Mischlinge - Halbelfen & Co

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Die diesjährige Olympiade beginnt am 19 .7.
    Das WBO-Orgatool ist hiermit initialisiert. Es mögen sich vor allem für die ersten Kategorien schnell findige Jury-Mitglieder finden.
    Wir wünschen allen viel kreativen Spaß!

    • Mischlinge - Halbelfen & Co

      Eine Geschichte, an der ich gerade schreibe, hat mich auf die Idee gebracht, diese Fragen zu stellen:

      - Gibt es in grundsätzlich eurer Welt Mischlinge wie Halbelfen (Mensch + Elf) oder Holberker (in DSA Mischung zwischen Ork und Elf) oder andere Mischlinge?

      - Können alle Rassen miteinander Kinder haben oder nur bestimmte? (Bsp. Menschen und Elfen ja, Menschen und Trolle nein).

      - Wie häufig sind Mischlinge?

      - Kommt es auch vor, dass ein Ork und eine Elfe (oder andere Rassen) in einer ganz normalen Ehe zusammenleben?
      Werden solche Beziehungen anerkannt oder missbilligt?

      - Wie werden Mischlinge behandelt?
    • So sieht es mit den Mischlingen in Twinion aus:

      1) Mischlinge gibt es, aber nicht alle Rassen sind miteinander fruchtbar.

      2) Menschen können nur mit Alfalari und sehr bedingt mit Leuten von den wilden Stämmen Kinder haben. Außerdem gab es schon Fälle, dass eine Frau (meist unfreiwillig) ein Kind von einem Dämon bekam, aber Dämonen sind nicht eigentlich eine Rasse.
      Die Katta sind nur miteinander fruchtbar und nicht einmal da besonders.
      Die Goblins können ebenfalls nur miteinander Kinder haben.

      3) Mischlinge sind bei mir sehr selten. Die Menschen mögen die Alfalari nicht besonders und zeigen an den Stammesleuten kaum Interesse. (Wer will schon mit einem haarigen, grunzenden Muskelberg im Bett liegen?)

      4) Ehen zwischen Mitgliedern verschiedener Rassen sind verpönt. Affären kommen, besonders im Adel, häufig vor, aber wenn ein Menschenmann eine Goblinfrau heiraten will (kommt in einer meiner Geschichten vor) ist das ein Skandal.

      5) Wie die Mischlinge behandelt werden, kommt darauf an, welchem Stand die Eltern angehören. Mischlingskinder in reichen und/oder adeligen Familien werden meistens gut behandelt. Aber die Mischlingskinder Normalsterblicher haben kein so leichtes Leben. Bei den ärmeren Leuten kommt es oft vor, dass eine Frau ihr Mischlingskind weglegt.
    • Hm, wieder so ein diffiziles Thema... ;)

      1) Mischlinge gibt es, sie nehmen sogar eine zentrale Rolle im großen Rahmen der Geschichte ein. Die einzelnen Spezies und auch deren Rassen sind genetisch 100%ig miteinander kompatibel (gemacht worden).

      2) Bridaner und Efhiri können problemlos miteinander Kinder haben, problematisch wird es erst, wenn Amesha dazukommen. Da ist dann erhöhte Umsicht von deren Seite geboten, speziell bei Efhiri, die noch etwas graziler als Bridaner sind.

      3) Die Häufigkeit ist sehr verschieden. In den Grenzgebieten zwischen dem Reich der Efhiri und dem der Bridaner gibt es eigentlich recht viele Mischlinge. Es wird eben nicht nur Handel getrieben... Aber dieser sorgt dafür, daß soziale Kontakte entstehen.
      Die Amesha sind ständig am wandern (oder vielmehr fliegen), weshalb es keine statische Grenzbevölkerung von ihrer Seite gibt, weder zu Bridanern noch Efhiri. Damit sind solche Mischlinge extrem selten, so wie sonst nur im Kernland eines beliebigen Reiches.

