringt und Hüterin der Völker ist oberste Richterin und liebt ihr Volk über alles. Sie war diejenige die den Drachenkrieg beendete als sie den verwundeten Tameel zur HIlfe eilte und den ebenso ramponierten Himaru zum Rückzug zwang. Sie hat sich die Schrift der Sterblichen angeeignet um mit ihnen besser kommunizieren zu können. Ihr Hort ist ein riesiger Palast in der Stadt Valorien. Valoria bat Ge-Duk außerdem darum mit ihr zusammen das Reich der Feen zu erschaffen, damit ihr Volk dort leben könne.

      Valoria und ihre Stimme sind ein eingespieltes Team und quasi im Dauerkontakt. Die Erwählten sind fast immer so pflichtbewusst das sie Valoria nicht von der Seite weichen, es sei denn sie sollen dies tun. Die Stimme ist fast immer vordem Tor der Drachenhalle zu finden und ohne ihre Genehmigung wird das Tor auch nicht geöffnet.

      Der Stimme wird schon ab dem Augenblick der Wahl der größmögliche Respekt entgegen gebracht. Im Gegensatz zu Tameel wird es sich hier dreimal überlegt ob man die Stimme belästigt denn sie wird wohl wichtigeres zu tun haben.
      Sie und damit Valoria selbst wird zu Rate gezogen wenn der Rat des Licht sich nicht einig wird oder ein kontinental wichtiger Gerichtprozess stattfindet.

      Dunkelheit:
      Reza, Seelenverschlinder, der Strippenzieher und der mit den vielen Geheimnissen ist das heimtürkischste Wesen das existiert. Niemand weiß wo sein Hort genau liegt aber man munkelt das er um Drachenraum aus residiert.
      Es mag keine Beweise geben aber es ist die allgemeine Meinung dass der Goldkanzler seine Befehle direkt vom Wächterdrachen bekommt und nach seinen Wünschen handelt. Der Einfluss des Drachen ist nirgendwo so wenig zu sehen wie in Reza und niemand weiß ob er nicht indirekt doch für ihn arbeitet.

      Wenn die Stimme bei ihrer Wahl keinen starken Willen hat wird sie von Reza direkt unterjocht und versklavt. Jene die sich hingegen beim ersten Angriff behaupten können, verdienen sich dadurch den Respekt des Drachen und er sieht sie von dem Zeitpunkt eher als Partner. Daher kann die Stimme tun und lassen was sie will, solange sie dem Drachen nicht in die Quere kommt. Doch ein Befehl ist absolut und galt bis jetzt für jede Stimme. "Krümme den Goldkanzler kein Haar"

      Die Stimme Reza ist die mit unter gefürchtetste Person auf der ganzen Welt. Denn entweder agiert der Drache direkt durch sie oder sie wird von ihm nicht in Zaun gehalten, denn wenn jemand in dieser Kultur solche Kräfte besitzt wird sie unberechenbar und tut wonach ihr auch immer der Sinn steht.



      So wieder ein großer Brocken weg. Und eine Frage die unseren Drachenfan @Lord Finster vielleicht schon mal durch den Kopf ging, wie es um die Drachen und ihre Stimme auf Khorapan so steht.
      Jede Welt fängt mal klein an. Auch Khorapan
      "Das ist meine Welt, es gibt viele aber diese ist meine"

      Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von Wanjalinke ()

    • @Timeline

      13000 Jahre sind echt viel. Das lenkt meine Erwartungen in Richtung von "Okay, wir starten in der Steinzeit?". So lange Zeitlinien finde ich ungeheuer schwer zu machen (deswegen hab ich selber immer noch keine...), weil wir als Leute, die in unserer eigenen Zeit stecken, logischerweise überhaupt kein Gefühl für Millenia oder so haben. und ich erlaube mir mal, ein bisschen drüberzugucken.

      Zunächst mal war mein Gedanke: Okay, aus welcher Sicht ist die Timeline? Welche Informationen würden sich Leute in der Gegenwart noch irgendwie zusammenreimen können, (oder werden ihnen offenbart, falls Unsterbliche da reinspielen). Es sieht aus, als wäre es in erster Linie eine Übersicht für dich selbst, sehe ich das richtig?

