(Super)Helden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Okay davon habe ich jetzt fast gar nichts verstanden.

      Halbdämonin: Halb Dämonin, halb was? Und welche Kräfte hat sie? "Siehe oben." ähh sie kann Kinder gebären?

      Halbdämonenfresser: Halb Dämonenfresser oder Halbdämonen-Fresser? Und was ist das? Wenn der Name wörtlich ist, ist es dann nicht eher schlecht sich in seine Beute zu verlieben? "Verstärkte Nutzung von Prana mit seinen Nebenwirkungen. [...] super Schwarzzeichnung der Meridiane"? Waaas? ^^

      Dämonenfresser-Dämonen-Kind: Warum nicht Halbdämonenfresser-Halbdämonen-Kind? Was heißt "direkt Seele und Geist von Dämonen manipulieren"? Und warum ist dieses Geschöpf eine Heilsbotschaft? Und was ist das für ein Misch-Moses-JHWH?

      Sind die ganzen Kräfte individuenspezifisch oder (halb-/misch-)rassenspezifisch?

      HDF und HD können ein Kind zeugen, was aber wohl sehr ungewöhnlich ist und übernatürliche Wesen haben einen irdischen Körper. Das habe ich verstanden. ;D
    • Okay davon habe ich jetzt fast gar nichts verstanden.


      Ah, ok. Vielleicht habe ich das doch etwas zu knapp gehalten.^^


      > Halbdämonin: Halb Dämonin, halb was? Und welche Kräfte hat
      sie? "Siehe oben." ähh sie kann Kinder gebären?


      Über das Kindergebären hinaus (Obwohl ich das Erschaffen von Leben
      durchaus bemerkenswert finde) hat sie *ähnliche* Superkräfte wie der
      HDF. Also superstark und superschnell.

      Was passiert, wenn man ein HD oder HDF ist?

      Man stammt von einem D oder DF ab. Die andere Seite ist menschlich,
      denn es gibt nur Menschen, keine Elfen oder andere Andere in meiner
      Welt. Außer natürlich den übernatürlichen Wesen.

      Es gibt zwei Wellen von Weltenwanderern:

      1. Götter
      2. Dämonen

      Das sind die Bezeichnungen, die sich bei den Menschen eingebürgert
      haben. Sie wurden beide von ein und derselben Wesenheit erschaffen.
      Die sind dann nacheinander auf die Erde gekommen. Dazu aber in einem
      eigenen Thread mehr. Ich will hier nichts an meine Fuchteln reißen.


      > Halbdämonenfresser: Halb Dämonenfresser oder Halbdämonen-Fresser?
      Und was ist das? Wenn der Name wörtlich ist, ist es dann nicht
      eher schlecht sich in seine Beute zu verlieben?


      Ja und nein. Den beiden macht es nichts. Die Wesenheit, welche die
      Götter und Dämonen erschaffen hat, wurde von einem höheren Wesen
      (höher als Götter und Dämonen) zu einem Dämonenfresser, weil er sich
      auf der Flucht vor den Göttern während einer Schlacht in den Bauch
      einer schwangeren Frau des Wildvolks verstecken wollte. Weil das nun
      aber so ist, dass während der Schwangerschaft auch der feinstoffliche
      Körper gebildet wird, hat das Kind sich einen großen Batzen der
      Feinstofflichkeit des höheren Wesens an sich gerissen und bei sich
      eingebaut.

      Dadurch ist aus dem höheren Wesen ein Dämonenfresser geworden und das
      Kind ein Halbdämonenfresser. Warum Dämonenfresser? Die Lücke in der
      Feinstofflichkeit hat dazu geführt, dass das höhere Wesen psychisch
      instabil ist. Es hat einen unstillbaren Hunger nach Dämonenfleisch
      (was eigentlich feinstofflich ist).

      Es gibt also eigentlich nur einen Halbdämonenfresser. (Ist später für
      die Geschichte wichtig)


      > "Verstärkte Nutzung von Prana mit seinen Nebenwirkungen. [...] super
      Schwarzzeichnung der Meridiane"? Waaas? ^^


      Prana ist bisher mein Begriff für die Energien, die man als
      übernatürlich bezeichnen könnte. Könnte man auch Ki nennen, aber
      indisch war mir lieber. Kundalini ist mir zu lang.

