Wie sortiert ihr euer Material??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Weltenbastler-Olympiade (WBO) 2021 - Startschuss
    Die diesjährige Olympiade beginnt am 25 .7.
    Das WBO-Orgatool ist hiermit initialisiert. Es mögen sich vor allem für die ersten Kategorien schnell findige Jury-Mitglieder finden.
    Wir wünschen allen viel kreativen Spaß!

    • Original von marasek


      Dann definierst Du z. B. unter Kategorie Städte die Begriffe - wieso nicht z. b. unter Og den Begriff Marktflecken verlinken und dann dort definieren?

      Og ist ein [[Marktflecken]]...

      Ein '''Marktflecken''' ist ein blah blah blah, entwickelte sich aus blah blah führte zu blah blah blah...

      ==Bekannte Marktflecken==
      *[[Og]]


      Tja, hmmm, da sieht man dann wie komplex etwas so einfaches wie Wiki sein kann...

      Vielen Dank für die Idee mit dem Verlinken der Begriffe. Ich hab da wohl zu eindimensional gedacht und nur Weltenspezifisches verlinkt... wow, das würde das Ganze nochmal aufräumen! Danke.
    • Ich habe ein paar Ordner namens "Sprache", "Karten", "Aufbau" und "Chronik".

      Im Chronikordner befinden sich Sachinformationen - was für Aufgaben hat ein König, welche Drachenreiterin hat welchen Drachen und kommt woher, Wissenswertes über Metall, was ist Enhanol und woraus besteht es... und so weiter.

      Unter "Aufbau" werden die allgemeinen Statistiken der Rabenzeitschreiberei gesammelt - aktuelle Seitenzählung, wann war welches Kapitel fertig, aber auch ganz allgemeine Infos: Was ist das Enneagramm, warum war Cäsar so bedeutend, Zahlenspiele, Begriffsdefinitionen, zB vom Krieg... und etwa eine Million Anmerkungen, die ich im Lauf der letzten zwanzig Jahre von Notizzetteln, Bierdeckeln und Kneipenrechnungen auf A4 übertragen habe, während mir allmählich klarwurde, was ich da schreibe.

      Das gleiche System befindet sich im Rechner, nur weniger aktuell, da mir häufige Computerzusammenbrüche, System- und Programmwechsel Dateien beschert haben, die sich heutzutage nur noch mit WordPad öffnen lassen und nicht nur massenweise Datenmüll produzieren, sondern auch sämtliche Formatierungen vernichten.

      Für die Welt Araun habe ich noch nicht einmal einen Ordner, nur eine Abteilung bei "Karten".

      Rabenzeit 1 gibt's bei Amazon für den Kindle und als gedrucktes Buch im Buchhandel. Als epub bei mir.
      Und Glitzi 9 ist fertich.
    • Anarchie (meine Weltdaten lehnen jede Form von Organisation ab... dummerweise klappt das Grundprizip der Anarchie nicht: Die Texte weigern sich, freiwillig mit den Karten zu koorperieren :P)

      Nein, ernsthaft: Notizzettel und Handgezeichnete Karten fliegen zwischen meinen Schulsachen rum, weil sie größtenteil in Mathe oder Englisch entstanden sind (die Beschreibung einer Stadt habe ich auf Englisch angefangen, bevor ich gemerkt habe, WAS ich da eigentlich schreibe %-)),
      Die getippten Weltentexte befinden sich in einer mitlerweile 9 (Elyphon) bzw. 23 (Res Publica Nova) Seiten langen Word-Datei
      Everybody loves my baby, but my baby ain't doesn't not no love nobody but me.
    • Ordnung, kann man das essen? :)
      Zum Glück habe ich noch viel zu wenig für meine Welt verschriftlicht, um schon daran zu denken, denn darin bin ich sehr schlecht (meine Lehrer in insgesamt bald 13 Jahren Schule stehen dafür Zeuge).
      Im Moment mache ich einfach für alles eine eigene Word-Datei auf und meine Bilder sind alle in einem Ordner, den ich überall hin mitnehme, wo ich mit Rucksack hingehe (naja, soviele herzeigenswürdige sind's ja noch nicht...).
      Ansonsten habe ich noch eine Menge Notizen im Zettelformat, aber die gehen in dem Notizzettel-Chaos in meinem Zimmer unter. Dafür, dass ich seit Jahren mehrere A4 Seiten an Notizen für alles mögliche und ungeordnet am Tag produziere, finde ich, komme ich mit meinem Chaos eigentlich ganz gut zurecht. :-/
      Aebr wie heißts so schön:
      Der Dumme hält Ordnung, das Genie überblickt das Choas. ;D
      (An alle, die Ordnung halten: Nicht persönlich gemeint, ich bewundere euch. :))
    • Was Wiki-ähnliches/Datenbankmäßiges mit verlinkten Begriffen wäre vermutlich die beste Lösung - allerdings hab ich sowas noch nie ausprobiert, weil ich mich noch nie damit beschäftigt habe.

