[RoW&FoF] Gedudel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Vom 22.-25.11. findet das Weltenbastler-Wintertreffen in Arnolds Ferienhof in Oberlauringen (Landkreis Schweinfurt) statt. Zur verbindlichen Anmeldung geht es hier lang.

    Neulinge sind wie immer höchst erwünscht und wir freuen uns euch kennenzulernen!

    • [RoW&FoF] Gedudel

      Hehe....zum Missfallen meiner Nachbarn hab ich ein nettes Musikprogramm gefunden. :diablo:
      Mit dem hab ich mal ein par Trommelklänge für meine in Meria beheimateten Auriok gemacht.

      -->Hier
      Ich kanns mir gut als Hintergrund für die rituellen Kämpfe die die menschenähnlichen Auriok veranstallten vorstellen.

      PS: Könnt ihr mir sagen ob ihr mit IE, Safari und co erst was installieren müsst um es abspielen zu können? Ich habs nähmlich nur mit Firefox (mit Quicktime) getestet. %-)
      PS2: Und obs zu lange lädt.
      Und auserwählt wurde Dafuggi, um zu herrschen auf ewig, als König der Wollratten, denn er war flauschig.
    • klingt ganz nett. Wie heißt denn das Programm?

      Ich benutze Opera und es benötigt ein paar Sekunden zum Laden, ist aber noch im Rahmenbereich. Mir fällt nur auf, dass es nur einmal gespielt wird, ist das gewollt?

      Gruß Yurohur
      Das kommt nicht etwa daher, dass ich zu faul zum malen wäre, es ist viel mehr ein Ausdruck von andersartiger Kunst. Bücher benutzen ja auch keine Bilder, um die Welt in der sie spielen lebendig wirken zu lassen.
    • Das Programm heißt Beatcraft, ist aber nur eine 7 Tage Demo.

      Yurohur schrieb:

      Mir fällt nur auf, dass es nur einmal gespielt wird, ist das gewollt?
      Nur Vorerst. Ich such noch nach ner besseren Möglichkeit es rauf zu laden. Auf Webs ist mein Speicher etwas begrentzt und Imageshack verträgt keine WAV-Dateien. Weiß da wer noch was? Weil dann könnt ichs auch länger machen.
      Und auserwählt wurde Dafuggi, um zu herrschen auf ewig, als König der Wollratten, denn er war flauschig.
    • Klingt ganz gut, was mir aber auffällt...

      Die Trommeln klingen wie ein modernes Kunststoffdrumset, nicht wie "klassische" Holztrommeln mit Haut bespannt.
      Selbst wenn man sagt dass man außerhalb von Schubladen denkt, bestimmen immer noch die Schubladen das Denken. Erst wenn man sich bewusst ist dass die Schublade selbst nicht existiert kann man wirklich Neues erfinden

      INDEX DER THREADS ZU LHANND
    • Benutzer online 1

      1 Besucher