[Mitternachtsleben] Die Vampirländer und Regionen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Mitternachtsleben] Die Vampirländer und Regionen

      Willkommen auf der Seite des Blutbunds zu unseren Ländern, lieber Blutsauger.
      Ich, Lorenzo Drago, wünsche viel Spaß.

      Inhaltsverzeichnis

      1. Der Kurzüberblick
      2. Die Krabbelkiste mit den nicht ausgereiften Ländern, wie China
      2. 1. Das was zu den Krabbelkistländern bereits existiert

      3. Rumänien/Transsylvanien, Vampiria, die Heimat der Dragos

      4. Frankreich/ Das vampirische französische Königreich der Sonne
    • Der Kurzüberblick

      1. Vampiria (gegründet 1431, noch existent)

      Vampiria liegt in Rumänien im alten Siebenbürgen. Es hat seine Blütezeit hinter sich. Es wird Zur Zeit von einem Verwalter Namens Lucian "Dacian Drago, Sohn von Dacian"Vladimir" Drago regiert.

      Früher war Fürst Vladeno Drago der Herrscher, da war es aber noch kein Vampirland. Das sogenannte "Schreckensreich der Dunkelheit" wurde es vor der Gründung des Vampirlandes unter der Herrschaft Arakam van Canteriads genannt. Das Schreckensreich der Dunkelheit bestand von 1462 biss 1747. 1747 auf das Jahr genau 300 Jahre nach Vlad Draculs, einstiger Fürst der Wallachei, Todesjahr, stürzten die wenigen Rumänischem Vampire den Tyrannen Arakam. Sie hatten Hoffnung durch das kommen von Vladimir Drago 1735 erhalten. Vladimir war der Sohn ihres einstigen Fürsten Vladeno Drago.
      Sie wollten Vladimir als Herrscher haben, doch dieser lehnte ab. Reiste 1747 aber trotzdem nach Transsylvanien um Arakam zu töten und Rache für die Ermordung seiner Mutter zu nehmen.

      Die Vampire Rumäniens setzten enttäuscht einen Verwalter ein. Dieser sollte jederzeit die Herrschaft abgeben, wenn Vladimir oder Arianna Drago, die Kinder Vladenos Anspruch auf ihr rechtmäßiges Erbe erheben. Dacian "Vladimir" Drago, der Bruder Vladenos, überwacht den Verwalter und führt den Magia Nera Orden in Rumänien.


      2. Das französische vampirische Königreich der Sonne (Gründung 1717 biss heute)

      Das Königreich der französischen Vampire liegt in Frankreich in den historischen Provinzen.

      Es wird durch eine Erbmonarchie geführt. Der erste König war Jean "Soleil" de jardin-lune( geb. 1680 gest. 1730). Der amtierende König ist sein Enkel Juliano de Nuit ( geb. 1755 ) als Roi Soleil der III.

      Die großen Städte sind Sang, Stadtteil von Paris und Hauptstadt der Vampire Frankreichs, Mystique, der Stadtteil von Marseillaise, Lune, das kleine Dorf das als erstes von Vampiren bevölkert wurde.
      Es gibt auch noch die Stadt Stanislas und viele weitere.

      Das Land ist in Marken und Grafentümern aufgeteilt. Größte Bedeutung hat die Mark Bijour de Sang in il de France.

      Frankreich verfügt über sehr viel Macht und Ansehen unter den Vampiren. Die alte Ordnung des Ancien Regimes und die Bourbonen, allen voran Roi Louis XIV und Roi Louis XVI bzw Bürger Capet, bei seiner Hinrichtung, genießen hohes Ansehen. Die größte Einkaufsmaile, vergleichbar mit der Zeil der Menschen in Frankfuhrt, führt den Namem Rue Antionette.

      3. Das russische Vampirische Zarenreich 1815

      Das russische Zarenreich wurde während der Napoléonischen Herrschaft in Frankreich gegründet. Vladimir Drago brachte seine Russischstämmige Frau nach St Petersburg. Er hatte hunger und der Vampir griff eine 18 Jährige junge Frau an und verwandelt sie. Karina hies sie und sie gründete das Zarenreich der Vampire.


