Eine Welt ohne Leid?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das erinnert ich an ein komisches Gespräch, das ich hatte.
      "Wenn jemand gerne Engel verprügelt und in den Himmel kommt, darf der dann dort Engel verprügeln?" "Ich glaube nicht, dass so jemand in den Himmel kommt."

      Es gibt in meinen Welten das eine oder andere Jenseits und da sind auch einige darunter, de frei von Leid sein sollen. Aber ich erzähle höchstens dann von ihnen, wenn es mal nicht klappt.
      Und keines davon ist für jeden geeignet.
    • Skelch I. schrieb:

      Das erinnert ich an ein komisches Gespräch, das ich hatte.
      "Wenn jemand gerne Engel verprügelt und in den Himmel kommt, darf der dann dort Engel verprügeln?" "Ich glaube nicht, dass so jemand in den Himmel kommt."
      Aber auch hier weiß man eben nicht, wie sehr die gängige Vorstellung mit den hypothetischen Möglichkeiten übereinstimmt. Womöglich kann der Himmel genau so himmlisch sein, wie der Seelige das möchte und braucht und die Hölle entspricht immer genau dem, was der Verdammte als schlimmstmöglich empfindet.

      Die Einschätzung, dass das Verprügeln von Engeln grundsätzlich nicht für den Himmel qualifiziert, geht ja auch von der Annahme aus, dass es keine Engel gibt, die entschieden Wert darauf legen, verprügelt werden. Und selbst wenn diese Annahme stimmt: Vielleicht belohnt es ja der gefallene Engel damit, dass die Hölle himmlisch für denjenigen wird, der gerne Gottes treue Diener verdrischt?

      Ich für meinen Teil finde die gängigen Darstellungen des Nachlebens im Himmel und in der Hölle gleichermaßen unattraktiv. Ständige Wiedergeburten oder gänzliche Nichtexistenz allerdings auch. ;D
      La locura nunca tuvo maestro / Para los que vamos a bogar sin rumbo perpetuo.
      La muerte será un adorno / Que pondré al regalo de mi vida.
      (Heroes del Silencio: Avalancha)