[Utz] - Naturkram

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Vom 28.9.-1.10. findet das Weltenbastlertreffen im Feriendorf am Burgensteig in Nentershausen statt. Zur verbindlichen Anmeldung geht es hier lang.

    Neulinge sind wie immer höchst erwünscht und wir freuen uns euch kennenzulernen!

    • [Utz] - Naturkram

      Ich präsentiere drei Tiere in der Reihenfolge in der sie mir eingefallen sind.

      Der Gengadrache
      Der Gengadrache ist eine Echsenart die in Lowland beheimatet ist. Er ist vom Kopf bis zum Schwanzende etwa einen Meter Lang und hat beinahe neongrüne Schuppen. An seinem Rücken zieht sich ein Kamm orangerot gefärbter Zacken entlang und er sieht ganz wie die Karikatur eines mythologischen Drachen aus (allerdings ohne Flügel).
      Er ist in der Lage sich auf seine beiden Hinterbeine zu erheben um eine kurze Strecke aufrecht zu laufen. Sein auffälligstes Merkmal ist sein Kopf, der im Vergleich zum Körper überproportional groß ist und beinahe ständig in einer Art Krampf zuckt und sich schüttelt. Dieses merkwürdige Verhalten ist jedoch ganz im Sinne des Drachen, der diese Zuckungen als Ausgleich für ein gewaltiges Energiepotential benötigt.
      Im Gegensatz zu den meisten anderen Lebensformen ist der Gengadrache leider nicht in der Lage nur das nötigste an Brennstoff aus seiner Nahrung (dem energetischen Zappelkäfer) zu ziehen sondern dazu verdammt sämtliche Nährstoffe die er zu sich nimmt komplett in Energie umzuwandeln. Die Evolution brachte aus diesem Grund unterschiedliche Arten des Gengadrachen hervor, die überschüssige Energie in Form von Zuckungen, nervösem Krallenkauen und extremen Schlafwanderungen an ihre Umwelt abgibt.

      Matrixkatze
      Die Matrixkatze ist ein katzenartiges Kleinstraubtier von der Größe einer schwarzen Hauskatze. Sie ist jedoch nicht mit gewöhnlichen Katzen auf eine Stufe zu stellen, denn aus irgendeinem Grund hat sie eine natürliche Begabung zur Magick und ist in der Lage (größtenteils unwillkürlich) von einem Ort an den anderen zu wechseln (Teleportation). Die Steuerung des Zielortes und des Absprungzeitpunktes wird offenbar vom Instinkt gesteuert und wegen dieser Fähigkeit ist es nicht gerade einfach eine Matrixkatze zu fangen oder auch nur zu beobachten.

      Humime
      Die Humime sind eine äusserst clevere Tierart. Das Wort ist zusammengesetzt aus Human und Mimik und beschreibt die hervorstechende Eigenschaft dieser Gestaltwandler, sich das Aussehen verschiedener menschlicher Stereotypen zueigen zu machen um leicher jagen zu können. Es gibt unterschiedliche Arten von Humime die sich jeweils auf unterschiedliche Erscheinungsbilder spezialisiert haben.
      Wakoreygia nehmen das Aussehen von gestressten Hausfrauen an und verbergen ihre Klauen hinter einer Schürze. Das schlechte Gewissen dass die meisten Menschen gegenüber einer hart arbeitenden Frau haben sorgt dafür dass Wakoreygia die Jagt sehr leicht fällt. Ferner gibt es noch Postboten und Postkinder, die die Form von Zustellungspersonal unterschiedlicher Altersstufen annehmen und sich teilweise sogar bis an die Haustür der Beute wagen und klingeln.
      Die wahre Gestalt der Humime ist ein grauer, haarloser Körper der stark nach Anis riecht, eine gute Methode um Humime in verwandelter Form zu entlarven.
      ~ Legend speaks of a beast ~
      ~ Three hundred miles from it’s tip to it’s tail ~
      ~ None have seen it, yet all know it’s name ~
      ~ Like the ark of the convenant, or the holy grail ~
    • nette Ideen
      vor allem die Katze find ich cool

      gewaltiges Energiepotential benötigt.
      Im Gegensatz zu den meisten anderen Lebensformen ist der Gengadrache leider nicht in der Lage nur der nötigste an Brennstoff aus seiner Nahrung (dem energetischen Zappelkäfer) zu ziehen
      ???
      grammatikalisch etwas falsch
    • Der Humime ist klasse gemacht, auf die Idee mit der Haufrau muss man erst einmal kommen! Erjagt denn diese Kreatur nur Menschen oder fallen auf den Trick dann auch andere Tiere hinein - das wäre dann allerdings ein bisschen unlogisch, oder jagt eine arbeitende Hausfrau einem Reh Mitleid ein? ;)

      Der Drache sollte vielleicht noch einmal überarbeitet werden, er wirkt ein bisschen unausgereift, zumal es seltsam geschrieben ist, wie Virenerus schon erwähnt hat.

      Die Katze hat mich jetzt nicht vom Hocker gehauen, ist aber auch nett.

      Fazit: Nette Lebewesen hast du da. :)

      Éarj Éon
    • Die Humime sind ja irre :rofl:.