      Russland wird von einem Stadtteil St. Petersburgs aus regiert, der St Katharinenburg genannt wird. Im Katharinenpalast residiert Zarin Karina Nemuritor und wird von den roten Rittern bewacht.

      Ihr Geheimdienst ist sehr bekannt und wird von Dimitri Ivanow, dem Schwert des roten Oktobers geführt.

      Es gibt einen ständigen Streit zwischen dem Zarenreich und der Queen Anja of Vapeen, Königin der britischen Vampire um die Gunst Alessandro Dragos.

      Karina will pertu nicht heiraten und deshalb wird ihr Sohn Peter Karl wahrscheinlich der aller erste vampirische Zar.
      Es gibt eine geheime Erbin, die aber nicht bekannt unter dem Volk ist.




      4.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Mephistoria ()

    • die Kram und Krabbelkiste der noch nicht richtig erfundenen Länder

      Hallo, hier werfe ich Dinge rein die ich noch nicht so wirklich erfunden habe.

      China

      Yonghen
      Yonghen ist eine Firma die illegal arbeitet und Lusklaven züchtet und auch Klone von Lebewesen auf Bestellung anfertigt.

      Kaiser Chan

      Kaiser Chan ist ein körperlich 45 Jähriger kleiner Chinese und Vampir, der mal als Kaiser die Vampire Chinas anführte. Er sitzt aufgrund seiner Verbrechen im ersten Weltkrieg im Gefängnis des Blutbunds.


      Mephistoria schrieb:

      „Ich Fehler gemacht. Ich in erster Weltkrieg auf Seite von Henry. Ich dann gezüchtet Sklaven in meine Land“, meinte Chan gebrochen.
      Es war wirklich schwierig sein Englisch zu verstehen.

      Amerika


      Die Vampir nativs Amerikans

      Die Stämme

      Die Darokari mit ihren Häuptling Leokari.

      Die Quolinkar mit ihrem Häuptling Donkari.

      Der Herika Stamm von Mexiko.


      Dann gibt es die Stadt Moonlight in Washington DC wo das Regierungsgebäude das Night House steht.
    • Das französische vampirische Königreich der Sonne


      Mephistoria schrieb:

      „Je suis la nuit!
      Die Nacht bin ich!
      Immortalité je suis!
      Die Unsterblichkeit bin ich!
      Le sang qu'ils sont – les gens!
      Das Blut sind sie – die Menschen!“, ertönte aus vielen Mündern.

      Es waren die Worte von meinem Vorfahren Jean „Soleil“ de Jardin-Lúne, dem ersten Vampir Frankreichs und Gründer unseres Königreiches.
      Die Florettiere standen in zwei Reihen vor dem Flugzeug und bildeten so einen Gang. Noch einmal ertönte der Nationalspruch des Königreiches und ich genoss es. Diese Worte waren älter als die berühmten Worte der Revolution: „Liberté, Égalité, Fraternité – Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit“.

      ----‐---Aus Roman Mondblut Kapitel 1 Adam und die Rückkehr nach Paris


      Das französische vampirische Königreich der Sonne ist eine der 9 Monarchien der Vampirwelt und liegt auf dem Gebiet des menschlichen Frankreichs und nutzt die historischen Provinzen.
      Nachbarländer sind die auf menschlicher Seite: die Französische Republik der Menschen, Deutschland, England, Belgien, Luxemburg, die Schweiz, Spanien und Italien.

      Nachbarländer auf Vampirischer Seite sind: im Norden das Kingdom of British V'empire, das deutsche Kaiserreich der Ewigkeit im Osten, das rote Königreich und die rote Republik im Süden und das romisch salvatorische Reich.

      Bündnispartner sind das romisch salvatorische Reich, die Adrianossische Republik und das Deutsche Kaiserreich der Ewigkeit.

      Kriegsgegner waren bisher das Kingdom of british V'empire und das dritte ewige Reich der Nazivampire als das französische Vampirkönigreich ein Teil der Liberatore war. Auch war im ersten Weltkrieg die Ritter der Dunkelheit Kriegsgegner.

      Außerdem war das französische Vampirkönigreich am Siebenjährigen Krieg zur Unterstützung Frankreichs und der Kolonie Neufrankreich beteiligt. Da haben sie gegen England gekämpft.


