[Rhejvandar] Bilder

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • danke *freu* :D

      Und es ist auch ein sehr passendes Bild für Faran (finde ich). Nur die „entstellte” Gesichtshälfte hätte ich mir ein wenig drastischer vorgestellt.

      Naja, in meiner Vorstellung sah er zuerst etwas anders aus, aber meist krieg ich die Personen eh nie genauso hin, wie ich es im Kopf hab. ;D Allerdings passt es meiner Meinung nach trotzdem ganz gut und hab mich inzwischen schon darauf eingestellt. *g*
      Die richtig schlimm entstellte Gesichtshälfte ist auf diesem Bild allerdings nicht zu sehen, obwohl ich die auch schon angefangen hab, zu malen. Der gespiegelte Faran hier ist dann schon aus der Zeit, wo er den Fluch der Iyo besiegt hat und nur noch einige kleine Reste übrig sind, die noch nicht ganz abgeheilt sind. Eigentlich soll er da dann auch andere Klamotten tragen, mal sehen, ob ich da noch Bock hab, die zu malen. %-)
    • Der gespiegelte Faran hier ist dann schon aus der Zeit, wo er den Fluch der Iyo besiegt hat und nur noch einige kleine Reste übrig sind, die noch nicht ganz abgeheilt sind.

      Wie, er besiegt den Fluch?! Spoiler! :P ;)
      „Destruction is a form of creation. So the fact that they burn the money is ironic. They just want to see what happens when they tear the world apart. They want to change things.” — Donnie Darko
      ionfluxda.deviantart.com
    • Dieser Diät-Kommentar (besonders gehaltarm) kann Spuren schlecht verhohlenen Neides beinhalten.

      ;D :lol:

      Bin ja selber auch immer noch reiner Maus-Maler, aber natürlich nicht annähernd so gut ;) *neid*
      Allerdings find ich die Haare auf der rechten Version doch etwas "krickelig" ... also irgendwie nicht so, als ob er zerwuschelte Haare hat, sondern als ob man das nur versucht hat, so hinzukriegen.
      Dafür find ich aber die Halbmaske auf der rechten Seite genial :D Irgendwie ist mir sogar das Gesicht links ohne Maske zu weichgezeichnet, eigentlich fänd ich das sogar fast besser, wenn das originale Gesicht auch so ähnlich gezeichnet wäre wie die Maske (also härter)
      Æýansmottír-Blog - Mysterion-Blog - Deviant - Mysterion - Æýansmottír (provisorisch) - Bloubbuji

      Jedes Tier sollte stolz sein, wie Grillgut auszusehen. Besser als wenn man hinschaut und sagt: "Nette Suppeneinlage." (Mara)
      The limit of the Willing Suspension Of Disbelief for a given element is directly proportional to its degree of coolness.
    • @Ionflux:
      Joa, das tut er. Ich weiß nicht, ob du zufällig den Prolog gelesen hast, den ich vor einigen Monaten noch im Nachhinein zu meiner Geschichte geschrieben hatte. Der handelt von einem Chara, den man aus den bisherigen Kapiteln noch nicht kennt, der aber auch versucht hat, den Fluch loszuwerden. %-)

      @ Gomeck:
      Die Haare sind bei beiden Farans noch nicht vollendet. *g* Ich schätze mal, du meinst diese paar Stellen, an denen meine "Rohhaare" noch durchgucken, also hauptsächlich unten an den beiden längeren Strähnen, aber auch am linken Rand, oder? Das war zuerst nämlich überall so, aber den oberen Teil hab ich schon bis auf ein paar winzige Stellen übermalt.
      Bei dem gespiegelten hab ich auf der linken Seite fast noch gar keine Feinarbeiten gemacht. Hatte einfach erst mal keinen Bock mehr auf Haare, aber das werd ich hoffentlich auch noch schaffen.
      Heute hab ich erst mal versucht, dem linken ein paar andere Klamotten zu verpassen. Ist teilweise auch noch etwas liederlich, aber eben ist mir erst mal mittendrin mein PC abgekackt, und nun bin ich wütend und hör für heute auf. >_<
      Das linke Gesicht sah wirklich sehr weich aus. Hat mich irgendwie immer an eine Gummipuppe erinnert. *lol* Ich weiß nicht, ob es viel gebracht hat, aber ich bin mal mit dem Scharfzeichner drüber, wodurch es nicht mehr ganz so extrem ist. Bei der Halbmaske hatte ich mit verschiedenen Filtern rumgespielt, um eine etwas gröbere Oberfläche zu erhalten. Aber ich weiß schon gar nicht mehr, welche ich da verwendet hatte. ???
      Bilder
      • faran_doppelt4.jpg