      2000 Jahre bis sich die Götter offenbarten? Huh. Was ist da denn alles passiert, und welche Beweggründe hatten diese, so lange zu warten, bzw. sich gerade dann zu offenbaren? - was bedeutet es, dass (1000 Jahre vorher) eine bestimmte Zivilisation entsteht, in diesem Kontext? Hängt daran irgendeine Technologie (z.B. Schrift, Sesshaftigkeit, Magie, ...)

      Die großen Abstände danach irritieren mich ehrlich gesagt. Das ist natürlich notwendig, und theoretisch kannst du sie ja alle noch mit vielen anderen Dingen auffüllen. Okay, ich lege da gerade total den falschen Maßstab an, sorry. :-[ Ist ja klar, dass du die dir bekannten Ereignisse einträgst, die vielleicht auch für deine Geschichten der Gegenwart relevant sind. Ich hab mir nur gerade ein Geschichtsbuch vorgestellt, das zu einem Millenium 3 Einträge hat, und 2 davon beziehen sich auf einen bestimmten Krieg.
      "Anno X eroberte Cäsar Gallien"
      "Anno Y fiel Konstantinopel"
      "Anno Z wurde der Webstuhl erfunden"
      :fluecht:

      Wanjalinke schrieb:

      3.122. v.d.DdK - Der Fischmensch Aaron Diaz entwickelte das erste Schiff, die Freedom.
      Ich kenn deine Welt nicht, hab die meisten Posts davor nur überflogen. Dieser Satz stach für mich heraus, aus zwei Gründen. Erstens - Schiffsbau ist ja ne über lange Zeiträume sich entwickelnde Technologie. Wo hört ein Floß auf, fängt ein Boot an, ab wann zählt es als Schiff... Segel, Hochseeschifffahrt? Zweitens ... ein Fischmensch? ... also - eine Person mit Wasseraffinität - da bin ich jetzt neugierig, in welchem Verhältnis die (bzw. andere Fischmenschen?) davor zur Seefahrt standen. (Ich denke gerade an Polynesien und dass es Menschen geschafft haben, den Pazifik zu bevölkern, mit vermutlich relativ einfacher (aber wahrscheinlich sophisticated) Technologie...)

      Aus "staubiger Geschichte"-Sicht denke ich mir, wenn tatsächlich Personen, die etwas erfunden haben, nach 2000 Jahren und mehr noch bekannt sind, mit Namen, hat sich vermutlich jede Generation dazwischen ein Bild von ihnen gemacht, sie irgendwie in ihre eigenen Narrative eingewoben ("Ich bin Seefahrer*in, ich stehe in der Tradition des Fischmenschen Aaron Diaz!" oder "Wir haben den Fischmenschen diese Technologie entrissen." oder noch ganz anders.) Ich finde, wenn du historische Persönlichkeiten so weit in der Vergangenheit ansiedelst, ist es spannend, warum diese Namen noch bekannt sind. (Falls sie das sind, und nicht nur für dich selbst in der Zeitlinie stehen, kann ja auch sein. :) ) Ich glaube nicht, dass irgendjemand ne Idee hat, wer genau in unserer Welt das erste ... idk, Segelschiff gebaut hat. (Liegt vllt auch daran, dass Erfindungen in vielen Fällen vllt kulturell nicht Einzelpersonen zugeschrieben werden, oder gar nicht zugeschrieben werden können)

      (Spontane absurde Vorstellung: Antike Statue mit der Aufschrift "Zu Ehren der Erfinderin des Rades". ;D )

      (Haben Fischmenschen generell hebräische Vornamen und spanische Nachnamen? :fluecht: )

      Wanjalinke schrieb:

      Die Drachlinge, Zwerge und Trolle schlossen sich in den Bergen zusammen und vertrieben die Inpo, Lacerta und Orks in die Wüste.
      ... da wird Trajan keine Freude haben, wenn er erfährt, dass seine Welt in die Wüste vertrieben wird. :fluecht:

      Die Akademiegründungen stechen auch noch hervor für mich - sie liegen ja wirklich extrem weit auseinander - existieren die noch, inwiefern sind sie vergleichbar? In unserer Welt ist es ziemlich selten, dass sich Institutionen lange halten. (Okay, Universitäten in Europa haben teilweise schon ein bisschen Jahrhunderte am Buckel^^)
      Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable. / / / You're forcing your norms on everyone else: You are normal. I am a freak: I will make you freak out.

    • Hallo @Jundurg

      Was deine Verwirrung angeht. Viele Post die ich hier gemacht habe gehen davon auch dass man alles diesen Thema gelesen hat, tut mir war vielleicht unklug von mir geregelt.
      Die Rassenübersicht findest du auf Seite 1.