      Steckbrief

      Flagge

      Wahlspruch: Je suis la nuit! Immortalité je suis!
      Le sang qu'ils sont – les gens!

      (Die Nacht bin ich!
      Die Unsterblichkeit bin ich!
      Das Blut sind sie – die Menschen!)


      Amtssprache: Französisch
      Hauptstadt: Le Sang, Stadtteil von Paris
      Regierungsform: Absolutistische Monarchie
      Staatsoberhaupt: Roi Soleil III. Raine Lune I.
      Vertretendes Staatsoberhaupt: Prinz Barde de Nuit, Comte von Bijour de sang
      Fläche:
      Einwohnerzahl: 18 Millionen
      Davon Halbvampire 6. Millionen

      Gemeldete Lustsklaven: 2 Millionen

      Währung: sanglivre
      Nationalhymne:
      Anzahl der Grafentümer/Marken/Regionen/ Staaten: 7

      Nationalfeiertag: 14. Juli (Sturm auf die Bastille) und 14. Mai 1717 Gründung der französischen Vampire
      Nationaltrauertage: 21. Januar (1793) Hinrichtung von Roi Louis XVI und Roi Soleil II.,
      Staatsreligion: Dragonische Verehrung
      Gründung: 1730
      Gründung durch: Louis Lauro de Nuit (Roi Soleil I.)
      Vorheriger Staat/Königreich: Königreich der vampirischen französischen Sonne

      Blutbundkennung: 01
      PLZ :
      Internet ID/ Top level Domain: .frks .bd
      Vorwahl: 331

      Notrufnummer des VRKs: 331 179301
      Landesverteidigung: Grande Armée des vampires
      Leibgarde des Monarchen: Garde du soleil, Alexandreische Garde

      Gewaltenverteilung der Herrschaft: innenpolitisch Roi und Raine, außenpolitisch Roi







      Geographie


      Das französische vampirische Königreich der Sonne liegt mitten in Frankreich und umfasst 7 erfundene Gebiete auf französischem Boden.
      Diese Gebiete sind Grafschaften, mit eigenen Grafen ( Cómte) oder Marken mit Landgrafen ( Marquis).


      1 Comté Bijou de Sang
      2 Mark de Lune
      3 Mark Púrsang
      4 Comté des héritiers de Philippe (Grafschaft der Erben des Phillipe) oder auch einfach nur Grafschaft Phillipe ( Benannt nach Karl X. de Bourbon, Freund der de Nuits) Sitzt auf dem Gebiet von Artios.
      5 Comté Delacoren
      6 Cómte Agreste

      7 Stadt Stanislas






      Karte der historischen Provinzen Frankreichs
      Quelle der Lizenz: wikidata.org/wiki/Special:EntityPage/Q14946043

      Legende
      Spoiler anzeigen

      Die historischen Provinzen Frankreichs vor der Revolution sowie heute zu Frankreich gehörende Territorien aus dieser Zeit:

      1 Île-de-France (die historische Domaine royal, Hauptort Paris)
      2 Berry (Hauptort Bourges)
      3 Orléanais (Hauptort Orléans)
      4 Normandie (Hauptort Rouen)
      5 Languedoc, hauptsächlich die Grafschaft Toulouse (Hauptort Toulouse)
      6 Lyonnais (Hauptort Lyon)
      7 Dauphiné, Grafschaft Vienne (Hauptort Grenoble)
      8 Champagne (Hauptort Troyes)
      9 Aunis, ein aquitanisches Lehen (Hauptort La Rochelle)
      10 Saintonge (Hauptort Saintes)
      11 Poitou, ein aquitanisches Lehen (Hauptort Poitiers)
      12 Aquitaine, seit 13. Jh. Guyenne, mit der Gascogne (Hauptort Bordeaux)
      13 Bourgogne (Hauptort Dijon)
      14 Picardie (Hauptort Amiens)
      15 Anjou (Hauptort Angers)
      16 Provence (Hauptort Aix-en-Provence)
      17 Angoumois (Hauptort Angoulême)
      18 Bourbonnais (Hauptort Moulins)
      19 Marche (Hauptort Guéret)
      20 Bretagne (Hauptort Rennes)
      21 Grafschaft Maine (Hauptort Le Mans)
      22 Touraine (Hauptort Tours)
      23 Limousin (Hauptort Limoges)
      24 Grafschaft Foix (Hauptort Foix)
      25 Herzogtum Auvergne (Hauptort Clermont-Ferrand)
      26 Béarn (Hauptort Pau)
      27 Elsass (Hauptort Straßburg)
      28 Artois (Hauptort Arras)
      29 Roussillon (Hauptort Perpignan)
      30 Flandern (Hauptort Lille)
      31 Franche-Comté (Freigrafschaft Burgund) (Hauptort Besançon)
      32 Lothringen (Hauptort Nancy)
      33 Korsika (nicht auf der Karte abgebildet, Hauptort Ajaccio)
      34 Nivernais (Hauptort Nevers)
      35 Grafschaft Venaissin, 1274–1791 päpstliches Lehen (Hauptort Avignon)
      36 Mülhausen im Elsass (bis 1798 Teil der damaligen Schweiz, der Alten Eidgenossenschaft)
      37 Savoyen, bis 1860 Teil des Königreichs Sardinien-Piemont (Hauptort Chambéry)
      38 Grafschaft Nizza, bis 1860 Teil des Königreichs Sardinien-Piemont (Hauptort Nizza)
      39 Grafschaft Mömpelgard (1397–1793 unter württembergischer Herrschaft, Hauptort Montbéliard)