        122,62 kB, 800×344, 295 mal angesehen
    • Ich weiß nicht, hast du mal nen Link zu dem Prolog? ???

      Die Kleidung sieht in der neuen Version deutlich barocker aus. Mir gefällt die etwas „steampunkigere” Variante aus dem ersten Bild allerdings auch gut.
      „Destruction is a form of creation. So the fact that they burn the money is ironic. They just want to see what happens when they tear the world apart. They want to change things.” — Donnie Darko
      ionfluxda.deviantart.com
    • Klar hab ich nen Link, der steht auch schon mindestens zwei Monate in den letzten News von Rhejvandar (OmG, es wird echt mal wieder Zeit für ein Update, aber ich arbeite schon dran. %-))

      Dass der unmaskierte Faran andere Kleidung trägt, ist volle Absicht. Es ist einfach keine Iyo-Montur, sondern er trägt da hjalvische Kleider. Die Hjalven sind das benachbarte Volk, dass im südlichen, wesentlich fruchtbareren Teil Jhalkyrrs liegt. Die Hjalven (Hjalven ist im Grunde nichts weiter als eine andere Bezeichnung für die "normalen Menschen" in Rhejvandar) sind auch das Volk, das von den Vorfahren der Iyo bekriegt und beraubt wurde, deswegen gibt es zum aktuellen Zeitpunkt der Romanhandlung auch noch so gut wie keinen Kontakt. Aber das wird sich später ändern. ^^
    • Die Kleidung find ich gar nicht liederlich, sondern schon ganz schick :)

      Das Problem mit dem Nachschärfen sind die komischen Artefakte, die dann oft entstehen, dieses Krisselige. Manchmal hab ich bessere Resultate, wenn ich "unscharf maskiere" oder die "Kantenschärfe" erhöhe ... (das sind so vorgefertigte Filter bei Photoshop Elements 2.0 - ja ich weiß, es gibt inzwischen schon Version 6 *g* )

      Was mir grad noch aufgefallen ist: die Halbmaske sieht eigentlich eher so aus, als wäre es ein Bodypainting direkt auf dem Gesicht ... will heißen, die Maske hat eigentlich keine Dicke. Vielleicht kriegt man den linken Rand der Maske, also da wo sie das Gesicht teilt, irgendwie anders hin, damit es mehr zu einem "Rand" wird... wie genau, kann ich jetzt auch nicht so recht erklären.
      Æýansmottír-Blog - Mysterion-Blog - Deviant - Mysterion - Æýansmottír (provisorisch) - Bloubbuji

      Jedes Tier sollte stolz sein, wie Grillgut auszusehen. Besser als wenn man hinschaut und sagt: "Nette Suppeneinlage." (Mara)
      The limit of the Willing Suspension Of Disbelief for a given element is directly proportional to its degree of coolness.
    • Ich weiß jetzt nicht, in wieweit du über die Iyo informiert bist, aber diese Halbmasken sitzen ja nicht AUF dem Gesicht, sondern während eines magischen Rituals (nennt sich die Maskenweihe) verwachsen sie direkt mit dem darunter befindlichen Gewebe. Sie werden zu einer Art zweiten Haut, die die entstellte Gesichthälfte verdeckt. Wenn ein Iyo seine Maske erhält, ist er in der Regel zehn oder elf, maximal aber 12 Jahre alt. Die Maskenrohlinge werden mit mehreren "Vorbereitungszaubern" zum Leben erweckt und wachsen dann nach dem Verschmelzungsritual mit ihrem Träger mit, bilden die Züge der gesunden Gesichtshälfte nach und machen dann eben auch ganz normal wie eine Haut die Mimik mit. Sie sind also nicht besonders erhaben und dürften deswegen auch nicht viel anders wirken, als wäre das Gesicht mit einer matt metallisch glänzenden, schwarzgrauen Farbe bemalt. ;)