      Wer will schon mit einem haarigen, grunzenden Muskelberg im Bett liegen?
      He, und was ist mit haarigen, grunzenden MuskelbergINNEN? Auch Männer sind zuweilen wählerisch! :rofl:

      4) Ehen in der Form gibt es zwischen den Spezies nicht, Lebensgemeinschaften werden jedoch toleriert... Ausnahmen bestätigen die Regel. In Bridan sagt niemand etwas, wenn man/frau sich mit efhirischen Geliebten schmückt, genau so wird dies üblicherweise angesehen.
      Diese stammen dann aber sicherlich nicht aus dem efhirischen Adel, der dieser würde sich im Normalfall niemals mit den bridanischen "Barbaren" abgeben.
      Verhältnisse mit Amesha sorgen vermutlich eher für Verwirrung als Aufregung.

      5) Mischlinge haben im Prinzip nichts zu fürchten... Außer der Tatsache, keinem Teil ihrer Herkunft wirklich angehörig und ständig hin und her gerissen zu sein. Ein gewisses Potential für Anfeindungen liegt darin, daß Mischlinge normalerweise die Vorzüge ihrer Eltern in sich vereinen. Sowohl Neid als auch Angst lösen ja bekanntlich auch Feindschaft aus.
      La locura nunca tuvo maestro / Para los que vamos a bogar sin rumbo perpetuo.
      La muerte será un adorno / Que pondré al regalo de mi vida.
      (Heroes del Silencio: Avalancha)

    • - Gibt es in grundsätzlich eurer Welt Mischlinge wie Halbelfen (Mensch + Elf) oder Holberker (in DSA Mischung zwischen Ork und Elf) oder andere Mischlinge?

      hör mir mit holberker auf! die krinaks und die rodeks gehn mir so auf den nicht vorhandenen sack!!!! :mad:

      jau, mischlinge gibts. zwischen elfen und menschen nach "am häufigsten", wobei das heutzutage schon selten genung vorkommt.
      zwischen elfen und erryns - weiss noch nicht, mal sehen... muss mir dazu wohl erstmal die entwicklungsgeschichte der erryns ausdenken... wobei der akt der zeugung... *vorstell... grins... lieber nicht vorstell*

      menschen und erryns treffen sich extrem selten, die menschen-erryn mischlinge der letzten jahrhunderte liessen sich wohl an den fingern zweier hände abzählen... wenn sie sich denn überhaupt vermischen können, auch das weiss ich noch nicht...


      - Können alle Rassen miteinander Kinder haben oder nur bestimmte? (Bsp. Menschen und Elfen ja, Menschen und Trolle nein).

      weiss noch nicht genau - ich tendiere zu "bis jetzt können alle rassen miteinander", will mich aber noch nicht festlegen...


      - Wie häufig sind Mischlinge?

      prinzipiell sehr selten, weil sowohl elfen als auch erryns versteckt leben, erstere absichtlich, zweitere unabsichtlich (weil sie in einer gegend am adw wohnen).
      es gibt allerdings ein "menschenvolk", das starke elfische züge trägt, weil es sich vor einigen jahrhunderten intensiv mit den elfen vermischt hat, da die beiden völker im gleichen territorium zusammengelebt haben.


      - Kommt es auch vor, dass ein Ork und eine Elfe (oder andere Rassen) in einer ganz normalen Ehe zusammenleben?
      Werden solche Beziehungen anerkannt oder missbilligt?

      - Wie werden Mischlinge behandelt?

      nachdem es bei mir noch keine trash-rassen (orks, oger, etc.) gibt, kommt es nicht zu den menschenüblichen "üäch"-reaktionen.

      erryns unter menschen werden vermutlich als seltsame zwerge betrachtet, die kinder würden je nach aussehen anders behandelt (je klein desto schlecht, vermutlich).

      elfen würden nicht offen unter menschen leben (sie leben ja nicht umsonst von der welt zurückgezogen), sie könnten sich allerdings der öffentlichkeit gegenüber als menschen tarnen und so mit den menschen leben. dann passiert garnix. kinder aus solchen "ehen" können sich entweder auch tarnen, oder wenn beim aussehen die menschliche seite soweit überwiegt, dass sie nur ein bisschen fremdartig, aber nicht zu spitzohrig, schlitzäugig und raubtierzähnig aussehen, dann können sie auch ohne tarnung rumlaufen. meist werden solche exemplare dann als besonders errottisch, anziehend oder schön angesehen.

