Welche Tiere werden geritten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • In meiner Welt Quathygu werden Tiere gar nicht mehr geritten (und auch nicht für Experimente missbraucht oder geschlachtet), weil die eins dort an einem Punkt angelangt ist an dem den Weltbewohner*innen klar wurde dass Tieren genau so eine Würde und solche Rechte zustehen wie Menschen. Stattdessen benutzt eins dort oft verschiedene Fahrzeuge.
    • Gibt es dann Monumente für all die Tiere deren Arbeitskraft genutzt wurde, um die Bewohner deiner Welt auf ein Technologielevel zu befördern, das die Nutzung von Solar- und Windkraft ermöglicht?

      Und gibt es irgendwo geheime Sekten, die dem Verzehr von Tierfleisch frönen? Haben ausnahmslos alle Tiere die gleichen Rechte wie Menschen? Schnecken, Spulwürmer, Bärtierchen? Was passiert, wenn man aus Versehen einen Käfer zertritt? Was passiert mit der Wespe, die einen Menschen sticht? Wird die vor Gericht gezerrt und wegen Körperverletzung abgeurteilt?

      Hast du irgendwo einen Thread, wo du diesen Aspekt deiner Welt näher beleuchtest, denn ich finde, dass du da einige spannende Fragen aufwirfst
      "»Huch«. machte der Dachs, als er aufwachte. »Heute bin ich aber schlecht gelaunt. So etwas von schlecht gelaunt, ich bin ja richtig gefährlich!«" - Udo Weigelt, Der Dachs hat heute schlechte Laune.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Grummeliger Dachs ()

    • Grummeliger Dachs schrieb:

      Gibt es dann Monumente für all die Tiere deren Arbeitskraft genutzt wurde, um die Bewohner deiner Welt auf ein Technologielevel zu befördern, das die Nutzung von Solar- und Windkraft ermöglicht?
      Ich kann mir vorstellen dass es da Mahnmale gibt hab aber noch nicht so genau drüber nachgedacht, danke für die Anregung! :thumbup:

      Grummeliger Dachs schrieb:

      Und gibt es irgendwo geheime Sekten, die dem Verzehr von Tierfleisch frönen?
      Gibt es bestimmt. Genauso wie es in unserer Welt Kinderschänderringe gibt. Aber gesellschaftlich akzeptiert ist das absolut nicht mehr.

      Grummeliger Dachs schrieb:

      Haben ausnahmslos alle Tiere die gleichen Rechte wie Menschen? Schnecken, Spulwürmer, Bärtierchen? Was passiert, wenn man aus Versehen einen Käfer zertritt? Was passiert mit der Wespe, die einen Menschen sticht? Wird die vor Gericht gezerrt und wegen Körperverletzung abgeurteilt?
      Ja, Tiere haben die gleichen Rechte. Warum auch nicht? Nur weil sie das Pech hatten, nicht als Menschen geboren zu werden? Zur Frage mit der Wespe: Die würde nicht vor Gericht kommen wenn eins sie denn zufassen bekäme genausowenig wie ein Löwe der eine Antilope frisst, weil das eben irgendwie in der Natur des Tieres liegt und es "nichts dafür kann". Wenn ein Mensch ein Tier ausversehen tötet, ist es halt so, als ob ein Mensch einen Menschen versehentlich tötet.
    • Hyks schrieb:

      Ja, Tiere haben die gleichen Rechte. Warum auch nicht? Nur weil sie das Pech hatten, nicht als Menschen geboren zu werden?
      Ich nehme mal an, das gilt dann auch für die Tiere, die bei uns als "Schädlinge" bzw. "Parasiten" bezeichnet werden und Ernten zerstören bzw. Krankheiten auslösen können.
      Diese Tiere massenweise zu vergiften oder absichtlich krank zu machen, dürfte in deiner Welt ja tabu sind. Welche gewaltfreien Wege wurden denn dann entwickelt, um mit diesen Herausforderungen klarzukommen?
    • Amanita schrieb:

      Ich nehme mal an, das gilt dann auch für die Tiere, die bei uns als "Schädlinge" bzw. "Parasiten" bezeichnet werden und Ernten zerstören bzw. Krankheiten auslösen können.
      Diese Tiere massenweise zu vergiften oder absichtlich krank zu machen, dürfte in deiner Welt ja tabu sind. Welche gewaltfreien Wege wurden denn dann entwickelt, um mit diesen Herausforderungen klarzukommen?
      Indem z.B. Lebensmittel dort wo es notwendig ist in Gewächshäusern angebaut werden sodass diese "Schädlinge" nicht drankommen. In unserer Welt klappte es außerdem ja auch jahrtausendelang ohne Gifte usw.
    • Hyks schrieb:

      In unserer Welt klappte es außerdem ja auch jahrtausendelang ohne Gifte usw.
      Klappte ist hier ein sehr dehnbarer Begriff. Wir wohlstandsverwöhnten Kinder können uns heute kaum mehr vorstellen, mit welcher Unsicherheit die Ernährung in vergangenen Zeiten verbunden war.
      Mein Vater weiß noch von seinen Kämpfen gegen Kartoffelkäfer zu berichten, die Sommers die wenigen Kartoffelpflänzchen, die er und seine Mutter im Hintergarten anbauten, zu fressen drohten. Für sie waren die Früchte dieser Pflanzen ein wichtiges Zubrot, da der Laden meiner Großmutter nicht viel Geld abwarf und mein Großvater sehr früh und arm gestorben war. Die Zeiten unserer heute als selbstverständlich wahrgenommenen Ernährungssicherheit haben vor gar nicht so langer Zeit begonnen. Von der Situation in andern Erdteilen ganz zu schweigen.
      "»Huch«. machte der Dachs, als er aufwachte. »Heute bin ich aber schlecht gelaunt. So etwas von schlecht gelaunt, ich bin ja richtig gefährlich!«" - Udo Weigelt, Der Dachs hat heute schlechte Laune.
    • Wie grad in einem anderen Thread schon geschrieben: in Xooi gibt es genau ein Reittier, nämlich das Pferd. Es stammt vermutlich aus einer Welt, in dem Pferde als Reittier absolut ungewöhnlich sind, aber in Xooi selbst wird sonst nicht geritten. In einigen nicht allzu weit entfernten Welten gibt es Reitechsen.

      Ngiana hat wohl auch Pferde als Reittiere, ansonsten habe ich mir da bislang keine Gedanken gemacht. Mythologisch werden wohl noch viele andere Tiere geritten, die IRL nicht wirklich dazu geeignet sind.^^
      Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable. / / / You're forcing your norms on everyone else: You are normal. I am a freak: I will make you freak out.