      Und doch, dieser Kragen IST auf jeden Fall liederlich. Fällt vielleicht nur in der verkleinerten Version nicht mehr so sehr auf. ;D

      Mit dem Scharfzeichnen hast du schon Recht. Da muss man sparsam mit umgehen, sonst wird es schnell krisselig. Hab heute alternativ dazu noch mal mit diesen Filtern gespielt, bin aber leider bisher noch zu keinem akzeptablen Ergebnis gekommen. Hmm..., eigentlich habe ich mindestens drei Stunden mit irgendwelcher Herumprobiererei an dem Bild gesessen, aber im Endeffekt habe ich alles davon wieder verworfen und bin kein Stück vorangekommen. *mit sich schimpft*
    • Original von Tha_Ira
      Ich weiß jetzt nicht, in wieweit du über die Iyo informiert bist...

      Offensichtlich gar nicht ;D

      Original von Tha_Ira
      Sie sind also nicht besonders erhaben und dürften deswegen auch nicht viel anders wirken, als wäre das Gesicht mit einer matt metallisch glänzenden, schwarzgrauen Farbe bemalt. ;)

      dann ist es tatsächlich genau so, wie es sein soll *g*
      Æýansmottír-Blog - Mysterion-Blog - Deviant - Mysterion - Æýansmottír (provisorisch) - Bloubbuji

      Jedes Tier sollte stolz sein, wie Grillgut auszusehen. Besser als wenn man hinschaut und sagt: "Nette Suppeneinlage." (Mara)
      The limit of the Willing Suspension Of Disbelief for a given element is directly proportional to its degree of coolness.
    • Uff, jetzt musste ich aber erst mal nach diesemThread hier kramen, so ewig, wie der nicht mehr benutzt wurde. %-)
      Ich hatte heute ganz spontan mal Lust dazu, ein Reichswappen zu basteln. Da die schon länger für Rhejvandar geplante Sektion für Wappen und Insignien allerdings noch nicht besteht und es daher wohl noch dauern kann, bis das Bild mal auf der Webseite landet, wollte ich es hier schon mal vorstellen. ^^

      Seangretta ist ein (gerade erst im Ausdenken begriffenes) relativ großes Reich, das sich fast über die gesamte Insel Seridos erstreckt. Regiert wird es von einem Kronus und dessen Gemahlin, der Krona, was so in etwa König und Königin gleichkommt.
      Wie man am Bild schon sieht, sind Weiß und Hellblau die Farben der Reichsflagge. Durch die im Wappen dargestellten Fische und Perlen wird die an der südlichen Inselküste gelegene Hafenstadt Perl (wird übrigens NICHT Pörl ausgesprochen, sondern wirklich Perl, also mit e ^^") symbolisiert, die gleichzeitig auch die Hauptstadt Seangrettas ist. Die wichtigsten Einkommensquellen Perls liegen - wie man sich sicher schon denken kann - im Fischfang und in der Perlenfischerei, während die übrigen Regionen hauptsächlich Ackerbau und Geflügelzucht betreiben - im Wappen durch die Federn und Pflanzen verdeutlicht. Diese drei großen Blüten im Wappen stellen eine für Seridos typische Blumenart dar. Allerdings besitzt diese noch keinen Namen, den muss ich mir erst noch überlegen. :-[
      Zum Schluss noch das Auge: Seridos war lange Zeit nahezu unbewohnt. Erst sehr spät wurde entdeckt, dass die Insel zum Teil sehr fruchtbare Landstriche beherbergte und dass die umgebenden Meere - insbesondere die Seridianische Grünsee - mit reichhaltigen Fischgründen aufwarteten. Es war die Prophezeiung einer Reia'dor, die einen jungen, durch die einstige Spielsucht seines verstorbenen Vaters verarmten Edelmann veranlasste, seine Heimatstadt Kherim zu verlassen und nach Seridos zu segeln. Die Seherin hatte vorausgesagt, er würde dort sein Glück finden, und die Prophezeiung bewahrheitete sich tatsächlich. Schon bald konnte der junge Edelmann seine Schuldenberge abzahlen. Er konnte seine ehemaligen Gefolgsleute wieder einstellen und immer mehr Arbeiter nach Seridos holen. Siedlungen entstanden und wuchsen rasch zu Städten heran. Schließlich wurde das neue Reich Seangretta gegründet. Das "Auge der Seherin" aber wurde fester Bestandteil des Reichswappen.