      Grafschaft Bijour de sang

      Verwaltung: Prinz Barde de Nuit, Cómte de Bijour, Marquis de Bijour(Roi Soleil III. )
      Städte: Eternel
      Gründung: 1764

      Schild am Porte des Joyaux, dem Eingang Richtung Paris auf dem Le sentier des joyaux, dem Juwelenpfad:

      Betreten der historischen Mark Bijour in Orléanais verboten, da immer noch Fliegerbomben des zweiten Weltkrieges in der Erde ruhen.

      Schild beim Übergang zur Mark Pursang:

      „Betreten der historischen Mark Sang ( Púrsang) in Île-de-France verboten, da die Straßen aufgrund des BDSM Festes „De Sades Passion“ gesperrt sind. In Privatbesitz von Marquis Laurent de Sang.“


      Schild beim Übergang zur Grafschaft Agreste

      Betreten der historischen Grafschaft Agreste in der Normandie nicht möglich, da der Kernreaktor des Kernkraftwerkes Siant Laurent ein Leck hat. Es besteht keine Gefahr aber dennoch bitten wir sie diese Grafschaft zu meiden.

      Schild richtung Male ( heute Pays de la Loire)

      „Achtung Bürger des Königreiches! Sie verlassen das Königreich in Richtung Pays de la Loire. Menschlich gesehen befanden sie sich gerade in Orléanais. Das Geheimhaltungsabkommen des Blutbunds tritt damit in Kraft. Verstöße werden mit Tötung geahndet. Halten sie ihren Blutbundausweiß und ihren V-Pass bereit.“

      Richtung Il de France gibt es kein Schild da der Juwelenpfad vom Sang aus direkt zum Tor führt und den sowieso kein Mensch betreten kann.

      Über Bijour de Sang

      Bijour de sang war einst eine klitzekleine Grafschaft in Orléanais mit Namen Bijour. Sie war quasi Land das zum Schloss Gemme gehörte. Die Familie Bertin bekam 1687 das Land vom Sonnenkönig zugesprochen. Es blieb bis 1764 in Besitz Bertins. Doch dann kaufte Marquis Louis Lauro alias Soleil I. das Schloss. Der damals amtierende Vampirkönig zog mit seiner Familie in Gemme ein und baute es um. Er nannte es nun Gemme de Sang, Juwel des Blutes, und wohnte dort.