      Wenn ich von Schriffen rede meine ich in dem Fall nen Zwei-Master.


      In erster Linie ist die Timeline für mich und meine Spieler damit wir was zum arbeiten haben.

      Die Zantoros bekommen noch nen Post. Ich wollte nur zeitliche Bezüge vorher herstellen.

      Ich kann deine Bedenken verstehen was den Umfang angeht und ich werde deswegen wahrscheinlich noch eine angepasste für die Bewohner von Khorapan machen. Zumal vieles davon den Durchschnittsbürger nicht bekannt ist Danke :)

      Danke für deine Bedenken und Tipps :)
      Jede Welt fängt mal klein an. Auch Khorapan
      "Das ist meine Welt, es gibt viele aber diese ist meine"
    • Uh, schick, schick.
      Fehlen nur noch die Rassen von Valoria.
      Leben diese Wesen zusammen in 6 Gesellschaften und weißt du schon was zu einzelnen davon? :)
      Menschen sind großartig. Wir alle haben unterschiedliche Eigenschaften, Fähigkeiten und Schmerzen. Wir sollten von einander lernen und uns gegenseitig helfen, damit jeder Mensch großartig sein kann.
    • @'Tö.

      ja wenn alles gut läuft, kommen die diesen Monat noch.

      ich hab ganz grobe Gesellschaftsvorstellungen. Die findest du hier irgendwo im Thema. Hoffe ich kann bald mehr ins detail gehen.

      an sich leben die völker aber zusammen wobei auch da Ausnahmen existieren zb. die Insekoiden auf Ge-Duk leben alleine in einer Kolonie
      Jede Welt fängt mal klein an. Auch Khorapan
      "Das ist meine Welt, es gibt viele aber diese ist meine"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wanjalinke ()

    • Es ist soweit der letzte Rutsch an Herrscherrassen sind fertig.
      Valoria hat noch gefehlt und ich freue mich euch diese nun auch zeigen zu können.

      Wie immer von links nach rechts:
      Engel, Walküre, Fee, Greif, Sphinx, Lichtgeborener


      Jetzt geht es in die heiße Phase war Charakterbilder angeht, Denn nun setzt sich die gute Tilu an die kanonischen Charaktere.
      Ich kann ihr nur nochmal danken und freue mich schon auf die weitere Zusammenarbeit
      Jede Welt fängt mal klein an. Auch Khorapan
      "Das ist meine Welt, es gibt viele aber diese ist meine"
    • Hey Leute,
      ich könnte ein wenig Brainstorming gebrauchen.

      Das Aspektsystem der Magie in Khorapan habe ich ja schonmal grob umrissen.
      Nochmal zur Wiederholung:

      Die Elementaspekte


      -Feuer
      -Sturm
      -Natur
      -Stahl
      -Licht
      -Dunkelheit


      und


      die Wirkungsaspekte


      -Körper
      -Mental
      -Form
      -Beschwörung
      -Manipulation
      -Zeit

      Um Magie zu wirken müssen diese Aspekte in Einklang gebracht und miteinander kombiniert werden.
      Dazu werden mindestens 2 Aspekte genommen. ( Es müssen nicht zwingend unterschiedliche)
      Zum Beispiel könnte ein Magier mit Feuer/Feuer/ Form ein bestehendes Feuer vergrößern und in eine Form seiner Wahl bringen.

      Nach verständlichen Kopfkratzer vieler Leute habe ich mich dazu entschlossen aus Mental und Manipulation eins zu machen.
      Da es beides mit der Beeinflussung des Geistes zu tun hatte.
      Jetzt stehe ich nur vor dem Problem dass mir ein sechster Wirkungsaspekt fehlt.

      Habt ihr vielleicht eine Idee.
      Kleiner Hinweis direkt zu beginn. Denkt bitte das es sich um ein Rollenspielsetting handelt und ein Aspekt die anderen nicht nichtig machen soll.
      Zum Beispiel wurde mir "bannen" vorgeschlagen.
      Gute Idee an sich. Allerdings zwingt es je nach Definition jeden Magier sich damit auseinander zu setzen um sich gegen Magie zu verteidigen.
      Zumal ich die Idee von generischer Antimagie sehr langweilig finde.