      Ich hab' mir neulich einen Ordner mit einem 32-teiligen Inhaltsverzeichnis gekauft (die gibts im Schreibwarenhandel).

      Als ersten Punkt habe ich ein alphabetisches Stichwortverzeichnis angelegt, das in aktueller Form aber nur auf dem PC existiert. Wenn ich was neues erfunden und getauft habe, kommt der Name da rein, zusammen mit einem Hinweis in welcher Kategorie ich mehr dazu finde.

      Die Kategorien die ich bis jetzt habe sind:
      Astronomie; Geographie; Völker & Rassen; Sprache & Schrift; Kultur & Gesellschaft; Kleidung & Accessoires; Militär & Kampf; Politik; Handel & Waren; Götter, Religionen & Kulte; Mythen & Legenden; Magie & Magietechnologie; Handwerk & Technik; V.I.P's; Geschichte; Weltwunder; Tiere; Pflanzen; Krankheiten & Seuchen

      Auf meinem PC habe ich mir einen Weltenordner mit genau denselben Unterkategorien angelegt und alle Word-Dokumente entsprechend verteilt. Sachen 'in Bearbeitung' kommen in einen extra Unterordner.
      Ob sich das System in der Praxis bewähren wird weiß ich noch nicht, weil ich es wie gesagt noch nicht lange habe.
      In einigen der Kategorien steht noch gar nichts drin.
      Und es gibt immer einige Dinge, die in mehr als eine Kategorie passen - da muß ich mich dann halt für eine entscheiden.
    • Bei mir ist das meiste auch in Word-Dateien gespeichert. Ich hatte zunächst z.B. für jedes Volk eine Datei, in der ich enzyklopädieartig alles aufgeschrieben habe, was mir zu dem jeweiligen Volk einfiel. Nach einiger Zeit wurde das allerdings zu unübersichtlich und ich habe die Abschnitte, die zu einem übergeordneten Thema passen (Bsp.: Staatsstruktur und Politik) ausgeschnitten und zu einem neuen Dokument "Staatsstruktur und Politik" verwurstet. Dennoch ist das noch nicht wirklich alles systematisiert.

      Dann habe ich noch Unmengen von Zetteln, auf denen alles Mögliche steht, was mich extrem nervt. Das meiste habe ich irgendwann ebenfalls digitalisiert, aber trotzdem blieben jede Menge Zettel übrig, und wenn nur ein hastig hingekritzeler Name draufsteht, der mir irgendwann eingefallen ist. (Namenideen habe ich übrigens auch zuhauf in der Aufgabenliste in meinem Handy gespeichert. ;D) Weil das auf Dauer nicht funktioniert, habe ich mir im Januar ein Notizbuch gekauft, in das alle Spontanideen kommen. An den Rand schreibe ich neben jede Notiz einen Buchstaben, der mir beim Durchblättern dann verrät, welcher Art der Eintrag ist - da stehen nämlich sowohl Weltenideen als auch Geistesblitze für meine Geschichte drin:

      C = Infos über Charaktere
      H = Ideen für die Handlung
      D = Dialogausschnitte
      B = Beschreibung (der Umgebung etc. in meiner Geschichte)
      W = Welt
      S = Sonstiges