      wenn elfen offen unter menschen leben, dann ist in 99% der fälle ausnahmezustand angesagt. sie stechen durch ihr unmenschliches aussehen und ihre mächtigen fähgikeiten so heraus, dass sie entweder gefürchtet oder verehrt werden - oder beides. und je nachdem werden dann auch die kinder behandelt...
      Roald Dahl, Revolting Rhymes, Little Red Riding Hood and the Wolf:
      The small girl smiles. One eyelid flickers. / She whips a pistol from her knickers. / She aims it at the creature's head / And bang bang bang, she shoots him dead.
      A few weeks later, in the wood, / I came across Miss Riding Hood. / But what a change! No cloak of red, / No silly hood upon her head.
      She said, "Hello, and do please note / My lovely furry wolfskin coat."
    • Die meisten Rassen Espers sind nicht genetisch miteinander kompatibel, weil sie einfach zu verschieden sind. Da läuft nix.
      Bisher bekannte Mischungen:
      Morgul rauben gerne Menschenfrauen zur genetischen Aufwertung der eigenen Rasse

      Thris und Menschen können Nachkommen zeugen; haben die Thris seinerzeit mal aus Neugierde getan, aber die Mischlingskinder daraus waren den Thris so fremd - geschlechtlich und kein Teil des kollektiven Bewußtseins mehr - daß sie sie verstießen und sich aus den Nachkommen ein eigenes Volk entwickelte, die Tyrianer, welche heutzutage auch selten mal mit Menschen Kinder zeugen, was aber eigentlich verpönt, wenn nicht tabu ist.

      Zu den anderen Rassen kann ich noch gar nichts sagen, weil die noch nicht ausführlich beschrieben sind, aber es wird kaum Mischlinge geben.
    • 1) Ja. Meine Hauptfigur Lhartan z.B. ist ein Elf-Mensch Mischling.

      2) Grundsätzlich spricht bei mir genetisch auch nichts dagegen, dass andere Rassen sich vereinen, nur bei Recamaniern (Fischwesen) könnte das etwas schwierig werden

      3) Häufig sind Mischlinge nicht gerade, weil sich die meisten Völker in ihren eigenen Lebensraum zurückgezogen haben. Außer natürlich man zählt Nonan/Cardianer-Mischlinge dazu, aber das sind beides Menschen nur von unterschiedlichen Hautfarben. Die sind etwas weniger selten.

      4/5) Die Mensch/Nichtmensch-Mischlinge sind nicht sehr angesehen ! Lhartan hat seinen Namen von seinen Narbenohren. Seine Mutter (die Elfin) schnitt ihm als Kleinkind die elfischen Ohrenspitzen ab, damit er nicht wie ein Elf aussehe. Dann ließ sie ihn als Findelkind zurück.
    • 1) Ja, bei mir gibt's einige " kompatible" Rassen.

      2) Nur wenige Rassen können mit anderen Kinder zeugen. Dazu gehören natürlich Elfen und Menschen, Elfen und Zwerge, Zwerge und Menschen, manchmal auch Au-Naulim (menschlich Dämonenfürsten) mit einer der obrigen. Kelen (Humanoide) leben nicht auf Vey'on wie die anderen Rassen, aber auch sie sind zu den anderen menschenartigen Völkern kompatibel (jedenfalls zu Elfen und Menschen). Die anderen pflanzen sich (soweit ich das bisher ausgearbeitet habe) nur untereinander fort.

      3) Halbelfen sind am häufigsten, da die Elfen in einigen Ländern mit Menschen zusammen leben. Zwergelfen sind ein eigenes Volk, dass vor Jahrtausenden entstanden ist und durch Isolation zu einem Volk wurde (anders als Halbelfen, die nie isoliert waren), wie Zwergelfen als direkte Nachkommen gibt es solche Wesen äußerst selten. Zwergmenschen sind nur sehr selten anzutreffen, Mischlinge mit Au - Naulim ebenfalls. Die Kelenmischlinge auch, da die ja nicht auf Vey'on leben.