      Joa, zum Schluss noch das Bild. Hätte ich bei allem Geschreibsel jetzt doch fast vergessen. *lol*
      Schon gleich mal vorneweg - das Wappen ist mit all seinen Einzelteilen, abgesehen von den Fischen, komplett und von Grund auf selbst gemacht. Das meiste sind irgendwelche Bildteile, die irgendwo in Rhejvandar oder anderen Webprojekten schon mal Anwendung gefunden haben. Die beiden Fische habe ich allerdings aus diesem Bild gebastelt. Ich hoffe mal, dass ich sie stark genug verändert habe, als dass man noch den Ursprung erkennen kann. Anderenfalls müsste ich mir doch noch selbst welche malen und dann später im Wappen austauschen. ^^"
      Bilder
      • wappen_seangretta3.jpg

        94,31 kB, 500×500, 112 mal angesehen
    • Da ich die letzten Wochen auch mal wieder "fleißig" war und am Ende sogar relativ zufrieden war, dachte ich, ich stell mein letztes Bild auch mal wieder hier rein.

      Hab da relativ lange gesetzt, knappe zwei Monate. Aber das lag auch daran, dass ich mir diesmal relativ viel Mühe gegeben hab bzw. geben wollte, und weil ich auch wenig Zeit wegen meiner Abschlussarbeit hatte.

      Der Gute auf dem Bild ist eine der neun Drachenarten, die es auf Rhejvandar gibt, unser Feuerdrache. Er lebt vor allem im Pilikey-Gebirge, welches im Südwesten von Ost-Lundrea liegt und von den Feuerhöhlen durchzogen ist. Feuer, Hitze und Lava gehören also zu seinem normalen Lebensumfeld, er ist immun dagegen.
      Feuerspucken kann er nicht, jedenfalls nicht aus eigener Kraft. Stattdessen nimmt er Lava und kleines, sehr heißes Gestein in sein Maul auf und speit es wieder aus, so dass es den Eindruck macht, als könne er Feuerspucken.

      Auf der Website vertreten ist er noch nicht, da neben der Beschreibung für den Drachen selbst auch noch die Ausflugsgeschichte drumrum fehlt :) Ich hoffe aber, dass ich das bald noch schaffe.
      Bilder
      • feuerdrache.png

        129,41 kB, 322×304, 96 mal angesehen
    • So richtig hab ich noch nicht darüber nachgedacht. Ursprünglich hätt ichs schon gern so gewollt, dass er fliegen könnte, mir aber dabei nicht wirklich über die Anatomie gedanken gemacht, als ich mit der Skizze angefangen habe (außerdem war dann auch irgendwann das Blatt zu Ende ^^"). Als ich fertig geworden bin, hat eine Freundin das Bild auf meinem Schreibtisch liegen sehen und gemeint, dass es wohl eigentlich nicht möglich wäre. Aber zur Not kann man sich das ja noch irgendwie zurecht basteln. Die Schwingen kann er sicher auch noch weiter ausbreiten um eine größere Tragfläche zu haben, ob er dann leicht genug ist, damit sie ihn tragen, da lässt sich vielleicht noch was machen.

      Müsste aber nochmal mit Tha_Ira drüber sprechen, ob sie da Vorlieben hat, ob oder ob er nicht fliegen können soll. Oder vielleicht nur in Ausnahmen, wenn es wirklich mal drauf ankommt und nur für kurze Strecken.

      Die Schuppen haben mich erst völlig genervt. Ich hab am Hals angefangen und mich dann vorgearbeitet nach hinten und jedes Mal, wenn ich an einer neuen Stelle angesetzt hab, hatte ich das Gefühl, dass die Schuppen da völlig anders aussehen, was Größe und Form angeht. Hinterher gings dann aber irgendwie :D