      Da ich eines dieser Paperblanks-Notizbücher habe, ist da hinten auch eine Tasche drin, in die man die herumfliegenden Zettel, Karteikarten etc. packen kann. Ihr Fassungsvermögen ist begrenzt, so dass nie zu viele Zettel drinstecken können und ich gezwungen bin, das, was auf den Zetteln steht, in das Buch selbst zu schreiben. So klappt das bisher ganz gut. :)
    • Hilfe, Ordnung! :aah:
      Vor kurzem war ich noch der Meinung, dass die meisten meiner Sachen irgendwo im Computer schlummern, so abgelegt, dass ich maximal eine Stunde brauche, um sie zu finden. ;D Und dann hab ich vor ein paar Tagen meine ominöse Truhe aufgeräumt, jener Ort, an dem alles verschwindet, was ich gerade nicht brauche aber noch nicht wegschmeißen will. Was da alles aufgetaucht ist... Eine nette Karte, Schmierzettel mit teils wichtigen Notizen, die ich schon eine Ewigkeit gesucht habe, sogar einige meiner wenigen (schrecklichen) selbstgemachten Bilder. Soviel zur Ordnung bei mir.
      Am Cmputer ist zuerst alles einmal in die verschiedenen Koninete untergliedert und dann weiter in Kulturschaffende, Geographie, Geschichte, Religion, (Flora und) Faune und Sonstiges. Karten und Bilder befindet sich irgendwo, wenn sie überhaupt schon im Computer sind. :)
    • Ich hab jede Menge loser Zettel mit Notizen oder Namen hier rumliegen, auf der Festplatte tummeln sich angefangene Bilder, Texte und Seiten, im Kopf stecken natürlich auch noch Ideen, die nirgends aufgezeichnet sind. Aber das meiste posten Leyja und ich sofort in einem speziell dafür angelegten Forum, da kann wenigstens immer gleich jeder von uns drauf zugreifen. Ist nur leider nicht sicher, falls es mal zu Datenverlusten kommt, aber bisher ist das zum Glück noch nicht passiert %-)
    • nicht-digital hab ich praktisch nichts. Für die paar Sachen gibt es eine Schublade, in die ich aber nie reinschaue ;)
      Auf dem Rechner gibt es die diversesten Verzeichnisse. Ganz erfekt ist die Ordnung nicht, aber ich komme ganz gut damit zurecht. Alle fertigen, aktuellen Texte stehen eh auf meiner Homepage. Zu den meisten dvaon gibt es dann noch eine nicht-html sondern txt-Version. Diese Dateien tragen dann so schöne Namen wie d1c1.txt ;)
      (d = Völker
      1 = "alte Völker"
      c = Ishia
      1 = Einführung)
      Dazu gibt es eine Datei, die aufschlüsselt, was in welcher Datei drin ist. Solche Dateien fangen dann mit einem x an, damit sie beieinander stehen. Und Dateien, die noch nicht fertig sind, haben ein z am Anfang.
      Nachdem ich auch an der Uni mit so kryptischen Probenbezeichnungen hantiere, komme ich damit ganz gut klar.
      Ansonsten habe ich ein gutes Gedächtnis dafür, was ich wo abgespeichert habe.
      Wenn Gott allwissend ist, weiß er dann auch wie Papiertaschentücher schmecken?
    • Bis auf ein paar Bilder und misslungene Kartenentwürfe habe ich alle Infos nur in digitaler Form.

      Für neue Ideen erstelle ich eine neue Word-Datei. Der Umfang dieser Dateien ist recht unterschiedlich. Manche haben zig Unter-Überschriften (z.B. Magie - Allgemeines oder Tierwelt) andere sind recht kurz.
      Ich habe mometan nur drei Ordner: Allgemeines, Magie und Länder & Völker.
      Zwischen fertigen und unfertigen Texten unterscheide ich nicht. Bei mir ist alles unfertig... ;)
    • Original von Neptun
      Bis auf ein paar Bilder und misslungene Kartenentwürfe habe ich alle Infos nur in digitaler Form.


      Ein paar? :o Das sind ganze Blöcke voll! *es mit eigenen Augen gesehen hab* ;)

      Ich habe mometan nur drei Ordner: Allgemeines, Magie und Länder & Völker.