      4) Ehen zwischen Menschen und Elfen sind noch relativ häufig, zwischen Elfen und Zwergen und Zwergen und Menschen dagegen selten, ebenso mit Kelen. Au - Naulim werden sich selten zu erkennen geben, da ihnen von anderen Völkern nachstellen. Sie gehen daher nur selten überhaupt Ehen mit anderen ein.
      Mensch - Elfen - Ehen werden toleriert, die anderen zumindest geduldet. Au - Naulim können nur verdeckt leben, sonst werden sie verfolgt.

      5) Halbelfen können normal leben, Zwergelfen (wenn direkte Nachkommen) und Zwergmenschen werden geduldet, Au - Naulim - Mischlinge sollten ihre Idendität lieber geheim halten. Zwergelfen (als Volk) leben meistens inkognito, um sich und ihre Herkunft zu schützen.
      " Durch die weiten, glühenden Ebenen ziehen sie dahin: gewaltige Herden, kaum weniger zahlreich als die Halme jener Gräser, die sie nähren. Zwei Dinge treiben sie voran: Trockenheit und mächtige Feinde, die nur darauf warten, ihren Hunger mit Fleisch zu tilgen. Keine Art außer einer hat hier ihre Heimat: die Morlochs, die Herrscher der Weite zwischen Erde und Himmel."
      Aus " Führer durch die Welt", von Lisari Biadaom, erschienen 1118 n.M.K.
    • 1) Ja und nein. Mischlinge gibt es in Daleth, aber nicht von wirklich unterschiedliche Rasse - eher unterschiedliche Menschenarten.

      2) Die Arten schon. Nur Frauen der Sudzi (ein Art "Zwergen") können kein Kinder bekommen von Menschen, da die Kinder im Bauch schon zu gross sind und die Mutter stirbt.

      3) Mischlinge gibt es so viele, "pur" ist eher ein Ausnahme. (Vielleich das man deswegen nicht mehr von "Rassen" sprechen kann?)

      4) Und daher sind Ehen von unterschiedliche Arten/Rassen auch normal

      5) Die Mischlinge werden normal behandelt, nur nicht in fanatike "nicht-Mischlinge" Clans und gesellschaften. Ja, die gibt es leider auch.
      Es ist doch Deine Schuld, dass Deine Welt ist, wie sie ist. :P
      Aquilifer: die Weltenbastler: Wir zerstören deutsches Kulturgut seit 1999

    • Eine Geschichte, an der ich gerade schreibe, hat mich auf die Idee gebracht, diese Fragen zu stellen:

      - Gibt es in grundsätzlich eurer Welt Mischlinge wie Halbelfen (Mensch + Elf) oder Holberker (in DSA Mischung zwischen Ork und Elf) oder andere Mischlinge?
      Halbelfen, klar. Orks gibt es nicht, aber dafür etliche andere Mischlinge.

      - Können alle Rassen miteinander Kinder haben oder nur bestimmte? (Bsp. Menschen und Elfen ja, Menschen und Trolle nein).
      Altersresistente (z.B. Visha, Shedali, Elfen) und alterssterbliche Völker können sich nicht vermischen. Drachen können logischerweise keine Nachkommen mit Menschen zeugen (AUTSCH!). Die Kinder von Belkhern und Dunkelshedali sind immer unfruchtbar.

      - Wie häufig sind Mischlinge?
      Mit zunehmendem Alter der Welt immer häufiger, ab der Antike besonders. Die Sangrati sind ein reines Mischvolk aus Rotshedali und Jeshtw.


      - Kommt es auch vor, dass ein Ork und eine Elfe (oder andere Rassen) in einer ganz normalen Ehe zusammenleben?
      Werden solche Beziehungen anerkannt oder missbilligt?
      - Wie werden Mischlinge behandelt?
      Je nachdem, die Fragen müßte ich in einem mehrbändigen Werk bearbeiten, da das von Volk und Zeit sowie gesellschaftlicher Stellung der Eltern des Mischlings abhängt...
    • Na da hast du ja ein paar schwierige Fragen gestellt Kalinda.


      Eine Geschichte, an der ich gerade schreibe, hat mich auf die Idee gebracht, diese Fragen zu stellen:

      - Gibt es in grundsätzlich eurer Welt Mischlinge wie Halbelfen (Mensch + Elf) oder Holberker (in DSA Mischung zwischen Ork und Elf) oder andere Mischlinge?
      Grundsätzlich ja, es gibt Mischlinge.