      Meridian sind die Bahnen, in denen das Prana im Körper fließt. Die HD
      und der HDF nutzen natürlich auch noch anderes Prana, nämlich
      "höheres" Prana. Wenn das passiert, färben sich die Meridiane dunkel.
      Da fließt etwas anderes durch. (Weiße Färbung ist für andere Wesen
      möglich)

      Warum ist das kein Problem für die beiden? Es besteht im Grunde kein
      Jäger-Beute-Verhältnis. Ich habe mich vom Spruch "Du vervollständigst
      mich." inspirieren lassen. Während der Dämonenfresser dieses Bedürfnis
      (die Griechen haben da eine coole Geschichte über den Bauchnabel) auf
      destruktive Weise auslebt, äußert sich sich das beim HDF als ein
      totales sich hingezogen fühlen. Die Vervollständigung ist dann
      spirituell. Die beiden sind also eher Seelenverwandte im eigentlichen
      Sinne. Nicht gleich, sondern sie vervollständigen sich.

      Die HD verliebt sich in den HDF, weil sie erstmal jemanden erlebt, der

      1. von ihrer Art ist (oder so ähnlich)
      2. in ihren Augen kein Loser ist

      Dämonenfresser-Dämonen-Kind: Warum nicht
      Halbdämonenfresser-Halbdämonen-Kind?

      Mendelsche Regel: Von vier Kindern sind:

      1. Eins Dämon/Dämonenfresser
      2. Zwei Halb-HDF/HD
      3. Eins ein Mensch

      Ist nicht ganz korrekt, aber mein Behelf dafür, dass das Kind kein
      menschliches Prana in sich trägt. Damit ist es mächtiger als die
      beiden. Das brauche ich für die Geschichte.

      > Was heißt "direkt Seele und Geist von Dämonen manipulieren"?


      Normalerweise interagiert man auf körperlicher Ebene. Man haut sich
      beipsielsweise auf die Fresse und nicht auf die Seele. Das Kind kann
      es anders machen. Es kann direkt das Prana manipulieren. (Aber auch
      alles andere, was nicht körperliche ist)


      > Und warum ist dieses Geschöpf eine Heilsbotschaft?


      Die Dämonen glauben, dass das Kind die ultimative Mahlzeit für den
      Dämonenfresser ist. Sie glauben, dass er, hat er sich das Kind
      einverleibt, aufhört und endlich wieder ihr Moses-JHWH wird.

      > Und was ist das für ein Misch-Moses-JHWH?


      Er hat sowohl die Götter als auch die Dämonen erschaffen. Da wo beide
      herkommen ist es ganz schön scheiße (zum Beispiel: Unsere
      Universalkonstanten sind dort nicht konstant). Das höhere Wesen hat
      die Erde entdeckt. Für die war es das Paradies. Also hat er erst die
      Götter rübergebracht (das waren seine ersten Kinder). Die haben ihn
      dann aber zurückgeworfen, weil die nicht unter seiner Fuchtel stehen
      wollten. Dann hat er die Dämonen erschaffen und ist nochmal
      rübergekommen. Für die Dämonen ist er also Gott (JHWH), aber auch so
      etwas wie Moses, der sie in das geweihte Land geführt hat. Dort gibt
      es aber noch die Kanaaniter, die bekämpft werden müssen. (Aus Sicht
      der Dämonen)

      Sind die ganzen Kräfte individuenspezifisch oder (halb-/misch-)rassenspezifisch?


      Äh, beim HDF irgendwie beides, wie du siehst.^^ Bei der HD eher rassenspezifisch. :)
    • Chrontheon schrieb:

      Enligunon schrieb:

      Für die Dämonen ist er also Gott (JHWH), aber auch so
      etwas wie Moses, der sie in das geweihte Land geführt hat.
      Wenn ich das richtig verstanden hab, ist dieser Gott der Dämonen der Dämonenfresser?
      Jap, genau. Aber er ist erst zum Dämonenfresser geworden. Wenn ich darüber nachdenke, ist er auch so etwas wie ein gefallener Engel. :)

      1. Er war anfangs der Erschaffer der Dämonen (Schöpfergott = JHWH) und gleichzeitig ihr Führer ins geweihte Land (Moses-Figur).
      2. Dann hat er Schaden genommen und wurde zum Dämonenfresser. (Bestie)
      3. In einem weiteren Prozess haben ein paar Dämonen ihn zum Teufel erklärt.

      Die gleiche Person sind also:

      1. Der Erschaffer der Götter
      2. Der Erschaffer der Dämonen
      3. Der Dämonenfresser

      Danke für die Nachfrage. Das mit dem gefallenen Engel ist neu.