      "Nur"? :o Hm, ich sehe schon, ich muss mal aufholen, bevor ihr mir alle davonbastelt. ;)
    • Meine Welt ist noch sehr wenig ausgearbeitet, was evtl. daran liegt, dass ich inzwischen zig mal Alles umgeworfen und verändert habe.
      Im Moment habe ich die Kategorien "Rassen" (also Kulturschaffende), "Tiere", "Pflanzen" (wozu ich der Einfachheit halber auch Pilze zähle), "Hintergrund", sowie je eine Kategorie für jeden Kontinent. Allerdings gibt es Grenzfälle zwischen den Kategorien "Rassen" und "Tiere" (nicht kulturschaffende Exemplare der Spezies Mensch - wie die magisch degenerierten Troggs), sowie "Tiere" und "Pflanzen". Kulturschaffende Pflanzenwesen gehören bei mir zu "Rassen".
      Kontinente werden aufgeteilt in "Varietäten" (Wie die Vertreter der dort lebenden Rassen aussehen, die Einordnung in "Kontinente" hängt mit meiner Evolutionslehre zusammen - für andere Welten würde ich je einen kurzen Absatz bei "Rassen" und "Kulturen" bevorzugen), "Kulturen" und "Geschichte".
      Die Ordnung hängt mit dem Konzept der Welt zusammen. Bei der Menge an Kontinenten müsste ich jede Rasse x-mal beschreiben, wenn ich das nicht gesondert behandeln würde.
      Bei Pflanzen und Tieren bin ich mir noch nicht sicher, ob ich das nicht vielleicht doch nach Kontinenten sortieren sollte, weil es da nur wenige Überschneidungen zwischen den einzelnen Kontinenten gibt (wenige, aber es gibt welche, bedingt durch das Konzept meiner Welt), wobei Tiere wesentlich häufiger "auswandern" als Pflanzen...
      Und dann bliebe noch die Frage, was ich mit den Meeresbewohnern mache... die Wolkenbewohner sollte ich so langesam auch mal einplanen... die Innenweltbewohner können noch warten... die Nebenweltbewohner auch... die leben alle nunmal nicht auf Kontinenten... Und die Hintergrundkategorie besteht größtenteils auch aus irgendwelchen Jenseitsbeschreibungen...
      Und ich müsste mich so langsam entscheiden, ob ich Sonne und Mond bevölkere...
      Passt also Alles net...
    • Es lebe das Chaos!

      Sortieren?? Habe ich versucht, aber es ist fast unmöglich. Eigentlich habe ich nur meine Reinschrift auf meinem Rechner bzw. meinem Laptop bzw. bei meiner Freundin gesichert. Dies ist dann auch schön sortiert, aber der Rest fliegt im ganzen Haus rum und ich freu mich wie ein Kindergartenkind, wenn ich mal wieder einen notizzettel nach einiger Zeit finde... ;D
      "Barbarism is the true nature of mankind. Civilisation is unnatural!" - Conan
      "Das ist KEIN Müll! Das ist MEINE WELT!" - Rilli
      Gaia | Cimorra | Brainfarts
      Deviant Art | Logan's Fantastische Welten

    • Original von Logan
      Dies ist dann auch schön sortiert, aber der Rest fliegt im ganzen Haus rum und ich freu mich wie ein Kindergartenkind, wenn ich mal wieder einen notizzettel nach einiger Zeit finde... ;D


      Das erinnert mich daran, dass ich zu Hause noch einen Schuhkarton voll mit Notizzetteln zu alten Projekten habe, in den ich unbedingt mal wieder reingucken sollte. ;D
    • @ Ehana: Bei nen Kumpel von mir hat es gebrannt. Als sie dann die Trümmer ausgeräumt hatten, fand er einen Pappkarton. Darin befand sich der Entwurf eines "Heros of Might and Magic"-TTCs, welcher er mal vor Jahren angefangen hatte. Ich kann dir sagen, der war total hippelig!
      "Barbarism is the true nature of mankind. Civilisation is unnatural!" - Conan
      "Das ist KEIN Müll! Das ist MEINE WELT!" - Rilli
      Gaia | Cimorra | Brainfarts
      Deviant Art | Logan's Fantastische Welten

    • So altes Zeugs müsst bei mir auch noch in einer ganzen Menge von Kartonschubern oder so enthalten sein, irgendwelche alten Rollenspiel-Abenteuer und so Zeugs... tonnenweise alter Charaktere inkl. Geschichte und ähnliches. Ich kann mich an das meiste allerdings noch sehr gut erinnern bzw hab das gut im Kopf, was ich da alles damals gemacht habe... Aufwand war das allerdings auch schon immer *g*
    • Wie organisiert ihr eure Informationen

      Hallo ihr Bastler,
      mich würde es mal interessieren, wie ihr das Aufkommen an niedergeschriebenen Ideen praktisch zusammenfasst. Bei mir ist es so, dass ich einen Koffer voll mit handgeschriebenen Geistesblitzen zur Historie, Grammatikrudimenten, Architekturzeichnungen u. ä. besitze. Des weiteren liegen in einem Ordner auf der Festplatte meines Rechners einige Weltkarten in Freehand gestaltet.
      Ich habe nun angefangen einzelne Begrifflichkeiten aus meiner Welt, historische Fakten, Namen etc. als einzelne Worddokumente abzulegen und diese mit Hyperlinks bei Bedarf zu verbinden. Ich halte es für ganz praktisch. Aber vielleicht hat ja jemand eine bessere Idee zur Katalogisierung (vielleicht mit einem Programm, das besser geeignet ist die Informationen zusammenzufassen).