Regelwerk - Massenschlachten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Regelwerk - Massenschlachten

      Servus,

      ich hatte gestern im Chat mit Traeumer ein nettes Gespräch in dessen Verlauf wir auf ein Regelwerk für "Massenschlachten" gekommen sind. Kennt jemand ein bestehendes System, das solche Rollenspiel-Sachverhalte vernünftig regelt, das allerdings auch den individuellen Charakter dabei berücksichtigt?
    • Da gibt es eine ganze Menge, die den Bereich Massenschlachten im Regel- oder Erweiterungsregelwerk verarbeiten. Definiere vernünftig :) Meinst Du damit realistisch, heroisch, spaßig usw.?

      Wie einzelene Charaktere behandelt werden, ist IMHO bei Massenschlachten noch sehr vom Meister abhängig. Manche SL "zoomen" ins Schlachtgeschehen und Kämpfe mit SC werden in allen Feinheiten ausgetragen, wähernd rum herum ein Massenschlachtsystem ein Massaker veranstaltet.
      Andere Systeme machen da weniger Unterschiede - ob SC oder NUR NSC ist egal.

      Letztendlich liegt dies aber immer im Ermessen des SL, egal was offizielle Regeln empfehlen.
    • Hm, bei "Regeln für Massenschlachten" frag ich mich ja immer, wo das Bedürfnis herkommt...

      Ich kann´s noch einigermaßen nachvollziehen, wenn die SCs kommandierende Rollen einnehmen und auf größerem Maßstab Truppenbewegungen lenken und sowas, anstatt selbst in vorderster Front zu kämpfen. Für diesen seltenen Fall wär´s mir aber zu doof, extra Regeln einzuführen; ich würd das eher erzählerisch lösen, ab und an Proben auf sowas wie "strategisches Können" ablegen lassen und hier und da Würfe für die kämpfenden Truppen improvisieren.
      Man könnte auch sein bevorzugtes Tabletop-System verwenden; für sowas isses ja schließlich da. Mir persönlich wär da aber die Gefahr zu groß, dass die Leute plötzlich in dieses andere Spiel abgleiten. Und die Atmosphäre einer solchen Schlacht kommt auch nur schwerlich rüber, wenn man sich allein auf Tabletop-Regeln stützt und den Kampf mit weitem Abstand aus der Vogelperspektive betrachtet. :-/

      Für den vermutlich häufigeren Fall, dass die SCs direkt in die Kampfhandlungen verwickelt sind, sehe ich fast keinen Bedarf für Massenschlachtregeln. Außer die SCs sind ausgesprochen mächtig oder bedienen taktisch entscheidendes Kriegsgerät, werden sie den Ausgang der Schlacht wohl kaum wesentlich beeinflussen. Und selbst wenn, dann ändert sich für sie an der Kampfsituation nicht sonderlich etwas gegenüber einem normalen Kampf.
      Und wenn die SCs nur normale Fußsoldaten sind, die die Schlacht lediglich miterleben (und hoffentlich überleben), aber nicht mitgestalten können, dann sollte der SL den Ausgang IMHO sowieso schon vorher kennen. Oder wenn nicht, sich wenigstens schnell entscheiden, anstatt mit speziellen Schlachtregeln rumzuhantieren und die Spieler zu langweilen, während er quasi mit sich selbst Warhammer spielt...

      Langer Rede kurzer Sinn: Ich finde man braucht keine Massenschlachtregeln. :)
      Je größer der Begriff, desto kleiner bekanntlich sein Inhalt – und er hantierte mit Riesenbegriffen.
      - Kurt Tucholsky über Rudolf Steiner
    • @ Lost Soul:
      Frage: Massenschlachten im Allgemeinen oder mit den SCs als Kommandanten?
      "Barbarism is the true nature of mankind. Civilisation is unnatural!" - Conan
      "Das ist KEIN Müll! Das ist MEINE WELT!" - Rilli
      Gaia | Cimorra | Brainfarts
      Deviant Art | Logan's Fantastische Welten

    • Ich sage mal so: sicher ist so ein Regelwerk nur bedingt wichtig und die SCs sollten dort nicht als Zahlenwert eingehen sondern individuell berücksichtigt bleiben.

