"Einflusskarten" eurer Welten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ehana schrieb:

      ;D Aberaber das geht so nicht, siehe die Regeln der Karte - wenn, dann musst du schon eine 3x3-Lavalampe, zwei 2x2-Lavalampen, drei 2x1-Lavalampen und sieben 1x1-Lavalampen einfügen. ;)
      Oh.
      Das liegt daran, dass ich nirgends was von Regeln gelesen habe. ;D
      Æýansmottír-Blog - Mysterion-Blog - Deviant - Mysterion - Æýansmottír (provisorisch) - Bloubbuji

      Jedes Tier sollte stolz sein, wie Grillgut auszusehen. Besser als wenn man hinschaut und sagt: "Nette Suppeneinlage." (Mara)
      The limit of the Willing Suspension Of Disbelief for a given element is directly proportional to its degree of coolness.
    • Falranda

      Mach ich mal von groß nach klein, von oben nach unten, von links nach rechts. Und hoffe dabei, dass aufgrund strategischer Platzierung, niemandem das "Glenna McReynolds"-Ding da auffällt. :pfeif:

      Spoiler anzeigen


      Thief – The Metal Age
      Das ist zwar nicht die ursprüngliche Inspiration, aber die am besten ausgearbeitete Stadt auf Falranda mit der ausgeprägtesten Kultur sowie die einzige ausgeabreitete Religion sind alle von der Thief-Reihe, und insbesondere eben von "The Metal Age" inspiriert.

      Warhammer
      Falranda ist ursprünglich entstanden, als ich meine ersten Warhammer-Fantasy-Figuren gekauft hatte, und ein Regelwerk brauchte, um mit den Figuren zu spielen.

      Morrowind
      Die Vielzahl an Elfen, die ja dann doch große Auswirkungen auf die Ausgestaltung ganz anderer Aspekte hatte, habe ich von hier. So viele Elfenrassen wie anderswo mag es in Morrowind ja vielleicht gar nicht geben, aber so ist es halt.

      Lords Of Magic
      Ich hab es gerne gespielt und ich denke, diese Gegenüberstellung von den Elementen und abstrakteren Konzepten in dem dargestellten Kreis hat mich lange beeinflusst, was meine Metaphysik angeht.

      Ronja Räubertochter
      Von der Wildnis auf Falranda habe ich nur ungefähre Vorstellungen, aber ich weiß genau, dass dieser Roman bei der Ausarbeitung einiger Gebiete großen Einfluss haben wird. Auch die von Astrid Lindgren dargestellten Fabelwesen will ich doch irgendwie einbauen.

      Das Schwarze Auge
      Das war meine erste Begegnung mit Rollenspielen und eben damit auch mit den entsprechenden fantastischen Themen, die in Romanen eher weniger eine Bedeutung spielen.

      Dwarf Fortress
      Ich habe es lange gespielt und erst dadurch überhaupt einen richtigen Anreiz bekommen, meine Zwerge auszuarbeiten.

      Kelch und Schwert
      Meine Kobolde sind von denen in diesem Roman inspiriert. Wie peinlich!

      Krabat oder Die Verwandlung der Welt
      Ich kann nicht genau sagen, inwiefern dieser Roman Falranda beeinflusst, aber vor allem der Umgang mit Magie in diesem Buch erscheint mir erstrebenswert (mal ganz abgesehen davon, dass dieses Buch auch andererseits sehr empfehlenswert ist).

      Verduria
      Verduria und Verdurianisch haben mich zum Sprachenbasteln angeregt.

      Die Unendliche Geschichte
      Mein erster Kontakt mit dem Fantasy-Genre. Mit Bastian Balthasar Bux konnte ich mich als Kind extrem gut identifizieren.

      Unreal World
      Das ist ein simulatives Roguelike, das in einer Fantasywelt, die in etwa Lappland in der Eisenzeit entspricht. Bevor ich das gespielt habe, habe ich mich für die Zeit vor der Antike gar nicht interessiert.

      Die Enwor-Saga
      Jaja, als Kind habe ich gerne Fantasy gelesen und am ausdauerndsten das hier. Wolfgang Holbein mag jetzt weder die besten Romane schreiben noch sonderlich gut für Kinder geeignet sein, aber ich las es wirklich ausgesprochen gerne. Wo andere H. P. Lovecraft oder Cthulu zitieren, muss ich dann wohl eher Holbein und die Enwor-Saga anführen.

      Und wie ihr sehen könnt, bin ich eher schlecht mit Bildbearbeitungssoftware. ;)
      Weltraumschlangen! :fluecht:
    • Das Bild



      Die Beschreibung

      (Kürzel zeigen die Position der Kachel auf dem Bild. Zuerst die auf dem Bild und wenn es dort zwei gleich große Kacheln gibt, folgt die weitere Positionsangabe. UO bedeutet also: "Im Unteren Drittel, die Obere Kachel".)

      Spoiler anzeigen

      [3x3] - Die Erde und damit verbunden die Realität und Naturkonstanten aber auch meine persönliche Kreativität, Logik, meine Träume, Gefühle und mein Erlebtes.

