Angepinnt Die Grabbelkiste

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die diesjährige Olympiade beginnt am 19 .7.
Das WBO-Orgatool ist hiermit initialisiert. Es mögen sich vor allem für die ersten Kategorien schnell findige Jury-Mitglieder finden.
Wir wünschen allen viel kreativen Spaß!

  • Ich hab grad bei Sturmis Profil statt "Koppelwelten" aus Versehen "Knorpelwelten" gelesen... :rofl:
    Vielleicht will jemand damit ja was anfangen... ;D
    Æýansmottír-Blog - Mysterion-Blog - Deviant - Mysterion - Æýansmottír (provisorisch) - Bloubbuji

    Jedes Tier sollte stolz sein, wie Grillgut auszusehen. Besser als wenn man hinschaut und sagt: "Nette Suppeneinlage." (Mara)
    The limit of the Willing Suspension Of Disbelief for a given element is directly proportional to its degree of coolness.
  • Ich hab auch ein paar Namen gefunden, die ich verwenden kann:

    Falayon schrieb:

    Mortniel
    Der Name klingt einfach nur cool, den würd in einer Geschichte ein wichtiger Charakter bekommen, der irgendwas kann, worauf die anderen angewiesen sind. Mehr kann ich erst später sagen.

    Frauenname. Oder ein Ereignis, aber eher ersteres.

    Das hätt ich auch gern, ich weiß nur noch nicht, wie ich den Namen einbauen soll...

    Jundurg schrieb:

    Chantans
    Ein französisch klingender Name für ... eine Person oder einen Ort. Muss mich noch entscheiden.

    Ein Ort. Oder ein Gewürz. Wahrscheinlich das Gewürz.

    Name einer Person.

    So heißt eine meiner Teilwelten in Brøk. Genau so geschrieben. Als ich den Namen genommen hab, kannte ich die Grabbelkiste noch nicht.

    Jundurg schrieb:

    Fuchshort
    Das wird ein Gasthaus, in dem Malina arbeitet. Irgendwo im Wald.

    ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

    Wenn ich selbst ein paar Namen find, die ich nicht mehr brauchen kann, hau ich sie auch hier rein! Vielleicht findet sich dann jemand, der sie aufnimmt...
    Weltenthreads | Weltenliteratur
    Fleischrechte für Fisch!
    WB-Chat | "Squisus vult!"
  • Ich hänge hier mal 4 x 60000 Wörter aus dem am Treffen verbrochenen Namensgenerator an. ;D Sie sind seeehr random und größtenteils wohl nur für wenige Welten brauchbar, aber haben den Vorteil, alphabetisch sortiert zu sein, und in einer solchen Masse vorhanden, dass einfach durch die Datei gescrollt werden kann, bis das Auge an irgendwas hängenbleibt. ;)

    Wer in diesen Listen Namen für sich findet, braucht das hier nicht kundzutun, denke ich; angesichts der Menge ist das Heraussuchen aus der Liste, also die Auswahl, ja im Prinzip selbst mehr ein Bastelprozess als ein bloßes Bedienen an einem Angebot. ;)



    edit: Fun fact: Viele der Wörter, die mit "Ich..." beginnen, klingen nach etwas, was Betrunkene in irgendeinem komischen Dialekt nachts um vier lallen. ;D
    Dateien
    • ropid60000.pdf

      (924,11 kB, 109 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • ropid60000b.pdf

      (955,05 kB, 47 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • ropid60000c.pdf

      (942,71 kB, 61 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • ropid60000d.pdf

      (979,03 kB, 43 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Nights are deep when days are long. / / / Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    »Aus den Nacken waren Kehlköpfe geworden.« (2019)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jundurg ()

  • Diese Seite darf wohl als die Ultimative Grabbelkiste angesehen werden, the one to end them all, oder so:

    libraryofbabel.info/

    10 hoch 4677 Bücher, die aus (allen) zufälligen Kombinationen von Zeichen bestehen. (Kleinbuchstaben, Punkt, Komma, keine Sonderzeichen)

    Es ist dort möglich, mit der Suchfunktion nach Büchern zu suchen... z.B. nach einem Buch mit dem Titel "Jundurg". Davon gibt es auch wieder unüberschaubar viele.^^

    Oder ein Ausschnitt aus einem Buch (mit Filter für englische Wörter):
    "leitmotiv ephemerality softheartednesses overexpanded qabala cyclodialysis neuroptera jundurg impersonations"

    Denke, das könnte auch Applikationen fürs Würfelbasteln haben. ;D
    Nights are deep when days are long. / / / Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    »Aus den Nacken waren Kehlköpfe geworden.« (2019)
  • @Jundurg in der Library of Babel fand ich zwar 'foxymen' und 'purn', aber ich suchte doch eher einen seriöseren Namen für ein Volk. Es soll klingen wie ein Knurren oder ritsch-ratsch, vielleicht sollte ich mal bei den Klingonen nach Inspiration suchen.

    Hier lassen kann ich ein paar Wörter von meinem misslungenen Versuch was zu finden:

    Arakrajh
    Kajhkrah
    Krajhkojh
    Kharrajhan <--- ich fand den ganz gut, bis ich ihn laut las
    Narkojh
    Krarajhak <-- klingt auf nithakarisch nach 'Frère Jacques'
    Arkjhak
    Arkarkoa
  • Ich bin ja immer noch restlos begeistert von den Tabellen aus dem vorvorletzten Beitrag hier und ohne sie würde ich beim Basteln (insbesondere von WBO-Beiträgen) viiiel langsamer vorankommen bzw. bei Weitem nicht so viele neue Begriffe und Konzepte einführen können. :thumbup: (Bis auf Oremh-Namen, weil die strukturell beschränkter sind, dafür hatte ich jüngst gute Erfolge mit Lyreword.)

    Inzwischen ist mir auch die ein oder andere Eigenheit dieser Listen aufgefallen. So gibt es z. B. keinerlei 'y' und alle Wörter, die mit 'C' anfangen, fangen mit 'Ch' an. Daher würden mich ein paar Details zum zugrunde liegenden Worterzeugungsalgorithmus brennend interessieren. Einfach so aus Interesse, wenn das "geheim" bleiben soll, ist das natürlich auch OK. ;)
  • Ehana schrieb:

    So gibt es z. B. keinerlei 'y' und alle Wörter, die mit 'C' anfangen, fangen mit 'Ch' an. Daher würden mich ein paar Details zum zugrunde liegenden Worterzeugungsalgorithmus brennend interessieren.
    Der Algorithmus ist so simpel, wie zu erwarten, angesichts dessen, dass er in ner Stunde oder zwei während eines Treffennachmittags in Breibach geschrieben wurde. ;) Lyreword kann viel mehr, aber was glaube ich den Reiz hier ausmacht ist die schiere Menge, über die eins drüberscrollen kann, und wo das Auge dann irgendwo hängen bleibt.

    Ich hab arbiträr manche Konsonanten ausgelassen, "ch" eingebaut, den Vokal "u" doppelt so oft vorkommen lassen... naja, und es folgt einem C-V-C-V Muster, aus dem mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit ausgebrochen wird. Irgendwas hab ich wohl auch noch mit Doppelbuchstaben gemacht, dass die häufiger sind, weiß ich nimmer. Wie schon gesagt ist das eigentlich nicht wichtig, es geht hier meines Erachtens eher um die Menge und die alphabetische Sortierung.^^
    Nights are deep when days are long. / / / Any sufficiently complex explanation is indistinguishable from ISSO. / / / Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable.
    »Aus den Nacken waren Kehlköpfe geworden.« (2019)