      - Können alle Rassen miteinander Kinder haben oder nur bestimmte? (Bsp. Menschen und Elfen ja, Menschen und Trolle nein).
      Nein, nicht jeder mit jedem. Menschen und Elfen sollte möglich sein, Menschen und Zwerge/Hobbits auch Zwerge/Hobbits und Elfen wohl ebenfalls, aber eigentlich nur theoretisch (dann praktisch wird das fast nie vorkommen). Menschen und Trolle würde wohl möglich sein wenn die beiden Rassen je aufeinander treffen würden.

      - Wie häufig sind Mischlinge?
      Ich hatte mir folgende Regel überlegt: je ähnlicher sich zwei Rassen sind desto größer die Wahrscheinlichkeit daß sie zusammen Kinder bekommen können. Also sind Verbindungen zwischen Menschen und Trollen theoretisch möglich, allerdings ist die Chance sehr gering. (Regel gilt nur für humanoide Rassen.)

      - Kommt es auch vor, dass ein Ork und eine Elfe (oder andere Rassen) in einer ganz normalen Ehe zusammenleben?
      Werden solche Beziehungen anerkannt oder missbilligt?
      Das kommt sehr stark auf die jeweilige Rasse(n) an. Verbindugen zwischen Schen und Seeelfen werden im Grenzgebiet mittlerweile nicht mehr benachteiligt, dagegen werden Ehen zwischen Wald- und Seeelfen (die ja genetisch fast identisch sind) von beiden Völkern verdammt, aber das hat wohl eher geschichtliche Hintergründe. Alle möglichen Verbindungen kann ich hier wohl nicht aufzählen da das ein paar hundert wären.

      - Wie werden Mischlinge behandelt?[/quote]Wiederrum die gleiche Antwort wie eben: kommt einfach auf die Rasse an.
      Ein Schen-Seeelfen-Kind wir eigentlich in keiner Hinsicht (mehr) benachteiligt, ein Waldelfen-Seeelfen-Kind von dem Volk bei dem es aufwächst auch nicht (das andere wird es nicht als einen von ihnen anerkennen), Ork-Mischlinge hingegen werden bei Menschen, Zwergen und Elfen fast durchgehend im besten Fall ausgestoßen, im schlimmsten Fall gleich getötet.
      Please remember the impotence of proof reading before posting.
    • Grundsätzlich gibt es bei mir die Möglichkeit der Mischehen und deren Nachkommen.
      Dies war vornehmlich zwischen Elfen und Menschen, aber auch zwischen Gnomen und Zwergen der Fall.
      Über Letztere, wie auch über Verbindungen zwischen Orks und anderen Wesen ist derzeit nichts bekannt, da nach dem letzten Großen Krieg und der Verdammung/ Vertreibung der Nichtmenschen durch die große, vorherrschende Kirche das Land unter menschlicher Vorherrschaft liegt.
      Kenntnisse über andere Rassen liegen in großen Teilen der Bevölkerung nicht mehr vor. (Dies wird seit einiger Zeit als "Fabel" oder "Ammenmärchen" berachtet)

      Anders ist dies in den Grenzgebieten, wo lange Zeit ein sehr intensiver Kontakt mit anderen Rassen bestand. Vornehmlich mit Zwergen, Elfen und Gnomen.
      Halbelfen gibt es durchaus noch, jedoch sind diese zumeißt die Ergebnisse der Schwäche menschlicher Frauen hinsichtlich der Anmut, Charme und Andersartigkeit einiger Elfen. Diese "Halbmenschen" werden jedoch - soweit erkennbar, oft gemieden, da entsprechende Verbindungen einstmals verpönt und heute schlicht unmöglich sind. Wie auch, wo es doch offiziell keine derartigen Wesen gibt.

      Und mit Orks o.ä. verbindet man sich nicht. Man kuschelt ja auch nicht mit einem tollwütigen Hund, oder? <kopfschüttelnd> ???