      Heute ist Bijour de Sang die Grafschaft der Vampire schlechthin. Hier lebt der König und viele Adlige. Die Mieten sind teuer und einige große Vampirfirmen haben sich hier angesiedelt. Auch befinden sich in dieser Grafschaft die Institution royale d'enseignement des enfants de la nuit, königliche Lehrinstitution der Kinder der Nacht, und die Lager der Sang très frais, einer 2014 gegründeten Supermarktkette, die als erste überhaupt Blut im Sortiment führt. Einige Vampire machten sich in den 2000ern selbstständig mit Kleider und Lebensmittelläden um den Halbvampiren die Möglichkeit zub geben nicht mehr bei den Menschen ihre Nahrung beziehn zu müssen. Jetzt gibt es auf intiative Roi Soleils eine eigenen Supermarkt für Blut, so dass nun auch die Vampire nicht mehr jagen oder in den zahlreichen Restaurants überteuertes Blut zu sich nehmen müssen. Dies kommt den Konservanen, eine Art Ernährung der Vampire, wo sich nur durch Blutkonserven ernährt wird zugute. Es ist vorwiegend für die finanziell schwächere Gesellschaft der jüngeren Vampire ( jene die im 20. oder im 21 Jahrhundert verwandelt worden sind) gedacht. Das Projekt soll auch die Menschen der Republik Frankreichs schützen. Es wird durch das "Un paradis pour le mendiant" Projekt finanziert.

      Das "Ein Himmel für einen Bettler" Projekt beinhaltet das Angebot, das Wohnungslose in Paris für drei Liter ihres Blutes eine warme Mahlzeit bekommen. Es gibt auch das geheime Angebot für Leute, die nicht mehr auf der Straße leben wollen, dass die Vampirischen Mitarbeiter den Bettler heimlich an einen Geschützten Ort bringen, dort wird sterbehilfe geleistet und als Lohn können die Mitarbeiter den Körper komplett leerpumpen. Der Präsident der Menschen weiß davon nichts. Er glaubt das Blut kommt an Länder der Dritten Welt.
      Der König hat aber strenge Auflagen zu dieser Sterbehilfe ausgearbeitet.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Mephistoria ()

    • Neu

      Gibt es auserhalb dieser Länder auvh Vampire? Gehören diese anderen Strukturen an, die nicht gebastelt wurden, oder sind sie dann den Königreichen zugeordnet? Wie sieht es denn in Belgien aus oder Luxemburg? Oder sind die Vampire dort nur eine Geheimgesellschaft unter realen politischen Strukturen?

      ​​
      Wo ein Waldgott steht wächst grünes Gras,
      wo ein Waldgott ruht, sprießen Wälder,
      wo ein Waldgott weint, entstehen Sümpfe,
      wo ein Waldgott blutet, ist das Land geheiligt
      und wo ein Waldgott stirbt, wird leben sein.​
    • Neu

      Hallo @Vyserhad

      In Belgien und in Luxemburg gibt es keine Vampire. Es gibt nur Vampire in folgenden Ländern: Russland, Frankreich, USA, Deutschland, Italien, Spanien, Österreich, China, Japan, Irand, Rumänien und Griechenland.

      Nein diese gehören zu keinem der anderen Länder. Es ist eher so dass ich eben das Land, den Herrscher und bei manchen noch die Hauptstadt erfand. Und mehr zu diesen Ländern in der Krabbelkiste noch nicht. Aber sie sind genauso groß und wie Frankreich, nur muss ich das halt noch intensiv erfinden.

      Ja sie arbeiten im Geheimen und leben nur in real politischen Strukturen. Also die Menschen wissen nichts von ihnen .
    • Neu

      Mephistoria schrieb:

      Es gibt nur Vampire in folgenden Ländern: Russland, Frankreich, USA, Deutschland, Italien, Spanien, Österreich, China, Japan, Irand, Rumänien und Griechenland.
      Seltsam. Was passiert dann, wenn eine Vampirin beschließt, nach Südamerika zu ziehen?

      Bei den ganzen europäischen Staaten wäre ich ja davon ausgegangen, dass sie sich den Rest irgendwie aufgeteilt hätten. z.B. die Schweiz zwischen Frankreich, Deutschland und Italien aufgeteilt; Tschechien zu Österreich (wie in Kaiserzeit), und was genau mit Ungarn ist, ist vermutlich kompliziert, nachdem Transsilvanien früher ein Teil von Österreich-Ungarn war, und heute von Rumänien.

      Gibt's in Sibirien (de facto eine Kolonie Russlands) Vampire?

      Ahhhh, ich bastle viel zu gerne Geographie, und vermutlich ist das so überhaupt nicht dein Fokus. XD
      Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable. / / / You're forcing your norms on everyone else: You are normal. I am a freak: I will make you freak out.