      Post scriptum: Warum heißen Matrixkatzen, so wie sie heißen? Leben die in der Matrix? Oder sind das Katzen, die in etwas drin sind (oder umgekehrt)?
      Willkommen im Kreis der willfährig leichtgläubigen und begeistert abseitigen Phantasten. --- Entropie
    • *gacker* Ich denke, die Matrixkatze heißt so, weil ihr spontantes Teleportieren und Durchdiezeitspringen bei gewissen paranoiden Gesellen in schwarzen Ledertrenchcoats zu seltsamen Rückschlüssen führen könnte...

      "Ich hatte gerade ein Déjà vue... das ist dieselbe Katze.."

      "Ach, nur ne Matrixkatze. Sieh zu, dass du die Treppe hochkommst, Schnarchnase, und les mal ein Biologiebuch!"
    • Original von É É
      Der Humime ist klasse gemacht, auf die Idee mit der Haufrau muss man erst einmal kommen! Erjagt denn diese Kreatur nur Menschen oder fallen auf den Trick dann auch andere Tiere hinein - das wäre dann allerdings ein bisschen unlogisch, oder jagt eine arbeitende Hausfrau einem Reh Mitleid ein? ;)


      Aye, Humime jagen Menschen. Am liebsten Abenteurer. Sie sind allerdings auch selten genua, so dass sie kein Entvölkerungspotential haben. Sind keine Menschen zur Hand futtern sie auch mal Aas.

      Original von É É
      Der Drache sollte vielleicht noch einmal überarbeitet werden, er wirkt ein bisschen unausgereift, zumal es seltsam geschrieben ist, wie Virenerus schon erwähnt hat.


      Aye, mich dünkt dass das zutrifft. :-/
      Den kleinen Rechtschreibefehler hab ich ausgebügelt

      Original von Mara
      *gacker* Ich denke, die Matrixkatze heißt so, weil ihr spontantes Teleportieren und Durchdiezeitspringen bei gewissen paranoiden Gesellen in schwarzen Ledertrenchcoats zu seltsamen Rückschlüssen führen könnte...


      Treffer ;)
      ~ Legend speaks of a beast ~
      ~ Three hundred miles from it’s tip to it’s tail ~
      ~ None have seen it, yet all know it’s name ~
      ~ Like the ark of the convenant, or the holy grail ~
    • Sie erinnern mich drum in gerade an diese Dingsbums aus Harry Potter, die einem den Todeskuss geben
      Dementoren ???
      Bei den Huminen dachte ich eher an eine "Verballhornung" der Ghule oder sowas
      Willkommen im Kreis der willfährig leichtgläubigen und begeistert abseitigen Phantasten. --- Entropie
    • Bei mir wird doch nichts verballhornt %-)

      Humime sind die Erklärung dafür dass es in Utz1 viele Menschen als Monster in der Wildnis zum Bekämpfen gibt. Also mal wieder ne Ausrede xD
      ~ Legend speaks of a beast ~
      ~ Three hundred miles from it’s tip to it’s tail ~
      ~ None have seen it, yet all know it’s name ~
      ~ Like the ark of the convenant, or the holy grail ~
    • @Danchou Die wollen doch bloss spielen ;D (Bestimmt war die eine hälfte dieser Leute eine große Gruppe Banditen in Verkleidung und der Rest Humime)
      @Éarj Éon kann jedem mal passieren %-)
      Willkommen im Kreis der willfährig leichtgläubigen und begeistert abseitigen Phantasten. --- Entropie
    • Ich gestehe dass ich mir nicht viele Gedanken drum gemacht hab, ich wollte eine nervös zuckende Echse mit großem Kopf haben.

      Schätze dass sie was futtert und dann überschüssige Energie abgibt und den rest normal verwendet (?)
      ~ Legend speaks of a beast ~
      ~ Three hundred miles from it’s tip to it’s tail ~
      ~ None have seen it, yet all know it’s name ~
      ~ Like the ark of the convenant, or the holy grail ~
    • Der Grundgedanke ist vorerst die ganzen Monster die in den Spielen vorkommen in biologische Kategorien einzuteilen und dann mit stimmigen Beschreibungen zu versehen, da kommt noch mehr schätze ich %-)
      ~ Legend speaks of a beast ~
      ~ Three hundred miles from it’s tip to it’s tail ~
      ~ None have seen it, yet all know it’s name ~
      ~ Like the ark of the convenant, or the holy grail ~
    • Aus irgend einem Grund habe ich angenommen das das mit den Drachen schon gut ausgearbeitet ist und mir deshalb eine Erklärung zurecht gelegt wie das zu verstehen ist %-)

      Naja, auf alle Fälle hab ich das so verstanden, das Drachen spezielles Futter essen um bei notwendigen Situationen es effizient zu verwerten und die Energie zum feuerspeien zu nutzen. Nur das diese spezielle arme Drachenart die Energie nicht kontrolliert gewinnt, sonder stetig, und da sie nicht die ganze Zeit feuerspeien können müssen sie die überschüssige Energie eben irgendwie anders loswerden...
      Ich weis, ich denke irgendwie verquert - habe wirklich angenommen das es exakt so gemeint war... :-[
    • ist gekauft ;D

      Aber es sind Echsen, keine Drachen. Ziemlich gierige dazu, so dass immer Energie im Überschuss vorhanden is. Und dass muss halt weg.
      ~ Legend speaks of a beast ~
      ~ Three hundred miles from it’s tip to it’s tail ~
      ~ None have seen it, yet all know it’s name ~
      ~ Like the ark of the convenant, or the holy grail ~