      Nichts desto trotz gibt es Gerüchte, daß es DOCH Elfen geben soll in diesem Land! Wenn dem so ist, sind dann auch andere Märchen war?
      %-)

      da Gaarden
    • Hallo,

      was mich mal interessieren würde - wie handhabt ihr es denn mit der Liebe zwischen zwei verschiedenen Spezies / Völkern? In Star Trek kann ja grundsätzlich jeder mit jedem, ansonsten gäbe es ja keine B'elanna Torres etc.

      In meinem Universum können nur Artgenossen der gleichen Spezies miteinander Sex und Kinder haben, es gibt also keine Mischungen Hasvativa / Mensch oder so. Hasvativa und Menschen hätten wohl auch nie das Bedürfnis und auch nicht die Möglichkeit, miteinander Sex zu haben.

      Wie stets bei euch? Gibt es Interspeziessex oder sogar Mischlingskinder? Wenn ja, wird das sanktioniert?
    • Mir ist zwar so, als hätten wir das Thema schon einmal gehabt, aber warum nicht ...

      Auf Chatarc sind alle Spezies kompatibel, weil die "Götter" dieser Welt ein Interesse daran haben, daß sie irgendwann zu einer Spezies zusammenwachsen. Ein wenig Einfühlungsvermögen ist natürlich nötig wegen der abweichenden Physis, hauptsächlich aber aufgrund der voneinander abweichenden kulturellen Einstellungen.

      Mischlinge werden an sich toleriert, aber zwischen Toleranz und Akzeptanz gibt es bekanntermaßen große Spielräume.
      La locura nunca tuvo maestro / Para los que vamos a bogar sin rumbo perpetuo.
      La muerte será un adorno / Que pondré al regalo de mi vida.
      (Heroes del Silencio: Avalancha)
    • Hallo zusammen :)

      Da es auf Aerthei nur eine intelligente Spezies gibt, erübrigt sich für meine Welt die Frage.

      Sicherlich -- ich hab mich da nicht drum gekümmert -- gibt es auch auf Aerthei Zoophilie. Wie häufig und mit welchen gesellschaftlichen Sanktionen derlei vorkommt, weiss ich zur Zeit nicht.

      cya :)
      Martin "vi"
      "There are two major products that came out of Berkeley: LSD and UNIX. We don't believe this to be a coincidence. "
      Jeremy S. Anderson
    • Re: Fortpflanzung III - Mischlinge?

      Tja, ich glaube ich antworte gleich nochmal darauf weil sich seitdem doch einiges geaendert hat:
      Mischlinge zwischen nicht-verwandten Voelkern wurden komplett abgeschafft weil ich mir nicht so recht erklaeren kann wie Spezies von voellig verschiedenen Planeten miteinander kompatibel sein koennten.
      Mischlinge zwischen verwandten Voelkern sind natuerlich weiterhin moeglich.
      Please remember the impotence of proof reading before posting.
    • Ich wärme hier mal auf... ;D

      - Gibt es in grundsätzlich eurer Welt Mischlinge wie Halbelfen (Mensch + Elf) oder Holberker (in DSA Mischung zwischen Ork und Elf) oder andere Mischlinge?

      - Können alle Rassen miteinander Kinder haben oder nur bestimmte? (Bsp. Menschen und Elfen ja, Menschen und Trolle nein).


      Menschen-"Mischlinge" (das hat so einen blöden "Bastard"-Beigeschmack, nicht?) gibt es sicher. Zwischen Ainur und Menschen sind Kinder unmöglich, da die Ainur auch untereinander "unfruchtbar" sind.
      Wenn der oder die Ainu eine menschliche (oder tierische) Gestalt annimmt, kann ein Mensch (Tier) zwar Sex mit ihm/ihr haben, aber aus Nachwuchs wird nix. Also keine "Halbgötter", obwohl manche Menschen annehmen, dass allein der Sex mit einem Ainu schon dessen Kräfte auf den Menschen übergehen lässt... :gaga: :lol:
      Die nicht mögliche Fortpflanzung hindert die Ainur aber nicht daran, untereinander und mit Menschen Sex zu haben. (*notgeil lechz* :P)

      - Wie häufig sind Mischlinge?

      - Kommt es auch vor, dass ein Ork und eine Elfe (oder andere Rassen) in einer ganz normalen Ehe zusammenleben?
      Werden solche Beziehungen anerkannt oder missbilligt?