      Mir geht es hauptsächlich im Lösungen von anderen Systemen, anhand dessen sich Schwächen oder Verbesserungen ermitteln lassen.
    • Also, es gab da mal vor langer, langer Zeit bei D&D Regeln für Massenschlachten und bei GURPS Conan waren auch welche mit dabei.

      Persönlich stehe ich mehr auf Beschreibungen des ganzen und zoome dann lieber in das Geschehen hinein. Allerdings ist halt hier alles abgekartet und der SL weiß eigentlich schon im voraus wie alles ausgeht. Sind die SCs die Kommandeure, so sollten sie darüber entscheiden können, wie die Schlacht endet.
      "Barbarism is the true nature of mankind. Civilisation is unnatural!" - Conan
      "Das ist KEIN Müll! Das ist MEINE WELT!" - Rilli
      Gaia | Cimorra | Brainfarts
      Deviant Art | Logan's Fantastische Welten

    • RE: Regelwerk - Massenschlachten

      Original von Lost Soul
      Kennt jemand ein bestehendes System, das solche Rollenspiel-Sachverhalte vernünftig regelt, das allerdings auch den individuellen Charakter dabei berücksichtigt?


      Ich finde die Regelung vom Dark Fantasy Rollenspiel Arcane Codex sehr gut:

      [Zitat aus der Einleitung:] "Diese Regeln sollen dem SL eine Hilfe sein, die Geschehnisse in Schlachten dramatisch abzuwickeln. Das Augenmerk ist dabei auf die Charaktere als Helden gerichtet. Treffen größerer Armeen zur See oder auf dem Land aufeinander, so kann der SL sich der Regeln für Schlachtenglück oder Teilen davon bedienen. Die Zeit bei Schlachten und Gefechten wir in Schlachtrunden gemessen. Eine Schlachtrunde dauert eine Stunde. Vor jeder Runde können die Charaktere sich für eine andere persönliche Taktik entscheiden und so eine Chance bekommen, maßgeblich in das Schlachtgeschehen einzugreifen.

      Wenn Du dir nur die Schlachtenregeln ansehen willst hast Du Glück, denn diese sind nicht nur im Kompendium enthalten, sondern auch online verfügbar.

      Download: nackterstahl.de/download/schlachten.pdf

      Falls Du allgemein ein paar Fragen zu Arcane Codex haben solltest stehe ich Dir gerne Rede und Antwort.
      W .oOo. L
      Das 8. Element
    • ICh brauch ein solches System und werd es selbst basteln.

      Noch sind die Charaktere gott sei Dank nicht auf diesem Niveau aber sie
      haben in meiner Rollenspielwelt die Möglichkeit zu tun und zu lassen was sie
      wollen mit allen Folgen.
      Soll heissen - irgendwann kommandieren sie vielleicht 10 Mann, vielleicht auch
      eine ganze Provinz.
      Und wenn es soweit ist möchte ich ein Regelsystem dafür.

      Sicher, man kann sowas "erzählerisch" einfach beschreiben etc pp. Aber das ist
      eben immer Gutdünken des Meisters, es gibt keine Regeln, nichts womit die Spieler
      wirklich arbeiten können - und das finde ich unfair.
      Ausserdem erleichtern mir als Spielleiter solche Regeln auch die Gegner realistisch
      darzustellen etc pp.

      Insofern werd ich also basteln müssen....
      Denn sowohl für mich als auch die Spieler ist eine Schlacht oder ein Krieg der
      wirklich von Entscheidungen, dem Erfolg einzelner Missionen etc pp abhängen
      interessanter wenn dies nicht einfach von mir festgelegt wird sondern eben
      nach Regeln abläuft.