Stellt eure Charaktere vor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Stellt eure Charaktere vor

      Moin zusammen,

      nachdem ich letztens schon die Frage gestellt habe, was für eine Welt für euch legendig macht,
      kam oft als Antwort das eine gewisse Tiefe dabei sein muss, die kleinen Geschichten von Figuren, Details.

      Ich selbst habe in Khorapan bis jetzt nur soziale Positionen und Ämter aber noch keine Charakter erstellt
      welche sie zum gegenwärtigen Kanon bekleiden.

      Ich hoffe mir durch dieses Thema a) meine Neugier zu befrieden xD b) ein Bild von glaubhaften Charaktere anderer Bastler zu bekommen
      und c) zu sehen inwiefern sie mir helfen es euch nachzutun und keine "Pappaufsteller" zu gestalten die vielleicht nicht nur zur Welt nichts betragen sondern vielleicht sogar gar nicht nach Khorapan passen.
      Jede Welt fängt mal klein an. Auch Khorapan
      "Das ist meine Welt, es gibt viele aber diese ist meine"
    • Da machst du aber ein Fass auf ... ich hab allein in meiner aktuellen Geschichte mehr als 120 namentlich erwähnte Charaktere und mehr als neunzig verschiedene Einzelgeschichten. Welche willst du haben? ;D

      Ich würde dir vorschlagen, andersherum vorzugehen und dich mal an einer "Ein Tag im Leben"-Geschichte zu versuchen wie in dem Thread, den Logan verlinkt hat. Jede Figur, die du in ihrem ganz normalen Alltagsleben beobachtest, wird etwas zur Welt beitragen und dir Dinge über Gesellschaft, Brauchtum, Religion und alles mögliche andere verraten, von denen du vorher nichts wusstest.

      Rabenzeit 1 gibt's bei Amazon für den Kindle und als gedrucktes Buch im Buchhandel. Als epub bei mir.
      Und Glitzi 9 ist fertich.
    • PolliMatrix schrieb:

      Ich hatte auch vor, mal ein Charakterinterview zu machen. Sobald ich die Einleitung fertig habe, werd ich in den nächsten Tagen wohl mal einen Thread dafür starten.
      Yeah, cool da freu ich mich drauf. :D

      @topic
      Ich trau mich in letzter Zeit wenig an Charaktere und genieße lieber was Alpha, Skelch und Lord Finster so machen. Andererseits habe ich wieder begonnen an meinem Shadowruncharakter weiterzumachen. ^^
      Aber fürs Weltenbasteln weiß ich noch nicht abzuschätzen wie ich Charaktere brauche und haben möchte. Freu mich auf jeden Fall deine Ideen zu lesen, Wanja :)
      Notiz an mich: Wenn du versuchst Dinge kohärent und homogen zu machen, geht es dir nicht gut. Dann solltest du nicht basteln. Deine Welt muss albern, neugierig, erotisch, niedlich, grausam und kuschelig bleiben! Dann geht es dir und kn gut.
      Notiz an euch: Erinnert mich daran. Ernsthaft! Das würde mir sehr helfen.
    • @Tö.

      Ich finde es immer sehr schwierig mich in anderer Leute Welten richtig fallen zu lassen.
      Deswegen dachte ich mir versuch es mal mit den Bewohnern bzw. Charakteren.

      Je nachdem wie man seine Welt baut bzw. den Bau strunkiert liegen die Charaktere in weiter ferne.
      Ich zum Beispiel baue "Von groß nach klein" und fange daher mit der Welt, über Kontinente und Städte an. Da kommen namenhafte
      Einzelfigur ziemlich zum schluss :)

      Ich habe mich trotzdem gestern einer Charakter bastel-Challenge versucht und bin mit dem Grundgerüst für Sabrina Langkorn durchaus zufrieden und habe sie jetzt schon als Kanon-Charakter mit aufgenommen :)
      Jede Welt fängt mal klein an. Auch Khorapan
      "Das ist meine Welt, es gibt viele aber diese ist meine"

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Wanjalinke ()

    • Da meine Welten in erster Linie literarische sind, habe ich natürlich jede Menge Figuren.
      Da es hier aber ums Weltenbasteln geht, habe ich mal eine rausgesucht, die tatsächlich zentral für die Welten ist.

      Christina, die Erzählerin
      Die Erzählerin (es kann auch ein Erzähler oder eine non-binäre Erzählperson sein und war es auch schon, aber im Moment gibt es eine Erzählerin) lebt im Palast der Erzählerin in der Welt 2b. Sie hat die absolute Kontrolle über diesen Palast und kann ihn nach ihrem Willen verändern. Sie hat zwei Aufgaben. Einmal ist sie der Anker, der die Verbindung zwischen 2a und 2b festhält. Dafür muss sie nichts weiter tun, als sich lebend in 2b aufzuhalten. Deshalb existiert auch der Palast, er dient in erster Linie ihrem Schutz.
      Die zweite Aufgabe ist, das Buch der Geschichten zu hüten, das alles aufzeichnet, das in 2b passiert. Manches detaillierter als anderes. Dazu gehört auch, Bedrohungen des gesamten Weltengefüges abzuwenden. Christina hat dazu ein Netzwerk von Agenten, die eventuelle Risse in der Realität flicken oder fanatische Weltuntergangssekten bekämpfen.
      Die Erzählerin verfügt auch über die Erzählmacht, die ihr theoretisch erlaubt, alle Aspekte der Welt zu bestimmen, die noch nicht festgeschrieben sind. Die soll sie aber nur im Notfall einsetzen und sonst den Dingen ihren natürlichen Lauf lassen.
      Christina selbst ist ein Kleiner Soldatenara und kam als Kind (mit elf Jahren) von 2a nach 2b um die Nachfolge der verstorbenen vorigen Erzählerin anzutreten. Weil sie aber von Agenten der Macht zwischen den Welten (die sich nicht ausbreiten kann, wenn Weltenverbindungen im Weg sind) entführt wurde, drifteten 2a und 2b eine Zeit lang auseinander, was in 2b die Zeitlose Dunkelheit verursachte.
      Nach ihrer Befreiung durch den etwas jüngeren Mitschüler Phantagei konnte sie ihr Amt antreten und die Schäden reparieren.
      Während sie die Weltrettung ihren Agenten überlässt, versucht Christina selbst ein möglichst normales Leben zu führen. So hat sie (nach einem Jahr Ferien) eine Schule im Palast eingerichtet und dort ihre Ausbildung abgeschlossen. Heute ist sie Verlegerin - sie sucht Kapitel aus dem Buch der Geschichten aus, deren Protagonisten entweder schon lange tot sind oder ihr die Veröffentlichung erlaubt haben und fügt sie zu Büchern zusammen, die sie in 2b und, mit Hilfe ihres noch dort lebenden Ehemannes Phantagei, in 2a herausbringt.
      Inzwischen hat sie vier Kinder, die natürlich im Palast aufwachsen.
      Wie ich ihre Persönlichkeit beschreiben würde ... etwas faul, aber pflichtbewusst, nicht sehr kreativ (was gut ist, weil die Erzählmacht sonst seltsame Dinge anstellen könnte) aber begeistert von der Kreativität anderer, ziemlich unerschütterlich und durchsetzungsfähig. Schnell gelangweilt aber nicht direkt abenteuerlustig - sie zieht es immer vor, von den Abenteuern anderer zu lesen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Skelch I. ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher