Fantasiewelten und das Urheberrecht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fantasiewelten und das Urheberrecht

      Hi Leute!

      Tja, ist das das richtige Forum? Ich hab kein passenderes gefunden... naja.

      Ich bin auch kein Jurist, also ist was ich sage mit Vorsicht zu genießen.

      Ich wollte mal über das Thema Urheberrecht sprechen, weil mich auch in der Vergangenheit schon interessiert hat, ob meine Fantasiewelten denn eigentlich urheberrechtlich geschützt sind. Und weil ich durch den Dialog etwas Klarheit in dieses Thema kriegen möchte. Ich selber bin ja unter Anstrengungen dabei, etwas Spiel- und Verkaufbares auf die Beine zu stellen, also ist das ein Thema.

      Ich selber bin zum Ergebnis gekommen, dass nur "handfeste" Dinge wie eine Geschichte, die man geschrieben hat, oder ein Bild, das man gemalt hat, urheberrechtlich geschützt sein können, aber nichts was buchstäblich nur in Deinem Kopf existiert - sofern Du es nicht aufgeschrieben hast. Aber genau das ist bei mir der Fall: ich habe nur einen Teil aufgeschrieben, weil das konkrete Weltenbauen eben bei mir im Kopf passiert, während ich spazieren gehe beispielsweise. Gut, also Weltbeschreibungen unterliegen, soweit meine Recherche, dem Urheberrecht.

      Dann ist es so, dass es hier im Forum ja Dinge gibt, die Bastler für andere Bastler gemacht haben (was ich für einen wunderbaren Umstand halte ^_^). Angenommen, Bastler A komponiert für Bastler B ein Lied. Bastler B beschließt dann, dass dieses Lied in seiner Welt von einem bestimmten Barden geschrieben und bekannt gemacht wurde - es wird also "canon" in seiner "lore". Dann heißt das doch, dass Bastler A einen gewissen Teil zur Welt beigetragen hat, im Falle eines solchen Liedes sicherlich in einer gewissen Schöpfungshöhe. Dann hätte die Welt als ganzes mindestens zwei Urheber. Hm, während ich das schreibe, denke ich, dass es dann wohl möglich wäre, dass Bastler A sein Urheberrecht an Bastler B abtritt. Aber will er das? Und wenn nicht, ist es schade für Bastler B, wenn jenes Lied das beste ist, was er sich für dieses kleine Detail seiner Welt vorstellen könnte. Fragen über Fragen.

      Hat jemand Antworten oder mehr Fragen? Und hat dieses Thema schonmal eine Rolle gespielt bei Euch? Bin wie immer gespannt wie ein Flitzebogen ^_^
    • Ja, Ideen sind urheberrechtlich nicht schützbar, nur deren Umsetzung.

      Das Urheberrecht an sich ist nicht übertragbar, du kannst nur Nutzungs- und Verwertungsrechte übertragen. Wenn das nun wie in deinem Beispiel ein Musikstück für einen anderen Bastler betrifft, sollte man, wenn tatsächlich irgendwann eine mögliche Vermarktung angedacht ist, das am besten in einem schriftlichen Vertrag festhalten, um spätere Konflikte zu vermeiden. Der Komponist kann dir dann zum Beispiel ein ausschließliches Nutzungsrecht übertragen, das Stück aber noch in seinem eigenen Musik-Portfolio präsentieren und auch selbst CDs damit veröffentlichen. Und wenn das, was der andere Urheber beigetragen hat, sehr relevant ist bei deiner Veröffentlichung, solltest du vielleicht auch über Tantiemen nachdenken.
      (Aus der Computerspielebranche kenne ich das gemeiner: Wenn ich im Auftrag für meinen Arbeitgeber etwas urhebe, dann liegen die ausschließlichen Nutzungsrechte bei ihm und ich darf es ohne seine Zustimmung nicht veröffentlichen oder sonstwie nutzen).

      Alternativ kann der Komponist dir auch ein einfaches Nutzungsrecht geben und einem anderen Bastler ebenfalls das Recht geben, das Stück zu nutzen. Oder es direkt mit CC0 (Creative Commons) Lizenz veröffentlichen, sodass jeder das Stück für alles mögliche nutzen darf.

      Ich hatte so einen konkreten Fall noch nicht. Also ich meine, Jundurg hat für mich mal ein Stück komponiert, aber tatsächlich haben wir da gar nichts förmlich vereinbart, weil ich eh nichts vermarkte oder verkaufe. Öffentlich ist das Stück aktuell nur auf ihrem Youtube-Account zu hören.
      Graswurzel

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Yrda ()