      In der Hoffung auf eure Hilfe, sag ich schonmal danke
      Jede Welt fängt mal klein an. Auch Khorapan
      "Das ist meine Welt, es gibt viele aber diese ist meine"
    • Warum machst Du nicht aus "Bannen" "Magiemanipulation"? Dann könntest Du auch einen Feuerzauber stärker machen, eine Beschwörung länger oder kürzer, einer beschworenen Kreatur neue oder weniger Freiheiten geben, usw (arbeitest Du mit diesem Konzept, dass man mit einem beschworenen Wesen eine Art Vertrag abschließt, in dem dann Gehorsam, Freiheiten usw ausdefiniert sind?).

      Ansonsten finde ich das System sehr praktikabel. Eine bestimmte Anordnung von Aspekten ist also eine Art "code" für einen bestimmten Zaubereffekt, hab ich das richtig verstanden? Ich hab auch nachgerechnet, wenn man ein Maximum an 5 Aspekten in einer Reihe annimmt, dann haben wir über eine Viertelmillion verschiedener Kombinationen - was dann wohl darauf hinausläuft, dass man eine gewisse Menge an Zaubern macht, aber ständig die Möglichkeit hat, noch mehr zu machen.
    • Joshuah schrieb:

      Warum machst Du nicht aus "Bannen" "Magiemanipulation"?
      Seh ich ähnlich problematisch wie Bannen. Zu vielseitg. Wenn dein Feuerball mehr Boom machen soll, nehm noch mehr Feuer rein.
      Beschwörungen bringen etwas zu woanders hin. Aber auch Kreaturen. Man bring sie nur zu einem.
      Danach hoffe ich das du entweder gut verhandeln kannst oder gut genug in Mentalmagie bist um deinen neuen "Freund" zu brainwashen.
      Die wenigsten Lebewesen mögen es nicht wirklich ohne ihre Erlaubnis rumteleportiert zu werden.

      An sich hast du es verstanden, so kannst du Zauber lernen (was es leichter macht zu zaubern) oder du modifizierst deine Zauber was aber wesentlich schwerer ist.

      Fertigausgebildetete Magier haben wenn sie die Akademie verlassen gerade einmal einen gelernten 4-Aspekt-Zauber.
      Um mal nen Maßstab zu setzen.
      Ein Erzmagier hat eine Hand voll 6-Aspekt-Zauber
      Jede Welt fängt mal klein an. Auch Khorapan
      "Das ist meine Welt, es gibt viele aber diese ist meine"
    • Ich glaube ich müsste erstmal verstehen was die Wirkungsaspekte so machen.
      Körper: ich wirke das Element auf meinen Körper, um diesen zu verbessern?
      Mental: ich wirke das Element auf ein Bewusstsein? (mein eigenes, ein anderes?) Wie sähe denn ein Stahl/Mental oder Natur/Mental Zauber aus?
      From: ich kann das Element verformen/physisch ändern?
      Beschwörung: wenn das Element noch nicht da ist, kann ich es heraufbeschwören und dann ist es da? ^^
      Zeit: ähh? Stahl+Zeit, etwas rosten lassen? Licht + Zeit: ist das nicht die Definition für Fotografie? Feuer und Zeit??

      Ich würds ja bei dem belassen was dir einfällt, aber du scheinst unbedingt die Symetrie haben zu wollen :)
      Gut, du willst Brainstorming, also bitte:
      Ein Element in ein anderes umwandeln. Eins kleiner machen, ein anderes größer machen. (Na, das fällt in From.) Etwas anheben, zum Schweben bringen. Elemente zu einem Stoff spinnen können. Sprache: Ich spreche in Feuer!!! Immunität gegen das Element. Alchemische Tränke und Gifte (das fällt zu Körper so wie ich das verstehe) Illusionen!! Oder Tiere!! Ja, Tiere aus den Elementen beschwören.
      Menschen sind großartig. Wir alle haben unterschiedliche Eigenschaften, Fähigkeiten und Schmerzen. Wir sollten von einander lernen und uns gegenseitig helfen, damit jeder Mensch großartig sein kann.
    • Wanjalinke schrieb:

      schonmal ein guter Anfang.
      Möchtest du vielleicht was zu den Punkten sagen? Wie soll ich oder wir dir sonst helfen einen sechsten Wirkungsaspekt zu finden? Ich hab keine Ahnung was du willst außer "diese fünf hier hab ich schon."
      Menschen sind großartig. Wir alle haben unterschiedliche Eigenschaften, Fähigkeiten und Schmerzen. Wir sollten von einander lernen und uns gegenseitig helfen, damit jeder Mensch großartig sein kann.
    • Tö. schrieb:

      Ein Element in ein anderes umwandeln.
      Kommt drauf an, was du in was verwandelst.
      Stahl in Gold wäre interessant. Da fällt mir gerade nicht unbedingt ein wie man das bewerkstelligen will ( Du sprichst ja auch Alchemie an :) )


      Tö. schrieb:


      Eins kleiner machen, ein anderes größer machen. (Na, das fällt in From.)
      Da haste ganz recht. Entweder das oder halt mehr vom Element.