      [2x2.L] - Chris Metzen und das Warcraft-Universum in das ich mich vor so vielen Jahren geflüchtet habe. Warcraft hat mich gelehrt wie wichtig es ist, der Realität entfliehen zu können und sich von einer fantastischen Welt fesseln zu lassen. Aber auch wie gefährlich das sein kann und wie schwer es manchmal ist, diese Fesseln auch wieder zu lösen.

      [2x2.R] - J.R.R. Tolkien und Arda. Für mich irgendwie immer wieder die Person, deren Vermächtnis im Bereich Weltenbau mich von dem Gedanken "Verdammt, was verschwendest du deine Zeit damit eine eigene Welt zu basteln. Es gibt doch schon so viele in die du nur eintauchen musst." abbringt. Auch wenn Esiria kaum etwas mit Arda zu tun hat und heute viele seine Arbeit im Hinblick auf Weltenbau kritisch zu sehen scheinen.

      [2x1.O] - Europa Universalis IV. Ich verbringe Stunden in diesem wahnsinnig komplexen Spiel um mir zum einen eine alternative Weltgeschichte zu basteln und zum anderen um weltwirtschaftliche, geopolitische, technologische und militärische-strategische Zusammenhänge, Einflüsse und Auswirkungen zu betrachten. Neuerdings arbeite ich sogar daran eine Mod für das Spiel zu erstellen, die auf Esiria basiert.

      [2x1.M] - George R.R. Martin und Das Lied von Eis und Feuer. Zu meiner Schande muss ich eigentlich Game of Thrones sagen, weil ich die Bücher bislang noch nicht gelesen habe und nur die Serie kenne. Mich faszinieren die Charaktere, deren Wandlungen (und Tode) und die Art, wie die Geschichte erzählt wird; ich denke in diesen Punkten kann es mit den Büchern auch nur besser werden.

      [2x1.U] - Steven Erikson und das Spiel der Götter. Ähnlich wie einen Absatz weiter oben, liebe ich das Charakterdesign und das Storytelling, aber vor allem faszinieren mich die Götter und das System um sie herum wahnsinnig.

      [1x1.OL] - Der Quaternionenadler des Heiligen Römischen Reiches. Hunderte kleine, zersplitterte Flecken, Dynastien, Erbstreit, ständig wechselnde Allianzen. Herrschaften die gestern unbedeutend waren, heute eine herausstechende Macht sind und die morgen kaum mehr einer kennt. Und ein Kaiser der irgendwie versucht, oder auch nicht, keinen Weltuntergang ausbrechen zu lassen. Zumindest stelle ich mir das so vor bzw. verarbeite das so in Esiria.

      [1x1.OM] - Arlen, Protagonist im Dämonen-Zyklus von Peter V. Brett. Die Dämonen und vor allem die Runen und die Möglichkeiten die dieses System bietet, fasziniert mich und hat mich stark zu meinen Ansätzen meines Magiesystems inspiriert.

      [1x1.OR] - Das Geheimnis von Askir (und alle weiteren Werke in dieser Welt) von Richard Schwartz. Auch hier habe ich mich in das Charakterdesign, die Entwicklung der einzelnen Personen und das Storytelling verliebt. Es gibt so viele verschachtelte Ebenen und ich finde es toll das viele mysteriöse Sachen nicht aufgeklärt werden.

      [1x1.ML] - Die Nachtengel-Trilogie und die Lichtbringer-Reihe (nicht abgebildet) von Brent Weeks. Viele tolle Elemente und Systeme die mich zu wichtigen Aspekten von Esiria inspirieren.

      [1x1.MR] - Joe Abercrombie und seine The First Law-Reihe. Ebenfalls viele inspirierende Elemente für mich.

      [1x1.UO] - George Lucas und Star Wars. Zwar hat Esiria bislang keinerlei Sci-Fi-Elemente, doch war Star Wars die erste phantastische Welt in die ich eingetaucht und versunken bin. Ich habe Star Wars aufgesogen wie ein Schwamm Wasser. Zwar ist diese Zeit vorüber, aber es ist noch immer ein Teil von mir und da ich ohne Star Wars vielleicht nicht so in die Phantastik eingestiegen wäre, erwähne ich es hier.

      [1x1.UU] - Das Wappen der de'Medici bzw. von Florenz, stellv. für die italienische Renaissance. Die Gesellschaft und die Intrigen zwischen den Dynastien, die politischen und religiösen Verflechtungen. Einfach eine sehr faszinierende und inspirierende Zeit für mich, ausgelöst nicht zuletzt durch Assassins Creed II und die Fernsehserie Die Borgias (nicht die deutsche ZDF-Version).

      :alt: :arbeit:

      Erst wenn wir die Vergangenheit gelesen haben, können wir die Zukunft schreiben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Thalak ()

    • Die Einflüsse anhand von Bildern festmachen war sehr schwer - ich kann gar nicht sagen, dass Vorya von konkreten Filmen, Spielen oder sonstwas beeinflusst wurde - obwohl das bestimmt unterbewusst der Fall ist.

      So hab ich statt dessen einfach die Musik festgehalten, die im Schaffensprozess von Vorya* (bes. 2003-2009) maßgeblichen Einfluss hatte, oder schlicht viel gehört wurde und als "Bastelmusik" kategorisiert wird.

      *Da En aus Vorya heraus entstand, hat es zum großen Teil die Musik übernommen

      Bastel-News ab jetzt im Profil zu finden ^^