      - Wie werden Mischlinge behandelt?


      Das kommt alles auf die Zeit und die Gegend an. In den nördlichen Gegenden glaub(t)en die Menschen lange an das "reine", "königliche Blut" (-> Herr der Ringe - *spei*), was oft zu Inzest führte - nicht nur in den Königshäusern.
      Anderswo erkannte man die Vorteile einer gründlichen Gen-Vermischung, was mancherorts sogar zu verordneten "Mischungen" führte - auch nicht gerade das Wahre.
    • - Gibt es in grundsätzlich eurer Welt Mischlinge wie Halbelfen (Mensch + Elf) oder Holberker (in DSA Mischung zwischen Ork und Elf) oder andere Mischlinge?

      Die Rassen Elben, Menschen, Trolle, Erdgnome und Riesen können sich nicht mischen. Nur Menschen unterschiedlicher Hautfarbe können das.


      - Wie häufig sind Mischlinge?

      Kommt auf den Ort an. Wo Kontinente dich beieinander sind, gibt's die häufiger als an allen anderen Orten.


      - Kommt es auch vor, dass ein Ork und eine Elfe (oder andere Rassen) in einer ganz normalen Ehe zusammenleben?

      Ist nicht bekannt. Es sind auch nicht überall auf Paigea Ehen üblich.


      Werden solche Beziehungen anerkannt oder missbilligt?

      Nach Ort unterschiedlich.


      - Wie werden Mischlinge behandelt?

      Dort, wo das normal ist, ganz normal...

      :) :) :) :) :) :) :)
      Unvermindertes Susi-Glück! ;D

      I'm in love, I'm in love
      I'm in love with a strict machine

      http://doroc.jimdo.com
    • Und mit Orks o.ä. verbindet man sich nicht. Man kuschelt ja auch nicht mit einem tollwütigen Hund, oder? <kopfschüttelnd> ???


      Pöh, immer dieses Rassismus den armen Orks gegenüber... *kopf schüttel*
      Als ich jedenfalls einem Spieler meiner Runde die Zeichnung einer Orkfrau vorgelegt habe, lief ihm fast die Sabber aus dem Hals und seit dem steht er voll auf Ork-Mädels... *g*
      Naja, sind halt pelzig und haben ein leicht vom Menschen abweichendes Skelett, aber sehen deswegen nicht schlechter oder besser aus, nur halt anders... gilt für Elben, Goblins und alle anderen hominiden Rassen ebenfalls... ich weigere mich ja beharrlich, Attribute wie "schön", "hässlich", etc. in eine Rassen- oder gar Kulturbeschreibung zu packen. Natürlich kann es durchaus sein, dass eine Rasse besonders dem Schönheitsideal einer bestimmten fremdrassischen Kultur entspricht, aber ansonsten hat jede Rasse halt ihre schönen und ihre hässlichen Leutchens...
      Na gut, wenn es um Rassen geht, die aus magischen Unfällen (z.B. Troggs) stammen oder gar um andere Spezies (z.B. Die Ungenannten (Tentakel, "Haut"atmung (naja, eigentlich haben sie ja noch nicht mal Haut), keine Blutgefäße, etc.)), wirds pervers... und im zweiten Fall funktionierts sowieso nicht.
      Natürlich wärs schon extrem, wenn man sich vorstellt, wie nen Snotling und nen Riese... aber funktionieren würd es wohl... zumindest theoretisch.
    • "- Gibt es in grundsätzlich eurer Welt Mischlinge wie Halbelfen (Mensch + Elf) oder Holberker (in DSA Mischung zwischen Ork und Elf) oder andere Mischlinge? "
      Alle Rassen der Art Homo Sapiens Sapiens und alle Rassen der Art Homo Sapiens Gigantis können sich problemlos paaren; bei Sapiens und Gigantis Paarungen ist meist eine körperliche Inkompatibilität vorhanden, die Nachkommen sind auch oftmals unfrichtbar.

      "- Können alle Rassen miteinander Kinder haben oder nur bestimmte? "
      Alle Rassen einer Art können problemlos Kinder zeugen.


