Welche eurer Weltencharaktere sollten einen Podcast starten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welche eurer Weltencharaktere sollten einen Podcast starten?

      Wir befinden uns in der Ära der Podcasts, gefühlt jede Person, die ich verfolge hat irgendeine Form von Podcast. Deswegen bin ich drauf gekommen, mir vorzustellen, welche Weltenbewohner Podcasts haben könnten.

      In der Schlaufe haben tatsächlich mittlerweile zwei Charaktere einen Podcast. Und zwar unterhalten sich Oberstudienrat Öckel und der Schriftsteller Gosef Gaar regelmäßig über Sprache, hauptsächlich über langweilige Themen in Rechtschreibung und Grammatik, mit großer Ausdauer, hartnäckiger Detailverliebtheit und einem gewissen Unverständnis dafür, was einen spannenden Podcast ausmacht.

      Wie sieht das auf euren Welten aus? Welche Charaktere könnten eine Podcast über welche Thema starten? EInzeln oder alleine? Wer wäre die potentielle Zuhörerschaft? Gibt es einen technischen oder magischen Weg, das umzusetzen?
      Und manchmal, manchmal, reimt sich irgendwas auf "od"


      Ich bleib hier noch eine Zeitlang. Ihr findet mich in der Wederwelt im Huftierministerium.
    • Die Magieforschungsabteilung der Universität der Kaiserstadt hat wöchentliche Aushänge über den Alltag in der Forschung, das sind immer so drei Blätter mit Anekdoten oder Hintergründen, und die werden von Hiliku Kudarai Advayeru, Imayí Amesti Amoikiona und Ivrae Tayunna (letztere ist tatsächlich mein Alter Ego auf der Insel) geschrieben und aufgehängt.
      Gäbe es auf der Insel eine Audio-Variante für sowas, dann würden sie vielleicht einen Podcast starten.



      Wer weiss? In ein paar Jahrzehnten fangen die Insulaner ja an mit dem Rumfunken. Da sind die drei Frauen dann zwar etwas älter, aber definitiv auch noch rum.
      Wenn es draussen dunki wie in einem Tunni ist, darf man nicht mehr auf die Schauki.
    • Direkt eine Person fällt mir jetzt nicht ein, aber ich könnte mir aber vorstellen, dass es in dem Terranischen Zeitalter Gaias - also als die Erdlinge gerade so relativ frisch auf Gaia gelandet sind und mit der Siedlung begonnen hatten - einen Podcast über das Phänomen der Wechselwirkung zwischen Elektronik und dem Mana gegeben hat. Aber ob es nun ein Podcast von ein paar Nerds oder ein streng wissenschaftlicher Podcast war, kann ich jetzt nicht mehr sagen.
      "Barbarism is the true nature of mankind. Civilisation is unnatural!" - Conan
      "Das ist KEIN Müll! Das ist MEINE WELT!" - Rilli
      Gaia | Cimorra | Brainfarts
      Deviant Art | Logan's Fantastische Welten

    • Thiios hat Radiosendungen, aber dort hat sich Gosef Gaar zu Lebzeiten nur sehr sehr selten für Interviews blicken lassen. Gut, dass er in der Schlaufe ein bisschen mehr Sendebewusstsein entwickelt. ;D

      In Thiios gibt's aber vermutlich einige Podcast, die hauptsächlich daraus bestehen, dass Leute Ausschnitte aus seinem Werk lesen, und mehr oder weniger erfolglos spekulieren, wie alles zusammenhängt. "Podcast der Langeweile", und "Podcast 3 bis 5" sind vermutlich die bekanntesten.


      (Okay, für Leute die jetzt von den ganzen Insidern erschlagen sind: Gosef Gaar ist ein Schriftsteller in meiner Kleinwelt Thiios, den Alpha für die Meta-Welt der Schlaufe zur Dauerleihgabe hat. In Thiios ist er schon so 30 Jahre (?) tot, da dort die Gegenwart schon etwas weitergedreht wurde.)

      (edit: es sind sogar schon vierzig Jahre, da ich die Gegenwart in Thiios an unsere gekoppelt hab, und schon einige Zeit vergangen ist seit ich damit angefangen hab zu basteln.^^)
      Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable. / / / You're forcing your norms on everyone else: You are normal. I am a freak: I will make you freak out.

    • In 2a könnte Leopold Dorfblenk einen Podcast über Magie machen. Er zaubert auch nur als Hobby, aber er weiß trotzdem mehr darüber als die meisten Leute auf dem Afrikarand.

      In 2b ... Jila könnte alle möglichen Podcasts machen. Über Archäologie, über Mathematik ... und einen Erotik-Podcast auch gleich. Allerdings würde sie vermutlich immer vom Thema abkommen und ihr Podcast wäre eine bizarre Mischung aus allem.
    • Jerron schrieb:

      Ernstgemeinte Frage: Warum machen wir eigentlich keinen Weltenbastler-Podcast? Es könnte dort über verschiedene Basteltechniken und -ansätze diskutiert werden oder in jeder Folge eine Welt vorgestellt werden.
      Weil das jemand organisieren und dauerhaft Arbeit reinstecken müsste. Ich werde das nicht tun, aber wenn das jemand machen möchte, bin ich als regelmäßiger Gast gerne dabei.
      Und manchmal, manchmal, reimt sich irgendwas auf "od"


      Ich bleib hier noch eine Zeitlang. Ihr findet mich in der Wederwelt im Huftierministerium.
    • In meiner Welt gibt es eine vergleichsweise junge Radiosendung namens "Das Horakel spricht", die Aufzeichnungen ihrer Livesendungen im Sapphiria-Äquivalent des Internets veröffentlicht. Dort kommentiert der namensgebende Moderator "Horakel" auf witzige Art diverse Aspekte der aktuellen Popkultur, oft zusammen mit einem wechselnden zweiten Moderator.
      Typisch für die Sendung sind dabei die so genannten "Worte der Weisheit": Spontane Nonsense-Kommentare, die oft aus falsch wiedergegebenen Sprichwörtern oder merkwürdigen Analogien bestehen, die Horakel von sich gibt.
      Als Zweitmoderatoren treten oft enge Freunde von Horakel auf, wie die Zauberstablageristin Epulani, die gern über "inoffizielle" Beziehungen von Charakteren spricht, also solche, die vor allem in Fanfiction existieren. Außerdem macht sie gelegentlich Witze darüber, wie sie wegen einer aus ihrer Sicht unsinnigen Regel ihre Stelle an einer bekannten Magieakademie verloren hat.
      (Der große Bruder des jungen Ritters Elmindrias aus meiner Adventskalendergeschichte "Schneeschmelze" ist übrigens ein großer Fan von ihr.)
      "Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen."
      - Douglas Adams, "Das Restaurant am Ende des Universums"

    • Neu

      Coole Threadidee! Für eine Antwort auf diese Frage müsste ich aber erst in mich gehen. ;)

      Jerron schrieb:

      Ernstgemeinte Frage: Warum machen wir eigentlich keinen Weltenbastler-Podcast? Es könnte dort über verschiedene Basteltechniken und -ansätze diskutiert werden oder in jeder Folge eine Welt vorgestellt werden.
      Vermutlich weil ein solches Projekt wie immer anfangs großen Enthusiasmus erfahren und dann wieder versanden würde ... Ich lasse mich aber gern vom Gegenteil überzeugen. ;) Zumindest Alpha und Tö haben ja als Gäste schon Podcast-Erfahrung. :D