      Tö. schrieb:



      Etwas anheben, zum Schweben bringen.
      Ich hab auch schon über eher übersinnliches nachgedacht.
      Weil bis jetzt wäre Telekinese nur über Sturm zu erreichen indem man den Gegenstand vom Wind tragen lässt.
      Problem sehe ich dabei, was da alles genau reinfällt und es sich kombinieren lässt.
      Müsste man mal fest ausdefininieren.


      Tö. schrieb:

      Elemente zu einem Stoff spinnen können. Sprache: Ich spreche in Feuer!!! Immunität gegen das Element.
      Das ist mit Flux in der Kleidung durchaus möglich. Das ist nicht direkt spinnen. Aber mit Flux hergestellter Kleidung kann elementar aufgelanden werden um gewisse Effekte zu haben.


      Tö. schrieb:


      Alchemische Tränke und Gifte (das fällt zu Körper so wie ich das verstehe)
      Gifte sind in Khorapan nicht wirklich alchemie. Es ist eher das giftige Substanz ins essen mischen.
      Effekte die Tränke erzielen, heilen, mehr Kraft etc. bekommt man mit Körper ganz gut hin, wie du schon gesagt hast.


      Tö. schrieb:


      Illusionen!!
      Das fällt unter Mental und je nachdem was der andere sehen soll.


      Tö. schrieb:


      Oder Tiere!! Ja, Tiere aus den Elementen beschwören.
      Natur kann dir Tiere herbeirufen
      und theoretisch hält dich keiner davon ab einem Feuer mit Form die Gesstalt eines Bären zu geben.
      Zudem gibt es Elementarwesen, die beschwören werden können.


      Danke trotzdem für die ganzen Vorschläge
      Jede Welt fängt mal klein an. Auch Khorapan
      "Das ist meine Welt, es gibt viele aber diese ist meine"
    • Das ergibt natürlich Sinn. Hmmm ... apropros Sinn. Zählt das für dich alles unter Mental? (Sehen, Hören, Fühlen, Riechen/Schmecken)

      Ansonsten würde ich aktuell auch zu Bewegung jeglicher Art tendieren (also nicht nur Telekinese, sondern auch Geschwindigkeit/Vorwärts/Rückwärts/Seitwärtsbewegung, Beweglichkeit allgemein).

      Eher skeptisch bin ich gegenüber "Körper", weil das für mich eine Verwandtschaft mit Form hat und man vermutlich alles auf "selbst" oder "andere" anwenden kann, oder?
    • Bewegung klingt nicht verkehrt.
      Erinnert mich irgendwie an Magus "Die Erleuchtung"
      Bleibt mal in Hinterkopf.

      Körper steht zu Form wie Leben zu Tod.
      Also mit Körper kannst du zb. etwas verwandeln.
      Meine Freundin hatte sich bei ihrer Testmagierin einen Stahlkörper-Zauber überlegt welcher halt an mit Stahl/ Körper funktioniert.
      Mit Form kannst du hingegen zb Objekte beeinflussen.
      Stahl /Form dieser Nagel ist jetzt eine Brechstange

      Das ist der Gedanke dabei
      Jede Welt fängt mal klein an. Auch Khorapan
      "Das ist meine Welt, es gibt viele aber diese ist meine"
    • Wanjalinke schrieb:

      Also mit Körper kannst du zb. etwas verwandeln.
      Meine Freundin hatte sich bei ihrer Testmagierin einen Stahlkörper-Zauber überlegt welcher halt an mit Stahl/ Körper funktioniert.
      Mit Form kannst du hingegen zb Objekte beeinflussen.
      Stahl /Form dieser Nagel ist jetzt eine Brechstange
      Wie sah denn dieser Stahlkörperzauber aus?
      Denn Nagel zu Brechstange klingt für mich als Laien jetzt erstmal wie ne Verwandlung ??? :D