      "- Wie häufig sind Mischlinge? "
      Recht häufig, hängt immer von der örtlichen Kultur ab, das südliche Kaiserhaus achtet auf seine Abkömmlinge derart, dass es fast an Inzucht grenzt; das Königshaus Briniats hingegen ist fast mehr elfisch als menschlich; in Harandran sind die Hügelzwerge fast ausgestorben, weil sie sich zu sehr mit Menschen vermischt haben; in Aureopolis unter den strengen Augen der Kirche wird sorgfältig geachtet, dass die gottgegebenen Grenzen nicht überschritten werden.


      "- Kommt es auch vor, dass ein Ork und eine Elfe (oder andere Rassen) in einer ganz normalen Ehe zusammenleben?
      Werden solche Beziehungen anerkannt oder missbilligt? "
      Solange der junge Herr Orkfeldwebel die Katze nicht frisst, regelmäßig den Dentisten aufsucht und immer artig seine Orden präsentiert hat selbst die malanrische Bürgerfamilie nichts dagegen einzuwenden.
      Ein talentierter junger Zwergeningeneur wird selbst in Industriellenkreisen mit
      Kusshand aufgenommen.
      Und in Matam können sich die Magokraten alles erlauben, sogar Ehen mit Sss'asim sind schon vorgekommen.

      "- Wie werden Mischlinge behandelt? "
      Wie es ihr Stand mit sich bringt, vor General Grazzukk Tordeja-Desendré (Mutter Dunkelelfin [was die feine Umschreibung für Ork ist], Vater angesehener General aus altem Adelshaus) verbeugen sich sogar die größten Rassisten, vor dem kleinen Halbelfen aus der Gosse hat wohl niemand Respekt.
    • Gibt es in grundsätzlich eurer Welt Mischlinge wie Halbelfen (Mensch + Elf) oder Holberker (in DSA Mischung zwischen Ork und Elf) oder andere Mischlinge?Können alle Rassen miteinander Kinder haben oder nur bestimmte? (Bsp. Menschen und Elfen ja, Menschen und Trolle nein).

      Mischlinge? JA klar. Bis auf eine Spezies sind alle Spezies(Menschen, Wald- Dunkel und Hochelfen, Zwerge und Vampire) auf Ankathor miteinander verwandt und daher auch kompatibel. Alle "Monsterarten" sind auf magisch künstlichem Wege entstanden und daher unkompatibel(ich bin mir noch nicht sicher was bei denen untereinander laufen soll aber mit Menschen u.ä läuft nix)

      Wie häufig sind Mischlinge? Kommt es auch vor, dass ein Ork und eine Elfe (oder andere Rassen) in einer ganz normalen Ehe zusammenleben? Werden solche Beziehungen anerkannt oder missbilligt?Wie werden Mischlinge behandelt
      Mensch<->Elf, sehr häufig und überall als Ehe annerkannt, viele Adelshäuser besiegeln so ihren Frieden.
      Zwerg<->Mensch, in den Grenzgebieten oft, sonst nicht, ist allgemein annerkannt wenns denn vorkommt.
      Zwerg<->Elf, möglich aber keine Seite würde sich auf das Niveau der anderen herablassen(Spannungen)
      Vampir->Andere, möglich(aber das vampirische ist sehr dominat daher auch der einseitige Pfeil, das Kind ist zu 90% Vampir), oft vollzogen aber nicht annerkannt, wenn man eine Verbindung eingeht muss man sich damit abfinden dass man ab da nur noch unter Vampiren leben kann und den Hass anderer auf sich zieht
      Besonderheit:
      Dunkelelf<->Andere, da die Dunkelelfen ihre Gene(und die der Mischlineg natürlich auch) ständig beeinflussen kommt als Mischling immer ein Dunkelelf raus, da die Gene immer aufgemotzt werden und vom anderen Elternteil nur die brauchbaren Sequenzen behalten werden. Wegen dieser fraglichen Expermente ziehen sie den Hass und Verachtung anderer, und in den meisten Ländern ist man als Dunkelelf vogelfrei.
      Ich sag fast nie immer und selten nie
      Dafür öfters selten und selten oft
      Aber in der Regel meistens

      "I reject your reality and substitute my own!" Adam Savage (Mythbusters)

      "...das istse Sceinse Fiktion, und da alles geht..." Ijon Tichy